Gentoo Logo

Konfigurationsanleitung für Gnome

Inhalt:

1.  Was ist GNOME?

Das Projekt

Das GNOME-Projekt ist ein freies Softwareprojekt, engagiert in der Entwicklung von GNOME, einer Unix/Linux-Desktopsuite und -Entwicklungsplattform. Die GNOME Foundation koordiniert die Entwicklung und andere Aspekte des GNOME-Projektes.

Die Software

GNOME ist eine Desktopumgebung und Entwicklungsplattform. Dieses Stück freie Software ist von mehreren führenden Firmen der Industrie als die Desktopumgebung erkoren worden. Es ist sowohl für Business-Benutzer, Privatanwender als auch für Entwickler sehr interessant.

Die Community

Wie jedes große Projekt auf der Grundlage freier Software, hat auch GNOME eine große Basis an Benutzern und Entwicklern. Footnotes beinhaltet GNOME-Desktop News für Anwender; GnomePlanet ist für Hacker/Mitwirkende und Developer.Gnome.Org ist für GNOME Entwickler.

2.  Installation von GNOME

Was wird gebraucht?

Wichtig: Lesen und befolgen Sie zuerst die Anweisungen im X-Server-Konfigurations-HOWTO, um Ihre X-Umgebung aufzusetzen.

Bevor Sie mit der Installation von GNOME beginnen, sollten Sie evtl. Ihre USE-Variable editieren. Stellen Sie sicher, dass X, gtk und gnome in Ihrer USE-Variable enthalten sind, zu finden in der Datei /etc/make.conf. Wenn Sie Unterstützung für dbus (einem Systemnachrichten-Bus, den Gnome intensiv verwendet) wollen, fügen Sie es zu Ihren USE-Flags hinzu. Wenn Sie keine KDE-Unterstützung möchten (die andere große Desktopumgebung), entfernen Sie qt4 und kde.

Befehlsauflistung 2.1: Beispiel-USE in /etc/make.conf

USE="-qt4 -kde X dbus gtk gnome"

Sie können das branding USE-Flag hinzufügen, um einen netten, mit Gentoo-Grafik versehenen Splashscreen, anstatt des standardmäßigen Gnome-Splashscreens, zu bekommen:

Befehlsauflistung 2.2: Gentoo-Branding aktivieren

# echo "gnome-base/gnome-session branding" >> /etc/portage/package.use

Notiz: Wenn Sie das desktop Profil verwenden, dann sind diese USE-Flags bereits für Sie gesetzt. Sie können sich Ihr momentan genutztes Profil mit eselect profile list anzeigen lassen und als root auch mit eselect profile set <profil-name> ändern.

Wenn Sie damit fertig sind, beginnen Sie die GNOME Installation, indem Sie gnome kompilieren:

Befehlsauflistung 2.3: Installation von GNOME

# emerge gnome

Sie können sich auch für eine minimale GNOME Installation mit gnome-light entscheiden. Wenn Sie dies tun, bekommen Sie eine leichtgewichtige Gnome-Installation ohne die zusäztlichen Tools, die eine vollständige Gnome-Installation bietet, so dass Sie eventuell weitere Pakete im Nachhinein installieren müssen.

Befehlsauflistung 2.4: Installieren einer minimalen GNOME Umgebung

# emerge gnome-light

Dies wird einen Moment dauern. Wärend die Installation fortschreitet, können Sie all jene Bücher lesen, derer Sie habhaft werden können (es dauert wirklich ziemlich lang). Fertig? Wunderbar, jetzt aktualisieren Sie Ihre Umgebungsvariablen:

Befehlsauflistung 2.5: Aktualisierung der Umgebungsvariablen

# env-update && source /etc/profile

Als nächstes bereinigen wir die verbleibenden Dienste und Benutzergruppen.

Befehlsauflistung 2.6: Aufsetzen des DBUS-Dienstes

# /etc/init.d/dbus start
# rc-update add dbus default

Prüfen Sie, ob die Gruppe plugdev existiert. Falls ja, ist es ratsam, dass Sie sich zu der Gruppe hinzufügen, aber das ist optional, da die Gruppe nicht mehr so weit verbreitet ist.

Befehlsauflistung 2.7: Prüfen und Hinzufügen eines Benutzers zur Gruppe plugdev

~# getent group plugdev
plugdev:x:104:

# Ersetzen Sie IhrBenutzername mit Ihrem Benutzernamen ;-)
~# gpasswd -a IhrBenutzername plugdev

Erste Eindrücke

Lassen Sie uns zuerst anschauen, was gerade kompiliert wurde. Verlassen Sie Ihre Root-Shell und loggen Sie sich als normaler Benutzer ein. Wir werden unsere Session so konfigurieren, dass GNOME gestartet wird, wenn wir den startx-Befehl ausführen (siehe auch Verwenden von startx in der X-Server Konfigurations Howto):

Befehlsauflistung 2.8: GNOME als Standard-Desktopumgebung setzen

$ echo "exec gnome-session" > ~/.xinitrc

Beginnend mit gnome-base/gnome-session-2.26.2 müssen Sie die Variable XDG_MENU_PREFIX voranstellen, falls Sie die ~/.xinitrc Methode verwenden, um die Gnome-Menüs zu bekommen. (Falls Sie ~/.xinitrc nicht verwenden, wird alles automatisch für Sie erledigt; es ist keine zusätzliche Konfiguration erforderlich.)

Befehlsauflistung 2.9: Voranstellen der XDG_MENU_PREFIX zu ~/.xinitrc

$ sed -i '1i\export XDG_MENU_PREFIX=gnome-' ~/.xinitrc

Starten Sie jetzt Ihre grafische Umgebung durch Ausführen von startx:

Befehlsauflistung 2.10: Starten von GNOME

$ startx

Wenn alles glatt läuft, sollten Sie von GNOME begrüßt werden. Herzlichen Glückwunsch! Jetzt lassen Sie uns jedoch einen Blick auf die Möglichkeiten werfen, GNOME Ihren persönlichen Wünschen anzupassen:

3.  Konfiguration von GNOME

GNOMEs grafischer Login-Manager

Wenn Sie den "GNOME Display Manager" (GDM) bei Systemstart automatisch gestartet haben möchten (so dass Sie sich graphisch einloggen können), müssen Sie das xdm-Initscript zum Standard-Runlevel hinzufügen:

Befehlsauflistung 3.1: Hinzufügen von xdm zum Standard-Runlevel (default)

# rc-update add xdm default

Editieren Sie nun /etc/conf.d/xdm und passen Sie die DISPLAYMANAGER Variable an.

Befehlsauflistung 3.2: /etc/conf.d/xdm editieren

DISPLAYMANAGER="gdm"

Falls Sie Gnome mit Hilfe des Pakets gnome-light installiert haben, müssen Sie gdm ebenfalls installieren (da es nicht Teil des gnome-light Pakets ist).

Befehlsauflistung 3.3: Installieren von gdm

# emerge gdm

Wenn Sie jetzt Ihren Rechner neu starten, wird der GNOME Display Manager Benutzername und Passwort von Ihnen einfordern und als Default-Einstellung GNOME als Desktopumgebung verwenden (obgleich Sie natürlich auch einen anderen einstellen können).



Drucken

Seite aktualisiert 23. Oktober 2011

Die Originalversion dieser Übersetzung wird nicht länger gepflegt

Zusammenfassung: GNOME ist eine viel genutzte Arbeitsumgebung. Diese Anleitung versucht, alle Aspekte GNOME's zu beschreiben - Installation, Konfiguration, Benutzung, ... eingeschlossen.

Sven Vermeulen
Autor

Lars Strojny
Bearbeiter

Joshua Saddler
Bearbeiter

Robert Körner
Übersetzer

Tobias Heinlein
Übersetzer

Donate to support our development efforts.

Copyright 2001-2014 Gentoo Foundation, Inc. Questions, Comments? Contact us.