Gentoo Logo

Gentoo Monthly Newsletter: 26. Mai 2008

Inhalt:

1.  Einleitung

Diesen Monat im GMN

Willkommen zur Mai-Ausgabe des Gentoo Monthly Newsletters!

Wie üblich können Sie jeden Aspekt der aktuellen Ausgabe des GMN auch in dem dazugehörigen Foren-Thread diskutieren. Wir würden uns freuen von Ihnen zu hören!

2.  Gentoo News

Gentoo Stiftung wieder eingesetzt

Dank der Anstrengungen unserer Gentoo Treuhänder ist die Gentoo Stiftung wieder eine gemeinnützige Organisation.

Zusammenfassung der Ratsversammlung

Der Gentoo Rat hat seine monatliche Versammlung am 08. Mai 2008 abgehalten. Diskussionspunkte waren:

  • Aktiver-Entwickler Dokument: Wir besprachen es und machten einige Verbesserungsvorschläge für das Dokument selbst und die online-stehende Entwicklerliste (es wurde das Datum hinzugefügt).
  • ChangeLog Einträge: Immer nbotwendig. Wenn Sie diese zur Zeit nicht machen, änderen Sie bitte Ihr Skript und rufen echangelog auf.
  • Ignorierte arch-team Bugs: Wie sieht der Workflow für unterbesetzte arch Teams aus? Könnten wir ihn Verbessern?
  • 8-stellige Versionen: Paket-Verwalter mit extrem langen PVs fragen, ob diese überhaupt benötigt werden und ob sie die Auswirkung vom erweiterten versionator.eclass testen möchten. Wenn diese Daten verfügbar sind, wird entschieden.
  • Erzwungener Rücktritt: Nach 2,5h Diskussion über die bisherigen Themen, mussten alle ein Mütze voll Schlaf nehmen und der Computer von jokey ging kaputt. Damit nun nicht bis zum nächsten Treffen gewartet werden musste, wurde aufgrund der Dringlichkeit ein außerordentliches Treffen auf die nächste Woche zur gleichen Zeit anberaumt. Der Gesuch wird dann *nicht* entschieden, sonderen es wird nur über die Richtigkeit und die Durchführung diskutiert.
  • Neue Durchführung der Treffen: 105 Minuten wurden moderiert und 57 Minuten waren freie Diskussionen erlaubt. Es könnte einige Zeit sparen, wenn wir immer Moderieren würden, aber wir würden nicht die Hälfte der Zeit sparen. Sollten wir so weiter verfahren oder sollten wir es ein wenig modifizieren und einen moderierten #gentoo-council und offenen Backchannel nutzen?

Einige Tagesordnungspunkte kamen noch vom vorherigen Treffen:

  • Dokument darüber ein aktiver Entwickler zu sein: araujo erstellte http://dev.gentoo.org/~araujo/gcert1.pdf in Scribus. Er möchte gerne wissen, ob das Design stimmig ist und den Inhalt an sich diskutieren, insbesondere geht es ihm um die Infrastruktur-Anforderungen.
  • Slacker arches: Keine Neuigkeiten

Coming Up

  • LinuxTag Berlin: Der größte europäische Linux-Event kommt wieder. Auch Gentoo wird wieder auf der Berliner Messe zu finden sein. Treffen Sie Entwickler wie User auf unserem Stand zwischen dem 28. und 31. Mai. Wir hoffen es wird genauso spaßig wie in Chemnitz!
  • Bugday: Suchen Sie nach einem Weg, Ihren Beitrag für Gentoo zu leisten ohne viel Zeit dazu zu investieren? Treffen Sie uns am 07. Juni auf unserem monatlichen 'Bugday' und helfen Sie uns ein paar Käfer zu zerquetschen.
  • Ratsversammlung: Der Gentoo Rat trifft sich jeden Monat und diskutiert wichtige technische Fragen, die Gentoo als Ganzes betreffen. Das aktuelle Treffen soll am 12. Juni stattfinden und jeder ist eingeladen, sich zu beteiligen - #gentoo-council auf irc.freenode.net um 20:00 Uhr UTC
  • Treffen der Gentoo Treuhänder: Es wird am 22. Juni - #gentoo-trustees auf irc.freenode.net um 1900 UTC ein Treffen der Gentoo Treuhänder geben. Die Themen werden kurz vor dem Treffen im Topic des IRC-Channels veröffentlicht. Alle sind dazu herzlich eingeladen.

3.  Gehört in der Community

Interview: Eric Thibodeau, Teilnehmer am Google Summer of Code

Der GSoC hat begonnen, und der GMN-Herausgeber Anant Narayanan hat mit einem der Studenten gesprochen, die für Gentoo dabei sind, Eric Thibodeau.

GMN: Bitte stelle dich kurz vor. Woher kommst du? Wo studierst du, und welches Fach? Was ist deine Homepage oder was sind andere Wege, auf denen Fans verfolgen können, was du tust?

Eric: Ich bin aus Montréal in Québec (Kanada) und studiere seit 2000 an der École de technologies supérieures (kurz ETS). Ich habe eine Bachelor-Abschluss in Elektrotechnik gemacht (Schwerpunkt Informationstechnologie) und mir wurde angeboten, dass ich mit einem Master-Abschluss weiter machen könne in Parallelverarbeitung und Multi-objective Genetic Algorithm Profiling, und ich hoffe, ihn in diesem Sommer abzuschließen. Ich habe Kurse und Einführungen in BASH an der Universität gegeben, je nachdem, wie ich Zeit hatte (warum ich in diesem Sommer einen Kurs gebe, verstehe ich selbst nicht ;) ).

Ich verwende meine persönliche Wiki (http://wiki.neuralbs.com) hauptsächlich als Ablagefläche, um mir Dinge für Gentoo zu notieren. Ich bin kein großer Fan von persönlichen Webseiten, da sie von vorne herein veraltet sind und zuviel meiner Zeit in Anspruch nehmen würden. Die beste Möglichkeit, mich zu erreichen ist, mich auf Freenode anzusprechen, wo ich herumhänge und den wirklich schlauen Menschen von #gentoo-(cluster|science|server) Löcher in den Bauch frage.

GMN: Warst du bereits vor Aufnahme in das SoC-Programm bei Gentoo oder im Allgemeinen an Open-Source-Projekten involviert? Wenn ja, dann erzähle uns kurz, wie die dazu kamst und warum du gerne Open-Source-Code entwickelst.

Eric: Ich war an Gentoo hauptsächlich als Systemadministrator, Benutzer und Prediger (in gewissem Sinne) beteiligt. Aufgrund meines Studiums bestand meine Beteiligung üblicherweise aus dem Schreiben von Ebuilds für Pakete, die im Portage-Tree fehlten (z.B. OpenMPI, ich war sehr froh, dass dieses ein richtiger Entwickler übernahm ;) ), dem Melden von Bugs und dem Teilen meiner Erfahrungen und Kenntnisse über Parallelverarbeitung, Gentoo SSIs (Single System Image), die per NFS gebootet werden, und Hochleistungscomputersysteme.

GMN: Welche Eindrücke hast du bisher von der Community von Gentoo?

Eric: Ich kann kein Bewertung der Gentoo "Community" geben, da ich Gentoo seit 2002 verwende und parteiisch sein könnte aufgrund meiner ersten Eindrücke, denn ich fand 1) eine exzellente Dokumentation, 2) die "Raison d'être" von Open-Source und Linux: Software, die kompiliert wird und speziell auf die eigene Hardware optimiert wird und zuletzt 3) eine sehr aktive Community, in der sich jeder auf einfache Art und Weise einbringen kann (Ebuilds sind nur Textdateien).

GMN: Bitte erzähle unseren Lesern ein bisschen über das Projekt, an dem du arbeitest, und warum du denkst, dass es hilfreich für Benutzer von Gentoo sein wird. Was inspirierte dich dazu, das Projekt zu starten? Was hoffst du zu erreichen?

Eric: Ich arbeite daran, eine Gentoo LiveCD/DVD erstellen, die eine Besonderheit hat: Sie wird dazu verwendet werden, einen Beowulf-Cluster zu bilden, sozusagen "on-the-fly". Ich wählte dieses Projekt, nachdem ich eine Anfrage für eine solche CD auf der Mailingliste gentoo-science sah (eigentlich klang es wie "gibt es denn jemanden, der verrückt genug dafür ist").

Was mich veranlasste, dieses Projekt aufzunehmen war die Tatsache, dass ich vor ein paar Jahren einen Cluster neu aufgesetzt habe, indem ich mein eigenes Gentoo SSI und den Zentralrechner des Clusters einrichtete. Der Prozess war langwierig, frustierend, unzureichend dokumentiert und wurde an vielen Stellen nicht zu meiner Zufriedenheit erledigt, da es an der Integration der Tools fehlte und sich mein Setup nur schlecht reproduzieren ließ. Mein Hauptziel ist, den Aufbau eines Clusters unter Gentoo zu vereinfachen und das Aufsetzen zu beschleunigen, damit man nicht erst jede Kleinigkeit lernen muss, die für den Aufbau einer solchen Infrastruktur nötig sind.

GMN: Was tust du, wenn du nicht gerade programmierst? (Hobbys, Interessen, Lieblingsfernsehserien usw.)

Eric: Abgesehen davon, dass ich mir Ausreden ausdenke, um an meinem Computer zu bleiben, um im IRC "mit diesem einen sonst nicht erreichbaren gottgleichen Entwickler zu chatten", kümmere ich mich gerne um meine neun Monate alte Tochter und schaue zusammen mit meine Freundin unkonventionelle Filme. Obwohl es inzwischen ein Weilchen her ist, seitdem ich die Möglichkeit dazu hatte, helfe ich normalerweise beim Entwerfen ausgefallener Kleidung mit (http://www.mekkreations.com), die darauf ausgerichtet ist, Computerteile wiederzuverwenden (Festplatten sind verdammt cool!)

GMN: Vielen Dank für deine Zeit und alles Gute für den Sommer!

Porthole 0.6.0 nähert sich der Fertigstellung

Porthole ist eine gtk+ Oberfläche und ein Browser für den Portage Baum. Bevor Sie ein Paket installieren, oder upgraden versucht Porthole Ihnen die wichtigsten und nützlichsten Informationen über ein Paket zur Verfügung zu stellen. Porthole stellt auch die am meisten genutzten emerge Optionen mit nur einem oder zwei Klicks zur Verfügung. Eines von Portholes besten Featuren ist, dass schneller Informationen findet, besonders wenn man nicht genau weiß, wonach man sucht. Porthole kann sowohl nach (partiellen und kompletten) Paket Namen, als auch nach Paket Beschreibungen suchen.

Porthole erlaubt es Ihnen ohne Schwierigkeiten USE Flags und Keywords auszuwählen und zu setzen, eine spezielle Version zum emerge oder unmergen auszuwählen und jede emerge Option an und auszuschalten. Es gibt auch eine „Führe Angepasstes Kommando aus“ Option, um nahezu jedes Kommando in Portholes Konsole auszuführen. Die Konsole hat einen konfigurierbaren Nachrichtenfilter (schon bevor Portage elog Fähigkeiten implementiert hatte) und eine Kommando Warteschlange, die sowohl pausiert, als auch neu gestartet werden kann.

Neu in porthole-0.6.0 ist eine Datenbank mit gespeicherten Paket Beschreibungen, die Porthole erstellt und Automatisch Updated, wenn es mitbekommt, dass sich der Portage Baum geupdated hat. Dadurch wird die Suche innerhalb der Beschreibungen selbst auf alter Hardware sehr schnell. Die Ergebnisse können mit nur einem Mausklick betrachtet werden.

Ein anderes neues Feature in porthole-0.6.0 ist die möglichkeit, die vorhandene Portage Version um "Set" Support zu ergänzen, ohne auf portage-2.2 zu warten, oder auf pkgcore oder paludis zu wechseln. Mit Sets kann man leicht seine eigenen Paket Gruppe erstellen, wie ein angepasstes Gnome set, ein Server set, etc.

Porthole ist in verschiedenen Sprachen verfügbar und die Entwickler suchen noch nach Freiwilligen, die die Übersetzung auf dem aktuellen Stand halten und neue Sprachen hinzufügen. Es werden noch Tester für verschiedene Architekturen gesucht. Sie können die Entwicklung auf Bugzilla und in diesem Forum Thread verfolgen.

Project Sunrise: Das Gentoo Benutzer Overlay

Wir wissen alle, dass der Portage Baum riesig ist, aber trotz der enormen Größe fehlt immer mal wieder ein bestimmtes Paket: Ein Plugin für einen bestimmten Mail Client, oder ein brandneuer Fork eines Webservers. In solchen Fällen müssten Sie normalerweise ein Bug unter bugs.gentoo.org einreichen. Aber es kann passieren, dass Ihre Ebuilds nicht in den Portage Baum kommen, oder zumindest nicht auf absehbare Zeit.

Das Problem ist der "maintainer-wanted@gentoo.org" Eintrag in dem "AssignedTo" Feld, welches bedeutet, dass sich ein Gentoo Entwickler finden muss, der Ihr Paket wartet. Wie wäre es, wenn Sie ihre eigenen Pakete warten könnten? Raten Sie mal: Es ist möglich!

Dank dem Project Sunrise können Sie ihre eigenen Ebuilds erstellen und sie zum Paket Overlay hinzufügen, welches von Benutzern gewartet wird. Nach einer Review eines Gentoo Entwicklers (welche meistens knapp zwei Tage dauert), wird jeder in der Lage sein, Ihr Paket ganz leicht installieren zu können, genauso als ob es im Portage Baum wäre.

Interessiert? Dann besuchen Sie unsere Website http://overlays.gentoo.org/proj/sunrise oder schauen mal im IRC vorbei, #gentoo-sunrise auf irc.freenode.net. Fröhliches Ebuild bauen!

Interview mit Donnie Berkholz

Gentoo Entwickler Donnie Berkholz spricht mit David Abbott von LinuxCrazy. Downloaden Sie den Podcast. Ein Transkript ist in den Gentoo Foren verfügbar.

Er erzählt, wie er ein Entwickler geworden ist und seine Arbeit an X, dem Rat, dem PR Team und dem Summer of Code Projekt, welches er betreut. Donnie empfiehlt außerdem, welche Grafikkarte man kaufen sollte, wenn man Open Source unterstützen möchte. Er sieht die Zukunft des Linux Desktops mit einer steigenden Integration und Sicherheit. Hier beschreibt Donnie wie sich Gentoo in Zukunft entwickelt.

"Je mehr Zeit ich mit Gentoo verbringe, desto mehr realisiere ich, dass der einzelne Entwickler die meisten Innovationen einbringt. Innovationen passieren nicht, weil der Rat eine Entscheidung trifft. Sie Passieren, weil ein, oder mehrere Entwickler denken, dass sich eine bestimmte Idee gut anhört und sie dann einfach ausführen."

"Mein größtes Ziel ist im Moment Gentoo Perfekt zu machen und Perfektion ist ein Prozess und kein Ort. Man kann also nicht irgendwo sein und sagen man ist perfekt. Man versucht immer danach zu streben. Für einige Zeit waren wir gezwungen uns um den Status Quo zu kümmern, statt nach Perfektion zu streben, aber wir müssen das wieder ändern und Gentoo immer weiter verbessern."

Planet Gentoo

Decibel Audio Player: Joshua Saddlerarbeitete um Decibel, ein sauberer, Benutzerfreundlicher gtk+ Audioplayer auch unter Gentoo nutzen zu können. Endlich wurde er in den Baum aufgenommen, also Probieren Sie ihn aus.

Microcode: Ryan Hill zeigt, wie man Microcode Updates für Intel-basierende Prozessoren einspielen kann.

Python: Da Python die Basis für unseren Hauptpaketmanager ist, bringt Ali Polatel Sie auf den aktuellen Stand der Python Entwicklung.

Portage: Portage Entwickler Zac Medico erklärt einige neue Features in Portage und dokumentiert das Verhalten von Gentoo bis ins Details:Auflösung der Abhängigkeiten und Automatisches Unmergen von blockierenden Paketen.

Kein Gentoo auf dem Virtuellen Server? Kein Problem: Gunnar Wrobel hat eine Anleitung, wie man Gentoo auf einem gemieteten Virtuellen Server installiert.

System Tool: Luis Francisco Araujo kündigt die 0.20 Version seines Tools Himerge, ein grafisches Frontend für Portage an.

Grep ersetzen: Auch wenn es sich erstmal komisch anhört, erklärt Tobias Klausmann warum es eine gute Alternative zu Grep gibt.

LZMA vs. bzip2: Da immer mehr GNU tarballs mit dem LZMA Algorithmus komprimiert werden, hat Tobias Klausmann einen kleinen Vergleich der Standard Kompressionswerkzeuge veröffentlicht.

Meetings im IRC organisieren: Donnie Berkholz hat einige Erfahrung als Gentoo Rats Mitglied im organisieren von Meetings per IRC. SeineErfahrungen sind es wert geteilt zu werden.

RDEPEND vs. DEPEND: Diego Elio Pettenò hat eine Zusammenfassung geschrieben, in der er auf die Unterschiede zwischen RDEPEND und DEPEND eingeht und warum man diese respektieren sollte.

Gentoo in den News

Gentoo bekamm eine gute Bewertung von Jones Productions und schlug sogar Ubuntu 8.04. Der Autor hob die gute Dokumentation hervor.

Was ich am meisten an Gentoo liebe ist, dass es dem Benutzer die Möglichkeit gibt alles zu tun, was er will und es ist einfach super die Möglichkeit zu haben eine Distro zu nutzen, die man selbst erstellt hat.

—Von der Review

4.  Tipps und Tricks

Netzwerküberwachung auf der Kommandozeile

Wollten Sie schon einmal so etwas wie top für ein Netzwerk einsetzen? Dieser Tipp stellt verschiedene kommandozeilenbasierte Werkzeuge zur Netzwerküberwachung vor.

Beginnen wir mit IPTraf:

Befehlsauflistung 4.1: Installation von IPTraf

# emerge iptraf

Die Benutzung ist einfach:

Befehlsauflistung 4.2: Einsatz von IPTraf

$ iptraf

Es handelt sich um eine sehr ausgereifte ncurses Benutzeroberfläche. Sie können den Zustand des Netzwerkes aus mehreren Blickwinkeln betrachten: IP Verkehr ausgehend vom Port und der IP Adresse, allgemeine Statistiken zu einer Netzwerkschnittstelle wie die Anzahl der durchgeschleusten Pakete, ihre Geschwindigkeit und Größe sowie vieles mehr.

Ein weiteres Werkzeug zur Netzwerküberwachung ist vnstat. Dieses Programm eignet sich besonders zur Sammlung von Statistiken über die Zeit. Eine Datenbank sammelt die Informationen für die einzelnen Schnittstellen.

Befehlsauflistung 4.3: Installation von vnstat

# emerge vnstat

Anfänglich wird mindestens eine Stunde benötigt, um genügend Daten zu sammeln. Ein cron Skript (/etc/cron.hourly/vnstat) wird von vnstat mitgeliefert und sorgt für eine stündliche Aktualisierung der Datenbank. Haben sich erst einmal ausreichend viele Daten angesammelt, kann man sich stündliche, tägliche und monatliche Statistiken von vnstat ausgeben lassen. Beispielsweise erhält man die stündliche Statistik auf folgende Weise:

Befehlsauflistung 4.4: Ausgabe der stündlichen Statistik

$ vnstat -h

Als drittes Programm stellen wir iftop vor. iftop leistet für ein Netzwerk das, was top für die CPU-Auslastung leistet: Es zeigt die Verbindungen mit dem höchsten ein- bzw. ausgehenden Verkehr an. Die Installation von iftop läuft folgendermaßen ab:

Befehlsauflistung 4.5: Installation von iftop

# emerge iftop

Danach verhält es sich wie mit top:

Befehlsauflistung 4.6: Ausführung von iftop

$ iftop

Durch Eingabe von ? erhält man eine Liste der Möglichkeiten zur Benutzung von iftop.

5.  Veränderungen bei den Gentoo-Entwicklern

Zusammenfassung

Gentoo hat 261 aktive Entwickler, darunter 43, die gerade 'abwesend' sind. Gentoo hat seit der Gründung 642 Entwickler rekrutiert.

Abgänge

Die folgenden Entwickler verließen vor kurzem das Gentoo Projekt.

  • Stephen Bennet (spb)
  • Richard Brown (rbrown)
  • Wulf C. Krueger (philantrop)

Zugänge

Die folgenden Entwickler haben sich kürzlich dem Gentoo Team angeschlossen:

  • Jeremy Olexa (darkside) trat dem Gentoo Prefix Team bei
  • Michael Hammer (mueli) trat dem Kerberos Team bei
  • Markus Duft (mduft) trat dem Gentoo Prefix Team bei
  • Chris Henhawke (bunder) trat dem Foren-Stab bei
  • Andrey Grozin (grozin) trat dem Science Team bei
  • Serkan Kaba (serkan) trat dem Java Team bei
  • Panagiotis Christopoulos (pchrist) trat den Lisp und Scheme Teams bei

Veränderungen

Die folgenden Entwickler haben innerhalb des Gentoo Projektes kürzlich ihre Rolle verändert/ neue Aufgaben bekommen:

  • Yuri Vasilevski (yvasilev) trat der deb-tools Gruppe bei
  • Joshua Saddler (nightmorph) trat dem GMN Team bei
  • Tobias Scherbaum (dertobi123) trat der bind Gruppe bei
  • Peter Volkov (pva) trat den app-dicts und sysadmin Gruppen bei
  • Tiziano Müller (dev-zero) trat der sysadmin Gruppe bei

6.  Portage

Zusammenfassung

Dieser Abschnitt fasst den aktuellen Stand des Portage-Baumes zusammen.

Generelle Statistiken
Architekturen 15
Kategorien 151
Packete 12692
Ebuilds 25074
'Keyword' Verteilung
Architektur Stabil Erprobung Total % Packete
alpha 3641 442 4083 32.17%
amd64 7028 3972 11000 86.67%
arm 1593 91 1684 13.27%
hppa 2674 512 3186 25.10%
ia64 3218 565 3783 29.81%
m68k 493 16 509 4.01%
mips 1066 719 1785 14.06%
ppc 6326 2873 9199 72.48%
ppc64 3453 628 4081 32.15%
s390 1203 45 1248 9.83%
sh 1415 48 1463 11.53%
sparc 4806 1300 6106 48.11%
sparc-fbsd 0 317 317 2.50%
x86 9341 3164 12505 98.53%
x86-fbsd 0 2615 2615 20.60%

Abbildung 6.1: Packetverteilung per 'Keyword'

Fig. 1: Packete per 'Keyword'

Dies ist eine Liste derjenigen Pakete, die verschoben oder zum Portage-Baum hinzugefügt wurden. Die Informationen darüber, welche Pakete genau entfernt werden sollen, stammen aus vielen Quellen, darunter das Treecleaners Projekt und auch viele Entwickler.

Entfernungen:

Paket: Entfernungsdatum: Kontakt:
net-firewall/conntrack 21. April 2008 Jeroen Roovers
sci-electronics/lard 21. April 2008 Denis Dupeyron
sci-libs/libgdgeda 21. April 2008 Denis Dupeyron
sys-fs/fuse-python 21. April 2008 Markus Ullmann
Paket: Entfernungsdatum: Kontakt:
app-admin/dirvish 28. April 2008 Lance Albertson
sys-libs/hardened-glibc 29. April 2008 Alexander Gabert
sys-devel/hardened-gcc 29. April 2008 Alexander Gabert
dev-util/fenris 30. April 2008 Samuli Suominen
dev-libs/log4c 02. Mai 2008 Daniel Black
Paket: Entfernungsdatum: Kontakt:
java-virtuals/sun-jdk 05. Mai 2008 Petteri Räty
x11-misc/grpn 10. Mai 2008 Samuli Suominen
xfce-extra/squeeze 10. Mai 2008 Samuli Suominen
x11-drivers/xf86-video-amd 10. Mai 2008 Mart Raudsepp
x11-misc/perlpanel 11. Mai 2008 Torsten Veller
app-admin/skey 11. Mai 2008 Ulrich Müller
app-admin/otpcalc 11. Mai 2008 Ulrich Müller
xfce-extra/xarchiver 11. Mai 2008 Samuli Suominen
gnome-extra/zim 11. Mai 2008 Samuli Suominen
xfce-extra/xfmedia 11. Mai 2008 Samuli Suominen
x11-libs/motif-config 11. Mai 2008 Ulrich Müller
Paket: Entfernungsdatum: Kontakt:
profiles/selinux/alpha 13. Mai 2008 Chris PeBenito
profiles/selinux/sparc 13. Mai 2008 Chris PeBenito
media-video/freej 13. Mai 2008 Samuli Suominen
app-doc/kchmviewer 13. Mai 2008 Peter Volkov
app-doc/chmlib 13. Mai 2008 Peter Volkov
net-proxy/junkbuster 14. Mai 2008 Alin Năstac
net-dialup/gprs-easy-connect 14. Mai 2008 Alin Năstac
net-misc/lsh 14. Mai 2008 Diego Pettenò
net-misc/zsync 15. Mai 2008 Samuli Suominen
app-emulation/basiliskII 15. Mai 2008 Samuli Suominen
app-shells/ash 15. Mai 2008 Samuli Suominen
dev-libs/libvc 15. Mai 2008 Samuli Suominen
app-misc/rolo 15. Mai 2008 Samuli Suominen
mail-client/mutt-vc-query 15. Mai 2008 Samuli Suominen
net-wireless/rt2x00 15. Mai 2008 Samuli Suominen
www-servers/yaws 15. Mai 2008 Samuli Suominen
app-emulation/x86-chroot 15. Mai 2008 Samuli Suominen
net-ftp/nvemftp 15. Mai 2008 Samuli Suominen
mail-filter/dovecot-dspam 15. Mai 2008 Samuli Suominen
app-mobilephone/bemused 15. Mai 2008 Samuli Suominen
media-plugins/audacious-plugins-ugly 15. Mai 2008 Samuli Suominen
sys-fs/python-fuse 15. Mai 2008 Samuli Suominen
dev-libs/swl 15. Mai 2008 Samuli Suominen
app-admin/hpasm 15. Mai 2008 Samuli Suominen
app-admin/modlogan 15. Mai 2008 Samuli Suominen
sys-fs/amiga-fdisk 15. Mai 2008 Samuli Suominen
dev-libs/libol 15. Mai 2008 Samuli Suominen
media-video/konverter 15. Mai 2008 Samuli Suominen
kde-base/qtsharp 15. Mai 2008 Samuli Suominen
kde-base/xparts 15. Mai 2008 Samuli Suominen
app-cdr/konqburn 15. Mai 2008 Samuli Suominen
app-i18n/scim-cvs 15. Mai 2008 Samuli Suominen
app-laptop/omnibook-svn 15. Mai 2008 Krzysiek Pawlik
media-fonts/artwiz-fonts 16. Mai 2008 Ryan Hill
dev-db/monetdb 17. Mai 2008 Samuli Suominen
x11-plugins/desklet-hypertail 17. Mai 2008 Samuli Suominen
media-plugins/digikamimageplugins 17. Mai 2008 Carsten Lohrke
profiles/gxs 17. Mai 2008 Mark Loeser
sys-libs/gxslibc 17. Mai 2008 Mark Loeser
media-video/dxr3player 18. Mai 2008 Samuli Suominen

Hinzufügungen:

Paket: Hinzufügungsdatum: Kontakt:
dev-python/fuse-python 21. April 2008 Markus Ullmann
media-plugins/vdr-suspendoutput 22. April 2008 Matthias Schwarzott
app-emacs/scheme-complete 22. April 2008 Ulrich Müller
dev-python/vobject 22. April 2008 Tiziano Müller
dev-cpp/libmcpp 23. April 2008 Caleb Tennis
dev-ruby/imagesize 23. April 2008 Hans de Graaff
app-xemacs/sun 23. April 2008 Hans de Graaff
app-xemacs/xemacs-packages-all 23. April 2008 Hans de Graaff
media-gfx/pngcheck 23. April 2008 Samuli Suominen
sys-block/megarc 23. April 2008 Wolfram Schlich
sys-block/megamgr 24. April 2008 Wolfram Schlich
net-libs/gupnp-av 24. April 2008 Samuli Suominen
dev-perl/Readonly 24. April 2008 Yuval Yaari
games-emulation/sdlmame 24. April 2008 Christian Birchinger
gnome-extra/tasks 24. April 2008 Gilles Dartiguelongue
net-analyzer/portbunny 25. April 2008 Wolfram Schlich
www-apache/passenger 25. April 2008 Benedikt Boehm
app-arch/libpar2 25. April 2008 Ben de Groot
media-sound/playspc 27. April 2008 Samuli Suominen
sys-libs/hardened-glibc 27. April 2008 Alexander Gabert
Paket: Hinzufügungsdatum: Kontakt:
java-virtuals/jaf 28. April 2008 Petteri Räty
java-virtuals/jmx 28. April 2008 Petteri Räty
dev-python/shm 28. April 2008 Luca Longinotti
x11-plugins/wmfrog 28. April 2008 Samuli Suominen
app-backup/dirvish 28. April 2008 Lance Albertson
sys-devel/hardened-gcc 29. April 2008 Alexander Gabert
dev-perl/File-chmod 29. April 2008 Torsten Veller
dev-perl/Test-Script 29. April 2008 Torsten Veller
net-libs/serf 30. April 2008 Benedikt Boehm
dev-libs/libbrahe 01. Mai 2008 Tiziano Müller
dev-python/decorator 02. Mai 2008 Rob Cakebread
app-i18n/scim-wijesekera 02. Mai 2008 Matsuu Takuto
dev-scheme/sigscheme 02. Mai 2008 Marijn Schouten
java-virtuals/saaj-api 03. Mai 2008 Petteri Räty
sci-visualization/extrema 03. Mai 2008 Andrey Grozin
x11-wm/stumpwm 04. Mai 2008 Josh Glover
java-virtuals/sun-jdk 04. Mai 2008 Petteri Räty
Paket: Hinzufügungsdatum: Kontakt:
java-virtuals/jdk-with-com-sun 05. Mai 2008 Petteri Räty
sys-apps/microcode-data 05. Mai 2008 Mike Frysinger
dev-python/ssl-py26 05. Mai 2008 Luca Longinotti
media-fonts/fgdc-emergency 08. Mai 2008 Ryan Hill
media-sound/lingot 08. Mai 2008 Samuli Suominen
games-action/openastromenace 08. Mai 2008 Tristan Heaven
x11-drivers/xf86-video-geode 09. Mai 2008 Mart Raudsepp
sci-calculators/grpn 10. Mai 2008 Samuli Suominen
app-arch/squeeze 10. Mai 2008 Samuli Suominen
sys-apps/moreutils 10. Mai 2008 Greg Kroah-Hartman
x11-libs/tslib 11. Mai 2008 Ned Ludd
sys-auth/skey 11. Mai 2008 Ulrich Müller
sys-auth/otpcalc 11. Mai 2008 Ulrich Müller
app-arch/xarchiver 11. Mai 2008 Samuli Suominen
x11-misc/zim 11. Mai 2008 Samuli Suominen
media-video/xfmedia 11. Mai 2008 Samuli Suominen
Paket: Hinzufügungsdatum: Kontakt:
app-text/calibre 12. Mai 2008 Diego Pettenò
dev-libs/chmlib 13. Mai 2008 Peter Volkov
app-text/kchmviewer 13. Mai 2008 Peter Volkov
app-crypt/kstart 13. Mai 2008 Michael Hammer
dev-util/confix-wrapper 13. Mai 2008 Michael Haubenwallner
dev-util/confix 13. Mai 2008 Michael Haubenwallner
media-libs/libmp3splt 13. Mai 2008 Samuli Suominen
media-sound/mp3splt-gtk 13. Mai 2008 Samuli Suominen
app-dicts/sword-alb 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-aleppo 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-byz 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-cro 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-dutsvv 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-est 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-farsiopv 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-finbiblia 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-finpr 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-frecrl 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-hebmodern 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-hunkar 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-hunuj 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-icelandic 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-itadio 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-kekchi 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-korean 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-latvian 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-manxgaelic 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-maori 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-norsk 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-romcor 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-rst 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-rusmakarij 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-scotsgaelic 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-sparvg2004 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-spasev 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-spavnt 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-tisch 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-tr 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-vulgate 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-vulgate_hebps 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-whnu 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-wlc 13. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-wulfila 13. Mai 2008 Steve Dibb
dev-python/python-mpd 13. Mai 2008 Christoph Mende
x11-themes/gtk-engines-aurora 14. Mai 2008 Samuli Suominen
x11-themes/gtk-engines-candido 14. Mai 2008 Samuli Suominen
app-emulation/virt-viewer 15. Mai 2008 Donnie Berkholz
dev-perl/File-Next 15. Mai 2008 Samuli Suominen
net-im/pyotr 16. Mai 2008 Hanno Boeck
media-sound/decibel-audio-player 16. Mai 2008 Alexis Ballier
media-sound/jack-keyboard 16. Mai 2008 Alexis Ballier
dev-perl/GStreamer-Interfaces 16. Mai 2008 Samuli Suominen
media-sound/gmusicbrowser 16. Mai 2008 Samuli Suominen
app-arch/debhelper 16. Mai 2008 Yuri Vasilevski
app-crypt/openssl-blacklist 17. Mai 2008 Hanno Boeck
app-dicts/sword-abbott 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-abs_essay_goodsam_swb 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-amtract 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-barnes 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-br_en 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-cbc 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-clarke 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-daily 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-diaglott 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-dtn 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-dutkant 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-easton 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-finney 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-heretics 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-hitchcock 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-institutes 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-isbe 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-jfb 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-josephus 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-jps 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-jst 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-kjvd 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-klv 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-klven_iklingon 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-klviklingon_en 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-la_en 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-lightfoot 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-luther 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-mak 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-mhc 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-mhcc 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-nave 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-orthodoxy 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-packard 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-personal 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-peshitta 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-pilgrim 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-pnt 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-practice 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-robinson 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-rotherham 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-saoa 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-scofield 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-sme 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-smith 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-spurious 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-swahili 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-tagalog 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-tcr 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-tdavid 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-tfg 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-torrey 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-tsk 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-ukrainian 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-webster 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-wesley 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-xhosa 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-common 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-greekhebrew 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-hebrewgreek 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-rwp 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-uma 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-chincvs 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-chincvt 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-chiun 17. Mai 2008 Steve Dibb
app-dicts/sword-chiuns 17. Mai 2008 Steve Dibb
virtual/mpg123 17. Mai 2008 Samuli Suominen
profiles/gxs 17. Mai 2008 Alexander Gabert
sys-libs/gxslibc 17. Mai 2008 Alexander Gabert
dev-ruby/flexmock 17. Mai 2008 Hans de Graaff
x11-themes/lxappearance 17. Mai 2008 Samuli Suominen
app-text/xindy 17. Mai 2008 Alexis Ballier
x11-misc/parcellite 17. Mai 2008 Samuli Suominen
sys-block/ms-sys 18. Mai 2008 Samuli Suominen
sci-geosciences/gpscorrelate 18. Mai 2008 Hanno Boeck

7.  Bugzilla

Zusammenfassung

Die Gentoo Community verwendet Bugzilla (bugs.gentoo.org) um Bugs, Meldungen, Vorschläge und andere Kommunikationen mit dem Entwicklerteam zu protokollieren. Die Folgenden Diagramme fassen die Aktivitäten zwischen dem 20. April 2008 und 20. Mai 2008.


Abbildung 7.1: Bug-Aktivitäten aufgeschlüsselt

Fig. 1: Bug-Aktivitäten

Von den 11141 zur Zeit offenen Bugs sind 16 als blocker, 103 als critical und 374 als major markiert.

Rangliste der geschlossenen Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche die meisten Bugs während dieser Periode geschlossen haben sind:

Rang Entwickler/Team Bug-Anzahl
0 Others 1181
1 Gentoo's Team for Core System packages 61
2 Gentoo Security 47
3 Gentoo Games 46
4 Gentoo Linux Gnome Desktop Team 45
5 Perl Devs @ Gentoo 43
6 Java team 42
7 Gentoo KDE team 41
8 Gentoo Sound Team 38
9 Python Gentoo Team 38

Abbildung 7.2: Rangliste der geschlossenen Bugs

Fig. 2: Geschlossene Bugs

Rangliste der neu zugewiesenen Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche diese Woche die meisten neuen Bugs während dieser Periode zugewiesen bekommen haben sind:

Rang Entwickler/Team Bug-Anzahl
0 Others 817
1 Default Assignee for New Packages 88
2 Gentoo's Team for Core System packages 77
3 Java team 45
4 Default Assignee for Orphaned Packages 42
5 Gentoo Security 37
6 Gentoo Linux Gnome Desktop Team 32
7 Gentoo KDE team 27
8 Gentoo Release Team 26
9 Gentoo Games 26

Abbildung 7.3: Rangliste der neu zugewiesenen Bugs

Fig. 3: Neu zugewiesene Bugs

8.  Wie kann ich mich beteiligen?

Der GMN baut auf Freiwillige und Mitglieder aus der Community, die jeden Monat für Inhalte sorgen. Sind Sie daran interessiert, für den GMN zu schreiben, dann senden Sie Ihren Artikel in Klartext oder GuideXML-Format an gmn-writers@gentoo.org.

Notiz: Deadline für diejenigen Artikel, die in der nächsten Ausgabe veröffentlicht werden sollen, ist der 17. Juni 2008.

Wir bitten um Feedback von allen Lesern unseres Newsletters. Falls Sie irgendwelche Ideen für Artikel, Abschnitte oder generell etwas zum Newsletter sagen möcheten, zögern Sie bitten nicht und senden eine Email an gmn-feedback@gentoo.org.

Sie können auch ihre Glückwünsche, Kritiken oder Verbesserungsvorschläge zu der vorliegenden GMN-Ausgabe im dazugehörigen Foren-Thread.

9.  GMN Abonnement-Infos

Um den Gentoo Monthly Newsletter zu abonnieren, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gmn-de+subscribe@gentoo.org.

Um das Abonnement des Gentoo Monthly Newsletters zu kündigen, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gmn-de+unsubscribe@gentoo.org und nehmen als Absender diejenige Email-Adresse, mit der Sie sich angemeldet hatten.

10.  Andere Sprachen

Der Gentoo Monthly Newsletter ist auch in den folgenden Sprachen verfügbar:



Drucken

Seite aktualisiert 26. Mai 2008

Zusammenfassung: Dies ist die dritte Ausgabe des Gentoo Monthly Newsletters, für April – Mai 2008.

Anant Narayanan
Editor

Joshua Saddler
Editor

Andrey Falko
Author

Brian Dolbec
Author

Paweł Hajdan, Jr
Author

Auke Booij
Author

Christian Faulhammer
Author

Donnie Berkholz
Author

Tobias Matzat
Übersetzer DE

Dennis Nienhüser
Übersetzer DE

Jan Werner
Übersetzer DE

Gilbert Assaf
Übersetzer DE

Dirk Salewski
Übersetzer DE

Donate to support our development efforts.

Copyright 2001-2014 Gentoo Foundation, Inc. Questions, Comments? Contact us.