Gentoo Logo

Gentoo Weekly Newsletter: September 15, 2003

Inhalt:

1.  Gentoo News

Zusammenfassungen

Portierung von Gentoo auf IA64 hat begonnen

Am Mittwoch letzter Woche hat Daniel Robbins auf gentoo-dev angekündigt, dass HP Gentoo ein Dual-CPU Itanium 2 System gespendet hat. Als ersten Schritt kündigte er die Portierung von Portage auf Debian/IA64 an, daran anschliessend das Erstellen von IA64 stage1/stage3 Tarballs und das Umstellen des Systems von Debian/IA64 auf Gentoo. Schneller als jemand erwartete, wurde bereits am Freitag die Verfügbarkeit eines stage1 Tarballs und genügend ebuild Patches angekündigt, um ein benutzbares Gentoo Linux auf IA64 zu bauen. Die gespendete Maschine läuft in Daniel Robbins LAN mit der Portierung von splite, dem mysteriösen Gönner. Wenn du Erfarung mit IA64 hast und uns helfen möchtest, dann schicke eine Email an Seemant Kulleen und CC Daniel Robbins. Die Portierung wird vermutlich schnell voranschreiten, da viele Entwickler an der Portierung interessiert sind. Statusmeldungen über den Fortschritt der Portierung könnt ihr in den kommenden GWN lesen.

2.  Gentoo Security

Zusammenfassung

Diese Woche gab es keine sicherheitsrelevanten Ankündigungen.

Neue Sicherheitslöcher

Folgende Sicherheitslöcher wurden diese Woche registriert:

3.  User stories

User Stories fehlt diese Woche. Vergesst nicht eure bizarren, fröhlichen oder gar unglaublichen Geschichten mit Gentoo an uns zu senden, damit wir sie hier veröffentlichen können!

4.  Entwickler der Woche

Adrian Almenar


Abbildung 4.1: Adrian Almenar

Fig. 1: Adrian Almenar

Der diesmalige Entwickler der Woche ist Adrian Almenar (strider). Adrian arbeitet hauptsächlich mit Gentoo's Java Team, repariert Bugs und wartet die Pakete in dev-java/*. Er konzentriert sich vordergründig auf die Wartungsarbeit der JDK Pakete und java-config, sowie auf xalan-j, xerces-j, ant, maven und jikes. Gentoo ist seine erste größere Arbeit als Entwickler an einem Open-Source Projekt, dabei hat er vorher an der Übersetzung des Jakarta-Tomcat mitgearbeitet. Mit am meisten Stolz ist er auf seine Arbeit, den Beginn der Portierung von java-config nach Python, eine Aufgabe, die von Todd Berman und Jason Mobarak fertiggestellt wurde.

Adrian lebt und arbeitet in Caracas, Venezuela, wo das Klima seine Vorliebe für kaltes Bier fördert. Er ist als Java-Programmierer für eine Firma angestellt, die sich auf Dienste rund um das mobile Internet spezialisiert hat und bei der 90% der Produktions-Server nun mit Gentoo arbeiten. Nachts studiert er Wirtschaftswissenschaften an der Universidad Central de Venezuela, nachdem er für einige Jahre Informatik studierte. Obwohl er tagsüber arbeitet, nachts studiert und an den Wochenenden für Gentoo da ist, schafft er es, ein wenig Zeit mit seiner Freundin Stella zu verbringen. Dazu findet er, wie er selbst behauptet, noch Zeit seinen Hobbies wie CB-Funk, Elektronik und Telekomunikation, genauso wie dem mehr trockenen Zeitvertreib des Lesens, Filmen oder Ausgehen mit Freunden nachzugehen.

Adrian bevorzugt den XFCE4 Window-Manager auf der Arbeit, benutzt aber seiner Mutter wegen zu Hause KDE (ja, seine Mutter nutzt Gentoo). Er nutzt Sylpheed-claws um seine 5 E-Mail Konten zu verwalten und bevorzugt Mozilla-Firebird, Gaim, XMMS, J-Pilot, GKrellm, vim und kvim für andere Tools. Seine Computer zu Hause sind ein Pentium IV 1,8 GHz (768 Mb, Geforce 2) zum Entwickeln und ein Athlon 800 MHz (128 Mb, TNT2), der als Mail-Server, Firewall und als Computer für seine Mutter dient.

Als erstes Linux benutzte Adrian 1996 Slackware, wo er es zum Entwickeln von Netz-Anwendungen und zur Java-Programmierung bei seinem ersten Job nutzte. Mit Gentoo kam er im April 2002 in Kontakt und began es ab Juni zu verwenden, als die Version 1.2 verfügbar war. Nachdem er dessen Vielseitigkeit entdeckte, begann er es auch auf der Arbeit zu nutzen und half von Zeit zu Zeit bei der Migration von vielen auf seiner Arbeit befindlichen Computern auf Gentoo. Er nannte uns ein Zitat aus dem Film Hackers, das die Rolle von Linux auf dem Markt für Betriebssysteme seiner Ansicht nach am besten beschreibt: "Mess with the best, die like the rest."

5.  Gehört in der Community

Web Foren

Das Rennen um den G5

Als oubipaws beiläufig erwähnte, er hätte Gentoo Linux auf seinem Apple Macintosh G5 laufen lassen, versammelte sich die Gentoo PPC Entwicklerelite in diesem Thread um zu sehen was dort vor sich ging. Traurigerweise was die Skepsis am Ende vorherrschend, aber wenigstens war die Aufregung real... Und selbst die einfachsten Entwickler sind definitiv froh zu sehen, daß so viele Leute versuchen Gentoo Linux auf auf ihren neuen G5 Maschinen laufen zu lassen:

Aus Dänemark mit Liebe

Nicht jeder sucht gerade nach seinen fünfzehn Minuten des Ruhms... Anstelle ihre Persönlichkeit in den Vordergrund zu spielen nutzen einige Leute wirklich erfolgreich das Forum als eine Möglichkeit ihre Arbeit ins Rampenlicht zu stellen. Mit 20.000 regulären Nutzern an Bord und einem ziemlich dankbarem Publikum darin wird das oft mit einem lautem Beifall und erhobenen Daumen durch die Forennutzer begrüßt. Unverhohlen und offensichtlich ist das dieswöchentliche Beispiel eines unoffiziellen Entwicklungspensums das in einem Forums-Thread angekündigt wurde von Lovechild. Die als Forumslegende und als notorischer Breakmygentoo Mitarbeiter bekannte Person hat jetzt seinen eigenen Kernel-Patch herausgegeben und die letzte Woche eröffnete Werkstätte in einem Thread im Forum wurde ein zweites Zuhause für einen vergnügten Haufen von Desktop-Perfomance Guerillakämpfer:

gentoo-user

Schnelle Tipps für Einwahl-Nutzer

Breitbandnutzer sollten nicht allein den gesamten Spaß haben. Ein Gentoo-user-list Nutzer wollte wissen, welche Tipps und Tricks es für Einwahl-Nutzer gibt und einige Gute wurden gepostet. Lies hier weiter.

6.  Gentoo International

Deutschland: "Practical Linux" Show am 11. Oktober in Gießen

Der Gentooist Benjamin Judas, alias Beejay, der eine halbe Stunde vom Tagunsort entfernt wohnt, hat die Teilnahme von Gentoo am diesjährigen "Practical Linux Day" angekündigt. Diese Veranstaltung findet jährlich auf der Fachhochschule Gießen statt, welche etwa 80 km nördlich von Frankfurt am Main liegt. Und während Beejay eine Präsentation auf der Hauptveranstaltung hält, werden am Gentoo Messestand sicherlich wieder die üblichen Verdächtigen anzutreffen sein. Angeblich ist sogar eine Ladung frisch gepresster LiveCDs auf dem Weg, um dort dann auf der Show verkauft zu werden. Jeder der kommen möchte, möge dies bitte hier im Forum bekannt geben.

7.  Portage Watch

Portage Watch fällt diese Woche aus.

8.  Bugzilla

Zusammenfassung

Statistik

Die Gentoo Community verwendet Bugzilla (bugs.gentoo.org) um Bugs, Meldungen, Vorschläge und andere Kommunikationen mit dem Entwicklerteam zu protokollieren. Die Aktivitäten zwischen 05. September 2003 und 11. September 2003 resultierten in

  • 437 neuen Bugs
  • 295 geschlossenen oder "gelösten" Bugs
  • 8 wieder geöffneten Bugs

Von den 3864 zur Zeit offenen Bugs sind: 94 als 'blocker', 200 als 'critical', und 285 als 'major' markiert.

Rangliste geschlossene Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche die meisten Bugs geschlossen haben sind:

Rangliste neue Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche diese Woche die meisten neuen Bugs zugewiesen bekommen haben sind:

9.  Tips and Tricks

Eine Einführung in sudo

Der dieswöchige Tip demonstriert einige Einsatzmöglichkeiten von sudo, welches es `normalen` Benutzern erlaubt, Befehle mit erweiterten Privilegien auszuführen. Diese Woche schauen wir uns sudo im Hinblick auf die Ansicht von Log-Dateien und der grundlegenden Handhabung von Benutzerverwaltung an.

Befehlsauflistung 9.1: Getting sudo

% emerge app-admin/sudo
  

Zunächst muss /etc/sudoers gesetzt werden, welcher alle Privilegien kontrolliert, die von sudo gehandhabt werden. Anstatt die Datei direkt zu ändern, benutzt den visudo-Befehl. Für eine komplette Liste aller Konfigurationsmöglichkeiten sei auf die sudoers man page verwiesen (man 5 sudoers).

Diese Datei ist nur ein Beispiel und zeigt, wie Befehls- und Benutzer-Aliases gemacht werden.

Befehlsauflistung 9.2: /etc/sudoers

# sudoers file.
#
# This file MUST be edited mit the 'visudo' command as root.
#
# See the sudoers man page for the details on how to write a sudoers file.
#

# User alias specification
User_Alias      HELPDESK  = jfox, helpdesk
User_Alias      SYSADMINS = david, jc

# Cmnd alias specification
# Create aliases for all commands used in viewing files
Cmnd_Alias      VIEW = /bin/cat, /bin/grep, /bin/more, /usr/bin/head, \
                       /usr/bin/tail, /usr/bin/less 

# commands for user administration
Cmnd_Alias  USERADMIN = /usr/sbin/useradd, /usr/sbin/userdel, \
                        /usr/sbin/usermod

# User privilege specification
# Allow SYSADMINS to run any command as any user
SYSADMINS   ALL = ALL

# Allow  users in HELPDESK to use the user administration commands and
# to use the VIEW commands mitout a password
HELPDESK    ALL = USERADMIN, NOPASSWD:VIEW

# Allow users in the %users group to use the VIEW commands
%users      ALL = VIEW
  

Nun da eure /etc/sudoers-Datei gemacht wurde, könnt ihr wie folgt Befehle absetzen: sudo command.

Befehlsauflistung 9.3: Examples

(Viewing /var/log/critical/current as the helpdesk user)
helpdesk@mybox% sudo tail /var/log/critical/current

(Adding a new user as the user jfox)
jfox@mybox% sudo useradd marcus
Password: password for jfox
  

Dies ist keineswegs umfassend und sollte nur eine kurzen Einblick in all die verschiedenen Möglichkeiten von sudo geben. Für weiter Beispiele und Möglichkeiten schaut die man pages oder folgende Webseite http://www.courtesan.com/sudo/.

10.  Zitat/Signatur der Woche

Zitat/Signatur der Woche nimmt diesmal `ne Auszeit.

11.  Abgänge, Zugänge und Veränderungen

Abgänge

Die folgenden Entwickler haben kürzlich das Gentoo Team verlassen:

  • Keine in dieser Woche

Zugänge

Die folgenden Entwickler haben sich kürzlich dem Gentoo Team angeschlossen:

  • Keine in dieser Woche

Veränderungen

Die folgenden Entwickler haben innerhalb des Gentoo Projektes kürzlich ihre Rolle verändert oder neue Verantwortlichkeiten angenommen:

  • Keine in dieser Woche

12.  Zum GWN beitragen

Bist Du daran interessiert, etwas zum Wöchentlichen Gentoo Newsletter beizutragen? Schicke uns eine eMail

13.  GWN Feedback

Bitte schicke uns Dein Feedback und hilf' damit, den GWN besser zu machen.

14.  Die GWN Mailing List abonnieren

Bevorzugst Du es, den GWN per eMail zu erhalten? Abonniere ihn, indem Du eine leere eMail an gentoo-gwn-subscribe@gentoo.org schickst.

Um den GWN wieder abzubestellen schicke eine leere eMail an gentoo-gwn-unsubscribe@gentoo.org von der Adresse, auf die Du den Newsletter nicht mehr erhalten willst.

15.  Andere Sprachen

Der GWN ist ausserdem verfügbar in den folgenden Sprachen:



Drucken

Seite aktualisiert 15 September 2003

Zusammenfassung: Dies ist der Gentoo Weekly Newsletter für die Woche des 15. September 2003.

Yuji Carlos Kosugi
Editor

AJ Armstrong
Contributor

Brian Downey
Contributor

Cal Evans
Contributor

Chris Gavin
Contributor

Luke Giuliani
Contributor

Shawn Jonnet
Contributor

Michael Kohl
Contributor

Kurt Lieber
Contributor

Rafael Cordones Marcos
Contributor

David Narayan
Contributor

Gerald J Normandin Jr.
Contributor

Ulrich Plate
Contributor

Mathy Vanvoorden
Dutch Translation

Hendrik Eeckhaut
Dutch Translation

Jorn Eilander
Dutch Translation

Bernard Kerckenaere
Dutch Translation

Peter ter Borg
Dutch Translation

Jochen Maes
Dutch Translation

Roderick Goessen
Dutch Translation

Gerard van den Berg
Dutch Translation

Matthieu Montaudouin
French Translation

Martin Prieto
French Translation

Antoine Raillon
French Translation

Sebastien Cevey
French Translation

Jean-Christophe Choisy
French Translation

Steffen Lassahn
German Translation

Matthias F. Brandstetter
German Translation

Thomas Raschbacher
German Translation

Klaus-J. Wolf
German Translation

Marco Mascherpa
Italian Translation

Claudio Merloni
Italian Translation

Christian Apolloni
Italian Translation

Stefano Lucidi
Italian Translation

Yoshiaki Hagihara
Japanese Translation

Katsuyuki Konno
Japanese Translation

Yuji Carlos Kosugi
Japanese Translation

Yasunori Fukudome
Japanese Translation

Takashi Ota
Japanese Translation

Radoslaw Janeczko
Polish Translation

Lukasz Strzygowski
Polish Translation

Michal Drobek
Polish Translation

Adam Lyjak
Polish Translation

Krzysztof Klimonda
Polish Translation

Atila "Jedi" Bohlke Vasconcelos
Portuguese (Brazil) Translation

Eduardo Belloti
Portuguese (Brazil) Translation

João Rafael Moraes Nicola
Portuguese (Brazil) Translation

Marcelo Gonçalves de Azambuja
Portuguese (Brazil) Translation

Otavio Rodolfo Piske
Portuguese (Brazil) Translation

Pablo N. Hess -- NatuNobilis
Portuguese (Brazil) Translation

Pedro de Medeiros
Portuguese (Brazil) Translation

Ventura Barbeiro
Portuguese (Brazil) Translation

Bruno Ferreira
Portuguese (Portugal) Translation

Gustavo Felisberto
Portuguese (Portugal) Translation

José Costa
Portuguese (Portugal) Translation

Luis Medina
Portuguese (Portugal) Translation

Ricardo Loureiro
Portuguese (Portugal) Translation

Sergey Galkin
Russian Translator

Sergey Kuleshov
Russian Translator

Alex Spirin
Russian Translator

Dmitry Suzdalev
Russian Translator

Anton Vorovatov
Russian Translator

Denis Zaletov
Russian Translator

Lanark
Spanish Translation

Fernando J. Pereda
Spanish Translation

Lluis Peinado Cifuentes
Spanish Translation

Zephryn Xirdal T
Spanish Translation

Guillermo Juarez
Spanish Translation

Jesús García Crespo
Spanish Translation

Carlos Castillo
Spanish Translation

Julio Castillo
Spanish Translation

Sergio Gómez
Spanish Translation

Aycan Irican
Turkish Translation

Bugra Cakir
Turkish Translation

Cagil Seker
Turkish Translation

Emre Kazdagli
Turkish Translation

Evrim Ulu
Turkish Translation

Gursel Kaynak
Turkish Translation

Donate to support our development efforts.

Copyright 2001-2014 Gentoo Foundation, Inc. Questions, Comments? Contact us.