Gentoo Logo

Gentoo Weekly Newsletter: 19. Juli, 2004

Inhalt:

1.  Gentoo News

Gentoo News

"Apple, we have a problem" - Gentoo MacOS X veröffentlicht


Abbildung 1.1: Angelehnt an Apple's 'Redmond, we have a problem' Kampagne: Die Gentoo MacOS Ankündigung

Fig. 1: Schlagzeile

Beinahe ein Jahr nachdem die Idee zur Portierung von Portage auf MaxOS X erstmals aufkam - und der Zusammenschluss Metapkg Initiative zwischen Fink, Darwinports und Gentoo entstand - ist eine 20 Kopf starke Entwickler Gruppe um Pieter van den Abeele (Strategic Lead) und Daniel Ostrow (Operational) nun bereit ein aussergewöhnliches Biest in die Wildnis zu entlassen: Gentoo MacOS. Sie bieten ein Versprechen, dass bisher keine Linux Distribution gemacht hat: Portage auf MacOS ist nun voll funktionsfähig und nahtlos als Paketmanager in ein non-Linux Betriebssystem eingebunden. Es bedient primär die Absicht eines SDK zum einbinden neuer Pakete, testen und patchen. Zugegeben, KDE ist noch nicht portiert, aber kein Fehler: Gentoo MacOS ist bereit zur Nutzung durch Macintosh Benutzer, die zum Beispiel wissenschaftliches DTP via TeX machen wollen, etwas dass sie nun in OS X genauso per emerge installieren können, wie in Gentoo Linux. "Aktuell ist es ein Tool um die gebräuchlichsten und gefragtesten Anwendungen für OS X zu installieren" erklärt Pieter van den Abeele. "Aber in einigen Monaten werden wir ein Port System haben, dass Darwin von Grund auf bauen kann, eine standardisierte Ãbersichts- und Installationsroutine für Dashboard Widgets anbieten, sowie Erweiterungen und Tools wie den Desktop Manager und viele, viele mehr populäre OS X Anwendungen." Das herunterladen des Gentoo MaxOS Installer beinhaltet ein gepatchtes Portage, einen Tree und Python Module. Der Installer setzt Umgebungsvariablen und erfordert das Ausführen eines Bootstrapping Shell Script vor dem ersten "emerge", welches das Betriebssystem (Panther oder Tiger) entdeckt, die relevanten Profile auswählt und jede Anwendung injected, die es bereits als installiert in MacOS X entdeckt.


Abbildung 1.2: Zähmen des Tiger mit einem Doppelklick: Der Gentoo MacOS Installer

Fig. 2: Screenshot: Gentoo MacOS Installer

Da Gentoos eigenes GCC Ebuild für MacOS X noch nicht fertig ist, werden zum kompilieren momentan die Xcode Development Tools benutzt, die eine GCC 3.3 von Apple beinhalten. "Benutzer die bereits Tiger nutzen können mit GCC 3.5 experimentieren", fägt Pieter hinzu. Tiger, das neue MacOS X Release, wird in 2005 erwartet, unter anderem mit einem brandneuen datenbankbasierten Dateisystem Spotlight, modernisierten Video Services und vielen anderen Features. Die Gentoo MacOS Entwickler sind mit Verschönerungen beschäftigt (ein Cocoa Benutzer Interface ist Teil des Plans), der Integration von iSync (kompilieren einer Anwendung auf einer Maschine, automatisches replizieren auf alle anderen Macs in einem lokalen Netzwerk), bis hin zu von Catalyst erstellten Darwin LiveCDs. "Aber zuerst der coole Kram, dann Darwin", kichert der strategische Leiter Pieter. Obwohl sein Team bereits grösser ist als die gesamte Gentoo/PPC Entwicklergruppe, werden weiterhin neue Entwickler trainiert, und jeder der bei diesem Projekt mitarbeiten möchte ist willkommen. Das Öffentliche Wiki beinhaltet Installationsanleitungen und dient als Werkzeug für Rückmeldungen zu Paketen ausserhalb von Portage, die sich bereits kompilieren lassen. Der Gentoo MacOS Installer kann von hier heruntergeladen werden.

Screenshots (1024x768) der Gentoo MacOS Installationsprozedur:

2.  Gentoo Security

rsync: Directory Traversal im rsync - Dämon

Unter bestimmten Umständen ist der rsync - Dämon anfällig für ein Directory Traversal, das es erlaubt, Dateien ausserhalb der für den rsync-Daemon erlaubten Verzeichnisse zu schreiben.

Weiter Infos in der GLSA Meldung

wv: Buffer overflow Anfälligkeit

Es existiert eine Buffer Overflow Anfälligkeit in der wv Bibliothek, die es dem Angreifer erlaubt, beliebigen Code mit den Rechten des Users auszuführen, der die anfällige Anwendung gerade ausführt.

Weiter Infos in der GLSA Meldung

Linux Kernel: Remote DoS Anfälligkeit in IPTables und der TCP - Handhabung

Ein Fehler wurde in der 2.6er Kernel-Serie entdeckt, der es einem Anfgeifer erlaubt, ein derart abgewandeltes TCP - Packet zu senden, welches dazu führt, daß der betroffene Kernel eine Endlosschleife ausführt und sich die Maschine somit aufhängt.

Weiter Infos in der GLSA Meldung

PHP: Mehrere Sicherheitsprobleme

Mehere Sicherheitsprobleme, die womöglich die Ausführung von fremden Code in PHP erlauben, wurden gefunden und gefixt.

Weiter Infos in der GLSA Meldung

3.  Projekt - Updates

Portage

Das Portage - Team arbeitet zur Zeit an der Fertigstellung von portage-2.0.51, damit es gestestet und in naher Zukunft dann als stable released werden kann. Die Features von 2.0.51 sind meist nur intern, aber es wird auch einige offensichtliche Änderungen in Zusammenhang mit dem FHS und in der Behandlung von virtuellen und "irgendwelche von diesen" Abhängigkeiten geben. Es wird noch einige Änderungen in den Caches zu Begin der Migration zu 2.0.51 geben, aber so lange die User mindestens portage-2.0.50-r7 nutzen, werden Sie davon nichts merken.

Devrel

Die Recruitersmannschaft hat Pläne verschoben, einen formalen Copyrightzuweisungsprozeß, es geht speziell um den Status der minderjährigen Entwickler und der rechtlichen Stellung der nicht-U.S. Entwicklungen, einzuführen. Zur Zeit gehören Ebuilds copyrightmäßig zur Gentoo Foundation, aber es existiert dazu kein formeller Vertrag. Dazu gibt es nun auch noch eine Developer Away - Seite, die dokumentiert, welche Entwickler gegangen oder ohne Vertrag (warum auch immer) sind.

Gentoo-Alt

Pieter van den Abeele (strategische Leitung) und Daniel Ostrow (operationelle) werden das neue MacOS Projekt unterstützen, das sich um die Implementierung von Portage auf Macintosh Computer kümmert. Schaut den News-Abschnitt für weitere Details dieser Initiative.

Hardened

Das Hardened - Gentoo Team macht sich gerade fertig zu einer paralellen Release mit der 2004.2 Live CD.

Infrastruktur

Das Infrastruktur - Team testet zur Zeit, ob sich eGroupWare zur Kommunikation und zum Projekt - Management von den Gentoo - Entwicklern eignet.

Releng

Das Release Engineering Team arbeitet gerade hart an der Fertigstellung der 2004.2 Live CD, deren Termin zur Zeit auf den 26. dieses Monats festgesetzt ist.

4.  Entwickler der Woche

Der Entwickler der Woche fehlt in dieser Ausgabe.

5.  Gehört in der Community

Web Forums

Portage, nicht Portage

Der erste Geburtstag von einem der populärsten Threads im Forum: Gentoo Entwickler Pythonhead startete eine Liste von Portage Utilities welche seit einem Jahr noch nicht in Portate eingepackt worden, obwohl viele Benutzer danach fragen. Die Liste wird kontinuierlich auf den neusten Stand gebracht und umfasst zurzeit 37 Tools, inklusive esoterische Shell Skripte wie license2kill ( entfernt all Pakete welche nicht von einer Open-Source-Initiative anerkannt worden sind ) und nützliche Helfer wie Pythonheads eigener "bumper ( welche den Inhalt eines ebuilds auf den neusten Source-Stand bringt ohne ein neues ebuild hinzuzfügen ) und andere nützliche Tools und Modifikationen des standart Portage wieUpdaten von Config Dateien. Einige der Tools sind schon in Portage integriert worden, andere werden wohl vermutlich nie darin integriert werden. Schaut selbst:

Gentoo-Benutzer

Soll man ~x86 die ganze Zeit über benutzten ?

Sollte man das ~x86 Flag für alles auf dem System benutzten ? EInige beschweren sich es ist zu Unstabil, ander behaupten das Gegenteil. Lesst selbst über die VOr- und Nachteile in diesem Thread.

Gentoo-Sources

Was ist Eure Meinung bzgl den Gentoo-Sourcen. Einge Personnen glauben diese beinhalten zuviele Patches, aber es gibt auch genügend Gründe die Patche beizubehalten. Der Thread befindet sich hier.

Ein nur Sendener Mail Server

Habt Ihr das Bedürfniss Mails zu senden aber nicht zu empfangen ? Dieser Thread behandelt genau diese Diskussion mit Postfix

6.  Gentoo International

UK: Gentoo Treffen sucht nach einem Organisations Komitee

Gentoo Entwickler Stuart Herbert sucht nach Freiwilligen um ein UK-basierendes Gentoo Entwickler/Benutzer Treffen in September oder im frühen Oktober 2004 zu organisieren. Das ganze sollte in Manchester stattfinden, welches in der Mitte von England, Wales und Schottland liegt. Es bracuth nun Hilfe im organiseren eines geeigneten Platzes, Internet-Zugang, Unterkünfte und dem Konferenzprogramm zusätzlich zur ganzen Werbung um diesen Anlass. Falls Ihr interesse habt mitzuhelfen, schreibt eine Nachricht in diesen Thread.

7.  Bugzilla

Zusammenfassung

Statistik

Die Gentoo Community verwendet Bugzilla (bugs.gentoo.org) um Bugs, Meldungen, Vorschläge und andere Kommunikationen mit dem Entwicklerteam zu protokollieren. Die Aktivitäten zwischen 10. Juli 2004 und 16. Juli 2004 resultierten in:

  • 665 neue Bugs
  • 397 geschlossenen oder 'gelösten' Bugs
  • 19 wieder geöffneten Bugs

Von den 6802 zur Zeit offenen Bugs sind: 138 als 'blocker', 177 als 'critical' und 530 als 'major' markiert.

Rangliste geschlossene Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche die meisten Bugs geschlossen haben sind:

Rangliste neue Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche diese Woche die meisten neuen Bugs zugewiesen bekommen haben sind:

8.  Tipps und Tricks

Benutzen der bash history

Wenn Sie jemals ein langes Kommando eingetippt haben und dieses noch einmal wiederholen, oder eine Serie von Kommandos wiederholen müssen, benutzen Sie history anstelle des neu eintippen. Das history Kommando erlebt Ihnen vorherige Kommandos anzusehen und auszuführen. Geben Sie history ein um die letzten eingegeben Kommandos zu sehen. Diese Ausgabe erzeugt eine Auflistung von Kommandos und einer dazugehörigen Nummer. Um ein beliebiges Kommando erneut auszuführen benutzen Sie history !Nummer, wobei "Nummer" die Nummer aus der Kommandoliste (history !234 ist.

9.  Abgänge, Zugänge und Veränderungen

Abgänge

Die folgenden Entwickler haben kürzlich das Gentoo Team verlassen:

  • Keine diese Woche

Zugänge

Die folgenden Entwickler sich kürzlich dem Gentoo Team angeschlossen:

  • Thomas Matthijs (axxo) - java
  • Bernie Lees (twk-b) - ppc
  • Rob Holland (tigger) - sparc, wasabi
  • Tom Knight (tomk) - net-mail
  • Chris White - sound, video, security

Veränderungen

Die folgenden Entwickler haben innerhalb des Gentoo Projektes kürzlich ihre Rolle verändert oder neue Verantwortlichkeiten angenommen:

  • Keine diese Woche

10.  Zum GWN beitragen

Sind Sie daran interessiert, etwas zum Wöchentlichen Gentoo Newsletter beizutragen? Schicken Sie uns eine eMail

11.  GWN Feedback

Bitte schicken Sie uns Ihr Feedback an Feedback und helfen damit, den GWN besser zu machen.

12.  Andere Sprachen

Der Wöchentliche Gentoo Newsletter ist auch in folgenden Sprachen verfügbar:



Drucken

Seite aktualisiert 19. Juli 2004

Zusammenfassung: Dies ist der Gentoo Weekly Newsletter für die Woche vom 19. Juli 2004.

Yuji Carlos Kosugi
Editor

AJ Armstrong
Contributor

Brian Downey
Contributor

Kurt Lieber
Contributor

David Narayan
Contributor

Ulrich Plate
Contributor

Sven Vermeulen
Contributor

Simon Holm Thagersen
Danish Translation

Jesper Brodersen
Danish Translation

Arne Mejlholm
Danish Translation

Hendrik Eeckhaut
Dutch Translation

Jorn Eilander
Dutch Translation

Bernard Kerckenaere
Dutch Translation

Peter ter Borg
Dutch Translation

Jochen Maes
Dutch Translation

Roderick Goessen
Dutch Translation

Gerard van den Berg
Dutch Translation

Matthieu Montaudouin
French Translation

Xavier Neys
French Translation

Martin Prieto
French Translation

Antoine Raillon
French Translation

Sebastien Cevey
French Translation

Jean-Christophe Choisy
French Translation

Thomas Raschbacher
German Translation

Steffen Lassahn
German Translation

Matthias F. Brandstetter
German Translation

Lukas Domagala
German Translation

Tobias Scherbaum
German Translation

Daniel Gerholdt
German Translation

Marc Herren
German Translation

Tobias Matzat
German Translation

Marco Mascherpa
Italian Translation

Claudio Merloni
Italian Translation

Stefano Lucidi
Italian Translation

Katuyuki Konno
Japanese Translation

Hiroyuki Takeda
Japanese Translation

Masato Hatakeyama
Japanese Translation

Shigehiro Idani
Japanese Translation

Masayoshi Nakamura
Japanese Translation

Tomoyuki Sakurai
Japanese Translation

Lukasz Strzygowski
Polish Translation

Karol Goralski
Polish Translation

Atila "Jedi" Bohlke Vasconcelos
Portuguese (Brazil) Translation

Eduardo Belloti
Portuguese (Brazil) Translation

João Rafael Moraes Nicola
Portuguese (Brazil) Translation

Marcelo Gonçalves de Azambuja
Portuguese (Brazil) Translation

Otavio Rodolfo Piske
Portuguese (Brazil) Translation

Pablo N. Hess -- NatuNobilis
Portuguese (Brazil) Translation

Pedro de Medeiros
Portuguese (Brazil) Translation

Ventura Barbeiro
Portuguese (Brazil) Translation

Bruno Ferreira
Portuguese (Portugal) Translation

Gustavo Felisberto
Portuguese (Portugal) Translation

José Costa
Portuguese (Portugal) Translation

Luis Medina
Portuguese (Portugal) Translation

Ricardo Loureiro
Portuguese (Portugal) Translation

Aleksandr Martyncev
Russian Translator

Sergey Galkin
Russian Translator

Sergey Kuleshov
Russian Translator

Alex Spirin
Russian Translator

Denis Zaletov
Russian Translator

Guillermo Juarez
Spanish Translation

Fernando J. Pereda
Spanish Translation

Juan Diego Gutiérrez Gallardo
Spanish Translation

Nicolas Silva
Spanish Translation

Aycan Irican
Turkish Translation

Bugra Cakir
Turkish Translation

Cagil Seker
Turkish Translation

Emre Kazdagli
Turkish Translation

Evrim Ulu
Turkish Translation

Gursel Kaynak
Turkish Translation

Donate to support our development efforts.

Copyright 2001-2014 Gentoo Foundation, Inc. Questions, Comments? Contact us.