Gentoo Logo

Gentoo Weekly Newsletter: September 1, 2003

Inhalt:

1.  Gentoo News

Zusammenfassung

Portage Tarballs für OpenBSD und FreeBSD verfügbar

Grant Goodyear hat Tarballs zusammengestellt, mit denen man Portage auf OpenBSD und FreeBSD installieren kann. Es ist zwar noch ein langer Weg, bevor es möglich sein wird ein Gentoo/BSD System von Stage-1 zu bauen, aber wie Grant in seiner Ankündigung in gentoo-dev mitgeteilt hat, ist dies der erste Schritt dorthin. Wir ermutigen euch, diese Tarballs zu testen, genauso wie an der Konstruktion eines Stage-1-Tarballs zu experimentieren. Für mehr Informationen lest die Ankündigung oder schaut euch Grants Seite zu Gentoo + *BSD an.

Zweiter Gentoo BugDay am 6. September

Da der Gentoo BugDay im August ein großer Erfolg war, werden wir von nun an an jedem ersten Samstag im Monat einen weiteren veranstalten, das nächste mal am 6. September. Komm' in den #gentoo-bugs Channel auf irc.freenode.net. Du kannst uns helfen Bugs zu beseitigen und an der Qualität der Distribution zu arbeiten. Es ist gleichzeitig eine gute Möglichkeit für Entwickler und Nutzer sich kennenzulernen.

Gentoo Documentation Team sucht einen führenden Französisch-Übersetzer

Das Gentoo Documentation Team sucht einen führenden Französisch-Übersetzer. In dessen Verantwortungsbereich fällt die Koordination der Übersetzungen, Kontrolle der übersetzten Versionen, und das einfügen dieser ins CVS, damit sie auf der Webseite zu sehen sind. Vorraussetzung sind gute Kenntnisse in geschriebenem Französisch und Englisch; Kenntnisse in XML und CVS sind hilfreich, können aber auch noch später angeignet werden. Interessierte Personen senden bitte eine Email an Sergey Kuleshov.

2.  Gentoo Security

Zusammenfassung

GLSA: vmware-workstation

Zitat vom 'advisory':

"Durch manipulation der VMware GSX Server und VMware Workstation Umgebungsvariablen kann ein Programm, wie zum Beispiel eine Shell mit Administratorrechten gestartet werden wenn die Virtuelle Machine läuft. Der Angreifer hätte dann vollen zugriff auf den Host."

  • Klassifikation: Hoch - vollen Zugriff auf den Host.
  • Betroffene(s) Paket(e): <vmware-workstation-4.0.1-5289 <vmware-workstation-3.2.1-2242
  • Lösung: emerge sync; emerge vmware-workstation-(gewünschte Version einfügen); emerge clean
  • GLSA Bekanntmachung

Neue Sicherheitslöcher

Diese Woche wurden folgende Sicherheitslöcher registriert:

3.  User Stories

User Stories fehlt diese Woche. Denkt daran eure bizarren, lustigen und unglaublichen Geschichten mit Gentoo an uns zu senden damit sie hier veröffentlicht werden können!!

4.  Entwickler der Woche

Lars Weiler


Abbildung 4.1: Lars Weiler

Fig. 1: Lars Weiler

Wir sind erfreut euch Lars Weiler (pylon) als Entwickler der Woche vorstellen zu können. Lars arbeitet in Gentoos PPC Entwicklungs-Team und nimmt auch führende Verantwortlichkeiten für die deutschen Übersetzungen im Gentoo Documentation Project war. Ausserdem ist er in das Infrastructure Team eingebunden und kümmert sich dort um CVS und ViewCVS Belange und deren Konfiguration. Gentoo ist sein erstes bedeutendes OSS Projekt, bei dem er in so viele verschiedene Aspekte der Arbeit eingebunden ist.

Lars hat Mitte 2002 zum ersten Mal was von Gentoo gehört, im November letzten Jahres Gentoo auf seinem iBook installiert und ein paar Monate gebraucht, bis alles lief, wie er es wollte. Im März 2003 ist er Entwickler im PPC Projekt geworden und hat die Migration seines x86 Computer im Mai abgeschlossen. Er geniesst es in der Gentoo Community zu arbeiten und reist häufig durch Europa, um andere Entwickler zu treffen. Als ein PPC Benutzer schätzt er das Ebuild System, das es ihm einfach macht Programme an seine Bedürfnisse anzupassen. Die "Kompiliere alles was du brauchst" Funktionalität gefällt ihm sehr.

Zusätzlich zu seiner Gentoo Arbeit ist Lars ein aktives Mitglied des Chaos Computer Club. Er kümmert sich um die Pressearbeit des CCC und erledigt einige organisatorische Sachen. Er war Student an der Universität der angewandten Naturwissenschaften in Krefeld und hat Kurse an der Fontys Hoogeschool in Venlo, Niederlande absolviert. Er hat das Studium mit einem Diplom in Mechatronik abgeschlossen.

Lars hat 2 Gentoo Boxen: Ein 600 MHz Apple iBook, das seine primäre Entwicklungs- und Testplattform stellt (nicht zu vergessen die Nutzung als DVD Player bei Bahnfahrten), und einen 5 Jahre alten PIII-700 der als Backupmaschine dient und für einige Multimedia Features herhalten muss. Er benutzt eine Fuji FinePix7400 Digital Kamera, die er immer bei der Hand hat. Er zieht das gradlinigere Fluxbox Desktop Environment KDE oder Gnome vor. Er benutzt einen hochgradig angepassten Mutt als Mailprogramm und Latex, um Texte zu schreiben. Zusätzlich benutzt er häufig das gnome-terminal, irssi, gkrellm, xpad, psi and MozillaFirebird.

Lars spricht vier Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch. Ein Buffer Overflow hat dazu geführt, das er die meisten seiner Latein-Kenntnisse verloren hat. Er lebt in Krefeld, Nordrhein-Westfalen. Häufig fährt er in die nahegelegenen Städte Düsseldorf und Köln. Lars hat uns an das Motto das 18ten Chaos Communication Congress erinnert: "Hacking is not a crime."

5.  Gehört in der Community

Web Foren

Kücken Metaphern

Nicht-Gentooisten verspotten die scheinbar komplizierte und unbestreitbar langatmige Prozedur von dem runterladen der Tarballs mit dem Source-Code um ihn dann mit Hilfe eines Ebuilds zu kompilieren und am Ende eine Binäre Anwendung zu erhalten, wie alle anderen sie auch haben. Also wie soll man diese Gentoo-Art einem Uneingeweihten erklären? Schwierig? Besuche TGL, der das in einem bemerkenswert einfachen Einzeiler kann. Es musste wahrscheinlich ein Franzose sein, der eine so schöne Analogie zum Kochen hervorbringt: Tarballs sind die Zutaten, Ebuilds sind das Rezept, und du kannst der eigene Chef in deiner Küche sein. Haute cuisine, so viel wohlschmeckender als vorgekochte RPMs...

Der Einkaufsführer für mobile Gentooisten

Erstaunt über die richtige Laptop Konfiguration? Willst du dieses WiFi Ding zum arbeiten bekommen? Die Forennutzer diskutieren alle Fragen dieser Art, einschließlich welche Hardware man nehmen sollte und wie man die Sachen einstellt das sie vernünftig und gut laufen. Das ist ein ständig wiederkehrendes Thema, schau dir einige der neueren Threads über portable Computer und kabelloser Karten für das vorletzte Gentoo-Vergnügen:

gentoo-user

GCC mit Python testen

Der Nutzer Adam Dunstan war neugierig ob die Benutzung von -march=pentium4 auf seiner GCC 3.2.3 Gentoo-Box jetzt sicher war. Mailinglist-Mitglied Gabor antwortete mit einem coolen Python Trick, der es einem Nutzer erlaubt schnell heraus zu finden ob sein GCC durch den -pentium4 Fehler betroffen ist.

Gentoo sichern

Backups werden oft ignoriert bis es zu spät ist. Mailinglist-Mitglied Pupeno fragte nach einigen Empfehlungen um seine gesamte Gentoo-Installation auf eine seperate Festplatte zu sichern. Lies weiter für einige Tipps, sowie für einige von Nutzern beigetragene Backup-Scripte.

gentoo-dev

Gentoo Kalender.

In einem so großen Projekt mit so vielen verschiedenen Aspekten kann es oftmals schwer werden Dinge zu organisieren. Ein Vorschlag dieser Woche um die Probleme zu verringern war die Implementation eines Gentoo Kalenders in dem wichtige Daten eingetragen werden können um sich daran zu erinnern.

Desktops, Desktops und weiter Desktops

Eins der Dinge, ohne das die meisten von uns niemals auskommen würden in ihrem Gentoo-System ist ihr Desktop. Dieser Thread This thread verursachte eine interessante Diskussion, welche Elemente unseres Systems aktuell ein Teil des Desktops sind und wie viel Interaktion und Kontrolle die Gentoo-Basis darüber haben sollte.

6.  Gentoo International

Europa: Proteste gegen Software Patente

KDE hat die Webseite geschlossen, Apache.org war nicht verfügbar, GNOME hat das Projekt aufgegeben? Was ist passiert? Gut: Die Frage sollte lauten "Was wird passieren?" Am 1. September sollte das Europäische Parlament in Brüssel über eine Richtlinie zur Einführung von Software Patenten abstimmen, die in einem gewissen Zeitraum in das Rechtssystem der EU-Mitgliedsländer integriert werden müsste. Aktivisten verteilt in ganz Europa und ihre Freunde überall auf dem Planeten haben beschlossen, etwas dagegen zu unternehmen. Sie stellten dar, was passieren könnte, wenn Patente auf "kopieren und einfügen", Links und was es sonst noch gibt erteilt würden. Einige groÜen Webseiten, die meisten von Open Source Software Projekten, haben ihre Seite für einen Tag oder länger geschlossen, in der Hoffnung Einfluss auf die Entscheidung des EU-Parlaments zu nehmen. Viele Gentooists haben die Geschehnisse der letzten Wochen in Europa unterstützt, auf gentoo.org ist ein Editoral zu finden, in dem Gentoo die Freunde in Europa unterstützt darzustellen, was die Auswirkungen dieser Software Patente wären. Die Entscheidung ist am 28. August ein weiteres Mal verschoben worden. Weitere Informationen zum Hintergrund der Debatte und aktuelle Meldungen findet ihr auf der FFII Webseite, der entscheidenden Informationsquelle der Anti-Patent Bewegung.

7.  Portage Watch

The following stable packages were updated or added to portage in the last two weeks:

Total categories: 96

Total packages: 6417

8.  Bugzilla

Zusammenfassung

Statistik

Die Gentoo Community verwendet Bugzilla (bugs.gentoo.org) um Bugs, meldungen, Vorschläge und andere Kommunikationen mit them Entwicklerteam zu protokollieren. Die Aktivitäten zwischen 20. Juni 2003 und 26. Jun 2003 resultierten in:

  • 364 neuen Bugs
  • 202 geschlossenen oder gelösten Bugs
  • 4 wieder geöffneten Bugs

Von den 3709 zur Zeit offenen Bugs sind: 88 als 'blocker', 192 als 'critical' und 277 als 'major' eingestuft.

Rangliste geschlossene Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche die meisten Bugs geschlossen haben sind:

Rangliste neue Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche diese Woche die meisten neuen Bugs zugewiesen bekommen haben sind:

9.  Tipps und Tricks

Editieren von USE Flags mit ufed und euse

Der Tipp dieser Woche stellt zwei USE Flag Editoren vor; ufed (ein auf ncurses basierendes Werkzeug) und euse (ein Kommandozeilen Werkzeug). Mithilfe dieser beiden Programme können die Tage, an denen du die /etc/make.conf im Editor öffnen und manuell bearbeiten musstest, vorbei sein.

Während euse ein Teil von Portage ist, muss ufed emerged werden.

Befehlsauflistung 9.1: ufed installieren

# emerge app-portage/ufed
  

Die Benutzung von ufed ist ziemlich simpel. Versichere dich, dass du root bist und tippe ufed. Ein auf ncurses basierendes Interface mit allen USE Flags sollte starten. Du kannst die einzelnen Flags nach belieben wählen. Wenn du dir deine Flags rausgesucht hast wählst du "Save", und bist fertig.

Während ufed a komplettes Menü zum editieren der USE Flags mitbringt, bietet sich euse an, wenn du schnell ein USE Flag entfernen oder hinzufügen möchtest. Um ein USE Flag hinzuzufügen benutze euse -E Flag. Um Ein Flag zu entfernen benutze euse -D flag. Mit euse -i kannst du die benutzten USE Flags auflisten.

Befehlsauflistung 9.2: euse benutzen

(Beispiel: Hinzufügen von Mozilla als USE Flag)
# euse -E mozilla

(Beispiel: Entfernen von Mozilla als USE Flag)
# euse -D mozilla
  

Für weitere Informationen zu diesen Werkzeugen schau dir die Manpages an, man 1 euse und man 8 ufed.

10.  Zitate/Signaturen der Woche

Diese Woche die Signatur von Forum Moderator ebrostig, die auch dann noch einen Lacher Wert ist, wenn man sie schonmal gelesen hat:

"Linux ist wie Leben im Tipi. Keine Fenster, keine Tore und ein Apache im Haus."

11.  Abgänge, Zugänge und Veränderungen

Abgänge

Die folgenden Entwickler haben kürzlich das Gentoo Team verlassen:

  • Keine in dieser Woche

Zugänge

Die folgenden Entwickler haben sich kürzlich dem Gentoo Team angeschlossen:

  • Keine in dieser Woche

Veränderungen

Die folgenden Entwickler haben innerhalb des Gentoo Projektes kürzlich ihre Rolle verändert oder neue Verantwortlichkeiten angenommen:

  • Keine in dieser Woche

12.  Zum GWN beitragen

Bist Du daran interessiert, etwas zum Wöchentlichen Gentoo Newsletter beizutragen? Schicke uns eine eMail

13.  GWN Feedback

Bitte schicke uns Dein Feedback und hilf' damit, den GWN besser zu machen.

14.  Die GWN Mailing List abonnieren

Bevorzugst Du es, den GWN per eMail zu erhalten? Abonniere ihn, indem Du eine leere eMail an gentoo-gwn-subscribe@gentoo.org schickst.

Um den GWN wieder abzubestellen schicke eine leere eMail an gentoo-gwn-unsubscribe@gentoo.org von der Adresse, auf die Du den Newsletter nicht mehr erhalten willst.

15.  Andere Sprachen

Der GWN ist ausserdem verfügbar in den folgenden Sprachen:



Drucken

Seite aktualisiert 1 September 2003

Zusammenfassung: Dies ist der Gentoo Weekly Newsletter für die Woche vom 1. September 2003.

Yuji Carlos Kosugi
Editor

AJ Armstrong
Contributor

Brian Downey
Contributor

Cal Evans
Contributor

Chris Gavin
Contributor

Luke Giuliani
Contributor

Shawn Jonnet
Contributor

Michael Kohl
Contributor

Kurt Lieber
Contributor

Rafael Cordones Marcos
Contributor

David Narayan
Contributor

Gerald J Normandin Jr.
Contributor

Ulrich Plate
Contributor

Mathy Vanvoorden
Dutch Translation

Hendrik Eeckhaut
Dutch Translation

Jorn Eilander
Dutch Translation

Bernard Kerckenaere
Dutch Translation

Peter ter Borg
Dutch Translation

Jochen Maes
Dutch Translation

Roderick Goessen
Dutch Translation

Gerard van den Berg
Dutch Translation

Matthieu Montaudouin
French Translation

Martin Prieto
French Translation

Antoine Raillon
French Translation

Sebastien Cevey
French Translation

Jean-Christophe Choisy
French Translation

Steffen Lassahn
German Translation

Matthias F. Brandstetter
German Translation

Thomas Raschbacher
German Translation

Klaus-J. Wolf
German Translation

Marco Mascherpa
Italian Translation

Claudio Merloni
Italian Translation

Christian Apolloni
Italian Translation

Stefano Lucidi
Italian Translation

Yoshiaki Hagihara
Japanese Translation

Katsuyuki Konno
Japanese Translation

Yuji Carlos Kosugi
Japanese Translation

Yasunori Fukudome
Japanese Translation

Takashi Ota
Japanese Translation

Radoslaw Janeczko
Polish Translation

Lukasz Strzygowski
Polish Translation

Michal Drobek
Polish Translation

Adam Lyjak
Polish Translation

Krzysztof Klimonda
Polish Translation

Atila "Jedi" Bohlke Vasconcelos
Portuguese (Brazil) Translation

Eduardo Belloti
Portuguese (Brazil) Translation

João Rafael Moraes Nicola
Portuguese (Brazil) Translation

Marcelo Gonçalves de Azambuja
Portuguese (Brazil) Translation

Otavio Rodolfo Piske
Portuguese (Brazil) Translation

Pablo N. Hess -- NatuNobilis
Portuguese (Brazil) Translation

Pedro de Medeiros
Portuguese (Brazil) Translation

Ventura Barbeiro
Portuguese (Brazil) Translation

Bruno Ferreira
Portuguese (Portugal) Translation

Gustavo Felisberto
Portuguese (Portugal) Translation

José Costa
Portuguese (Portugal) Translation

Luis Medina
Portuguese (Portugal) Translation

Ricardo Loureiro
Portuguese (Portugal) Translation

Sergey Galkin
Russian Translator

Sergey Kuleshov
Russian Translator

Alex Spirin
Russian Translator

Dmitry Suzdalev
Russian Translator

Anton Vorovatov
Russian Translator

Denis Zaletov
Russian Translator

Lanark
Spanish Translation

Fernando J. Pereda
Spanish Translation

Lluis Peinado Cifuentes
Spanish Translation

Zephryn Xirdal T
Spanish Translation

Guillermo Juarez
Spanish Translation

Jesús García Crespo
Spanish Translation

Carlos Castillo
Spanish Translation

Julio Castillo
Spanish Translation

Sergio Gómez
Spanish Translation

Aycan Irican
Turkish Translation

Bugra Cakir
Turkish Translation

Cagil Seker
Turkish Translation

Emre Kazdagli
Turkish Translation

Evrim Ulu
Turkish Translation

Gursel Kaynak
Turkish Translation

Donate to support our development efforts.

Copyright 2001-2014 Gentoo Foundation, Inc. Questions, Comments? Contact us.