Gentoo Logo

Gentoo Weekly Newsletter: 3. Januar 2005

Inhalt:

1.  Gentoo News

1000 Tage Gentoo Forum

Als es am 6. April 2002 zum ersten mal als gentoo.frozenliquid.net online ging, hatte Kyle Manna aka nitro den ersten Gentoo Forum Server mit einer Kabelanbindung von 2 mbit/s Dowload und 380 kbit/s Upload bei sich zu hause aufgesetzt. Tausend Tage später schauen die Forum Statistiken mit mehr als 70 000 registrierten Benutzern und mehr als 1,8 Millionen Postings in der Datenbank fast ein bißchen furchteinflößend aus. Die Gentoo Foren sind das beliebteste Forum einer einzelnen Linux Distribution überhaupt und eine der größten Implementationen der phpBB Foren Software, auf welcher es seit dem ersten Tag an gelaufen ist.


Abbildung 1.1: Forum statistics on 2 January 2005 - 1000 days!

Fig. 1: Stats

Vorbei sind die glorreichen Tagen von M5, der Maschine die die Gentoo Foren seit ihrer Übersiedelung nach NY im Juni 2003 beherbergt hat und auch das Zuhause für Gentoo Bugzilla und rsync5.us war, dem schnellsten rsync Server den es damals unter der Sonne gab weil rsyncd von der Ramdisk aus lief... Letzten August mußten die die Gentoo Foren neuerlich übersiedeln an den jetzigen Standort nach OSU OSL auf zwei hyperthreading Dual 2,4GHz und 3GHz Xeon Servern mit mehreren Gigabyte RAM und genügend Festplattenplatz. Mit 2000 Postings pro Tag beigesteuert von bis zu 1800 gleichzeitig eingeloggten Usern, schlafen die Administratoren und Moderatoren wesentlich besser seit dem letzten Umzug.

Wo gerade die Reden von ihnen ist: der vorliegende GWN freut sich Portraits von einigen Forums Moderatoren und Administratoren vorzustellen. Nicht alle wollten ihre Anonymität preisgeben, einige haben keine Bilder beigelegt. Aber wie auch immer ihre Geschichten lauten mögen und woher sie auch immer kommen - gemeinsam unterstützen sie Gentoo Linux in einem seiner heißbegehrtesten Aspekte: der herausragenden User Community und Foren.

Mailingliste zum Website Neudesign

Sven Vermeulen (Swift) hat den nächsten Schritt im Zuge der Implementierung des Wettbewerbs zum Neudesign der Website auf die tatsächliche Homepage angekündigt: "Ich hoffe viele Beitragende begrüßen zu dürfen, die ein bißchen von ihrer Freizeit für die Entwicklung des neuen Designs opfern wollen.", sagt Swift, der eine neue Mailingliste, derzeit bestehend aus dem ursprünglichen Designer Aaron Shi, den Gentoo Entwicklern die die Designvorauswahl getroffen haben und schon ein paar weiteren Beitragenden mit Erfahrung im Webdesign, ins Leben gerufen hat um die Anstrengungen zu koordinieren.

"Diese Mailingliste ist primär für Diskussionen zum Layout der Gentoo Website (von welchem ein wenig abgewichen werden darf, aber nicht zu viel, weil es ja von der Community gewählt worden ist), der Struktur der Webseite (man denke an 'Sitemap') und des Backends der Website (der darunterliegende XSLT code und das XML Format) gedacht." erklärt Swift. Wenn du ein erfahrener Webdesigner, Content Aggregator oder generell gut mit XSLT und XML bist und der Gruppe beitreten möchtest die sich um die einzelnen Aufgaben kümmert, dann wende dich bitte direkt an Swift.

Neues vom Gentoo Dokumentationsprojekt

Der Sammlung von Gentoo Dokumenten wurden einige neue Höhepunkte hinzugefügt, allen voran zwei Beiträge von Eric Brown, der ein bemerkenswertes Handbuch zur Gentoo eigenen keychain und einen Cron Guide beigetragen hat. Weitere aktualisierte Dokumente sind der distcc guide, die Schnellstart-Einführung in mutt, der Führer für alternative Installationen, Gentoo FAQ, das Virtual mail hosting HOWTO und der Führer zur Migration zu Linux 2.6 und natürlich die Aktualisierung aller verfügbaren Sprachversionen des 2004.3 Handbuches auf den selben Stand auf dem auch das englische Original ist.

Polnische GWN Übersetzer gesucht

Wie schon früher erwähnt wurde, ist die polnische Übersetzergruppe wieder auf Kurs bezüglich der Übersetzung des GWN. Sie möchten ihren Bemühungen durch die Aufnahme weiterer Übersetzer mehr Stabilität verleihen. Wenn du also sehr gut Polnisch sprichst und zu den GWN Übersetzungen beitragen willst, melde dich bitte bei Łukasz Strzygowski und wirf einen Blick auf die Website des Projekts.

2.  Moderatorenprofile des Gentoo Forums

Einleitung

Haben sich sich schon einmal gefragt, wer eigentlich hinter diesen Halbgöttern steckt, die über das Gentoo Forum herrschen? GWN - Mitarbeiter haben keine Kosten und Mühen gescheut, um einige Gesichter derjenigen Leute zu enthüllen, die für den ordentlichen und reibungslosen Ablauf einer laut Linux Format besten Supportquellen von 2004 kümmern. Der folgende Artikel stellt Ihnen einige derjenigen vor, die unermüdlich Doppelpostings verfolgen, sortierte Threads in die richtige Kategorie einordnen und mutig wie sie sind, unbewaffnet in OTW gehen (mit Ausnahme von Pilla und seinem zuverlässigen Leitungsrohr).

Moderatorenprofile


Abbildung 2.1: Akar Chen S.L.

Fig. 1: Akar Chen S.L.

Akar Chen S.L. (akar) ist einer der Moderatoren des chinesischen Gentoo Forums. Er ist auch Leiter des Open Source "Hong Kong Fonts" - Projektes, einem Unterprojekt der Unifont - Initiative die von Arne Götje (CJK TrueType fonts) geleitet wird.


Abbildung 2.2: Wernfried Haas

Fig. 2: amne

Wernfried Haas (amne) studiert zur Zeit an der Technischen Universität von Graz und arbeitet an seiner Diplomarbeit. Im November 2002 las er etwas über Gentoo auf der mplayer - Mailingliste, just in dem Moment als er herausfand das SuSE nich mehr seinen Anforderungen entsprach. Er nutzt Gentoo zu Hause und auf der Arbeit für alles, dazu auch als Arbeitsplatzbackup und Druckserver. Wernfried stieß zum deutschen Moderatorenteam im Dezember 2003 und wurde schließlich im Frühjahr 2004 'globaler' Moderator ("Report a Dupe every now and then until someone is fed up with moving your Dupes and makes you mod."). Er besucht das Forum normalerweise in dieser Reihenfolge: German, Networking & Security, Gentoo Chat, Gentoo Forums Feedback, OTW. Wenn noch Zeit dazu ist besucht er natürlich auch in anderen Bereiche.


Abbildung 2.3: BonezTheGoon

Fig. 3: BonezTheGoon

BonezTheGoon ist ein Computerfreak, der an der Universität von New Mexico studiert. Er liebt topaktuelle Hardware und beschreibt eine neue Rechner zu bauen als "das größte Erlebnis für ihn in der Computerindustrie". Er spielt um die Kosten seiner topaktuellen Hardware auch zu rechtfertigen. Er versuchte seine erste Gentoo - Installation Mitte Mai 2002 und hatte eine bootbare Version dann gegen Ende Mai. Er sagt, das er "anfangs VIEL zu lernen hatte". Gentoo war wegen einigen Missverständnissen aus dem Web die letzte Distribution auf seiner Liste, so dass er vorher noch einiges anderes versuchte. Er nutzt Gentoo in erster Linie dazu, um sich selbst mit GNU/Linux und der "wunderbaren Welt der Open Source" anzufreunden. Er wurde zum Moderator wegen seiner andauernden und produktiven Präsenz in den Foren. Sein Favorit ist das Gamers - Forum.


Abbildung 2.4: Ioannis Aslanidis

Fig. 4: Ioannis Aslanidis

Ioannis Aslanidis (Deathwing00) kam mit Gentoo Ostern 2003 in Berührung, nachdem im Leute seiner Universität sagten, wie cool und personalisierbar Gentoo doch sei. Zur Zeit arbeitet er für die Banzai Research Group für Künstliche Intelligenz wo er auch bleiben wird, um seinen PhD zu machen. Durch den Umnstand, dass er die Gründung eines griechischen Forums angeregt hatte, wurde er zum Moderator. Monate später moderierte er auch das 'News & Announcements' Forum, da er es mag GLSA's so schnell wie möglich zu posten, um die Forenbesucher in Sicherheitsdingen auf den neuesten Stand zu bringen. Nur einen Monat später wurde auch er zum 'globalen' Moderator. Seine favorisierten Foren (neben dem griechischen Forum) sind Installing Gentoo, Kernel & Hardware and Portage & Programming. Er kümmert sich dazu auch noch um die Organisation der bislang noch inoffiziellen Übersetzung der Gentoo Dokumentation ins Griechische und der Hellenic Gentoo Webseite.


Abbildung 2.5: Eric Hsu

Fig. 5: Eric Hsu

Eric Hsu (EricHsu) war Redhat/Fedora Core User, bis er zu Beginn von 2004 von einem Freund gezeigt bekam, wie cool Gentoo Linux sein kann. Seitdem schaute er nicht mehr zurück, brachte selbst seine Schwester und Eltern dazu, die Distribution zu nutzen. Sein Favorit ist das chinesische Forum, gefolgt von Desktop Environments und Multimedia - aber er besucht auch alle Anderen. "Ein guter Platz, um seine Begeiterung über Gentoo zu teilen!". Er macht was immer er kann um Gentoo in China voranzutreiben. Dazu übersetzt er selbst das Gentoo Handbuch (x86) in eine (vereinfachte) chinesische Version.


Abbildung 2.6: Marco Genasci

Fig. 6: Marco Genasci

Marco Genasci (fedeliallalinea) begann vor drei Jahren damit, Gentoo zu nutzen, weil ein Freund ihm es vorgeschlagen hatte und ihm bei der Installation auch half. Er mochte es von Anfang an und versuchte es für alles mögliche zu nutzen. Sein Favorit ist natürliche das italienische Forum, er besucht auch häufig "Documentation, Tips & Tricks" um seine Kenntnisse um nützliche Tipps und Skripte aufzufrischen. Er hilft auch bei der Entwicklung und Aktualisierung der Gentoo Italian Webseite. Er ist Mitglied des GeChI (Gentoo CHannel Italian) einer Gentoo Users Group für den Raum Italien und den italienischen Teil der Schweiz.


Abbildung 2.7: Christian Hartmann

Fig. 7: Christian Hartmann

Christian Hartmann (ian!) hörte von Gentoo Ende 2002 während er auf der Suche nach einem Ersatz für SuSE Linux für Serverumgebungen war. Er arbeitet als Programmierer zu dieser Zeit. Nach der Installation und ein wenig Herumspielerei mit Gentoo Linux auf mehreren Maschinen wurde er abhängig und wurde anfang 2003 Forenmitglied. Die großartige Community und der Spaß, anderen zu helfen ließen seine Beiträge in die Höhe schnellen, was dazu führte, dass er zunächst im September 2003 zum Moderator im deuschen Forum wurde. "Ich bin ein Typ der für die Gemeinschaft da ist." sagt ian!, der zusammen mit vielen anderen Entwicklern aus Deutschland hat er den 'Förderverein Gentoo e.V." gegründet, der sich für die Benutzung von Gentoo in Deutschland einsetzt. Er wurde zum 'globalen' Moderator wenig später in 2003 und schließlich im April 2004 auch Forumsadmistrator. Dazu ist er Teil des Gentoo Infrastruktur - Prokektteams und (teilweise) auch für die Aktualisierung der phpBB - Installation des Forums verantwortlich. Er nutzt Gentoo für seinen Desktop und seine Server auf der Arbeit und natürlich privat auch. Außerhalb des Forums ist er gleichermaßen Eifrig dabei Gentoo wo möglich zu unterstützen, dazu zählen auch seine nicht unwichtigen Beiträge zum GWN der letzten Monate. Er war der Koordinator des Verkaufsstandes der LWE 2004 (Frankfurt), nachdem er bei jeder kleineren Ausstellung, Konferenz oder Messe im letzten Jahr aushalf wo er konnte und Sie wollen bestimmt einige seiner Vorlagen für Labels für die FOSDEM, Linuxtag und LWE special Gentoo LiveCD Editionen ansehen


Abbildung 2.8: Anders Hellgren

Fig. 8: Anders Hellgren

Anders Hellgren (kallamej) kam mit Gentoo in Kontakt, als er Mai 2003 einen neuen Computer bekam. Zunächst dachte er daran Linux und Windows zu booten, aber er hatte nur NT4 zur Verfüguung. Da es NT4 aber nicht mag auf großen Partitionen installiert zu werden, bekam sein Computer nur Gentoo. Im Juli 2004 wurde er zum 'globalen' Moderator, in hohem Maße auch deswegen, weil er sehr aktiv dabei war, Doppelpostings zu melden, so dass die Admins und der Rest der Moderatoren dachten, dass er das auch gleich selbst darum kümmern könne. Frequently Asked Questions und Portage & Programming sind Anders' Favoriten.


Abbildung 2.9: mikessu

Fig. 9: mikessu

Mikko Yliniemi (mikessu) interessierte sich für Gentoo, als er davon im IRC hörte. Ihm wurde von Portage berichtet und von der hilfreichen Community, so dass er Gentoo einen Versuch gab. Nun benutzt er es privat zu Hause. Er wurde zu einem finnischen Forumsmoderator Mitte 2004. Seine Favoriten sind Multimedia und natürlich das finnische Forum.

Krzysiek Pawlik (Nelchael) wechselte zu Gentoo nach einer Demonstration eines Freundes. Er nutzt Gentoo auf seinen Workstations genauso wie auf seinen Servern und zum herumspielen. Im Dezember 2004 wurde noch ein polnischer Forumsmoderator gebraucht - Krzysiek wurde von den anderen Moderatoren vorgeschlagen und wurde wenige Tage später zur Moderatorenliste hinzugefügt. Seine Favoriten sind das polnische Forum, ab und zu besucht er auch Networking & Security und Portage & Programming. Er steuert manchmal Ebuilds für Gentoo bei und eines von Nelchael's OSS Projekten ist auf dem Weg in den Portage - Baum (Bug #68953).


Abbildung 2.10: Kyle Manna

Fig. 10: Kyle Manna

Kyle Manna (Nitro) ist zur Zeit Freshman an der Universität von Wisconsin Madison. Er macht seinen Abschluß in 'Electrical Computer Engineering' und in seiner Freizeit liebt er es, an seinem Auto zu arbeiten. Er kam in Kontakt mit Gentoo mit dem Release - Kandidaten #6 der 1.0 Release. Was zur Gründung eines Forums auf seinem Webserver zu hause führte und wir alle wissen was damit geschah. Nitro war von Beginn an Moderator und Administrator seit er das Forum startete. Seine Favoriten sind Networking & Security und Documentations, Tips & Tricks. Zunächst war er der einzige Administrator, aber das änderte sich mit den anderen Admins die sich dazugesellten um ihm zu helfen. Nachdem das Forum zu groß wurde, wurde er auch zu einem Entwickler und arbeitet an einigen Netzwerk - Ebuilds.


Abbildung 2.11: Mauricio Lima Pilla

Fig. 11: Mauricio Lima Pilla

Mauricio Lima Pilla (Pilla) erhielt seinen PhD - Abschluss in Informatik von der Federal University of Rio Grande do Sul (Brasilien) letzten Juni: Er arbeitet noch immer dort am Clumssy Project (HP/UFRGS) und hält Vorlseungen im der Informatik - Fachbereich. Davor war er Referendar an der Universität von Pittsburgh. Nachdem er Debian, Red Hat und Conectiva benutzt hatte, war er auf der Suche nach einer Distribution, die einfach zu updaten sein und dazu dem User die volle Kontrolle geben sollte. Er testete Gentoo und 'verliebte' sich. Er wurde im August 2002 Forenmitglied und verbrachte beachtliche Zeit in OTW und Gentoo Chat, aber seine Favoriten sind Desktop Environments und Kernel & Hardware.


Abbildung 2.12: Fabrizio Masia

Fig. 12: Fabrizio Masia

Fabrizio Masia (randomaze) wurde in Sardinien vor 35 Jahren geboren. Er studierte an der Universität von Pisa und arbeitet jetzt in Mailand als technischer Ratgeber. Er erfuhr von Gentoo 2003. Er liebt es, die Dokumentation zu durchstöbern, dazu Tips & Tricks zu lesen und das italienische Forum zu moderieren. Er ist auch Mitglied von GeChI (Gentoo Channell Italia), einer Vereinigung, die Initiativen unterstützt, die darauf aus sind Gentoo Linux in Italien und im italienischen Teil der Schweiz zu verbreiten. Dazu ist er Administrator für Gentoo-Italia, einer News/Wiki - Webseite für die itailienische Community.


Abbildung 2.13: shev

Fig. 13: shev

shev studiert Informatik und arbeitet als Spezialist in der öffentlichen Verwaltung, der sich um Netzwerk und Sicherheit kümmert. Er entdeckte Gentoo vor ungefähr zwei Jahren, während er im Internet eine neue Distributions suchte, die seinen Ansprüchen genügte. Er wurde zu einem produktiven Forenbesucher und wurde wenige Monate später als Moderator vorgeschlagen. Er betrachtet Gentoo als einzig wahre Alternative zu MacOS X. Er arbeitet mit an der Übersetzung der Gentoo Dokumentation und nahm teil an der Gründung von GeChI (GEntoo CHannel Italian), wovon er auch der Präsident ist.


Abbildung 2.14: Tom Knight

Fig. 14: Tom Knight

Tom Knight (tomk) benutzt seit September 2003 Gentoo, nachdem er feststellte, dass er mehr brauchte, als das, was ihm OBSD auf Desktops zur Verfügung stellen konnte. Zunächst benutzte er Gentoo für private Zwecke, aber nun nutzt er es auf seinen Servern, auf der Arbeit und für seine Entwicklungsarbeit. Tom wurde zur selben Zeit Forenmitglied und wurde Ende März 2004 Moderator. Er verbringt viel Zeit in Portage & Programming, da er ja Programmierer ist. Er ist dazu Gentoo Entwickler, Teil der net-mail Gruppe und kümmert sich um die Joe's Own Editor - Ebuilds.


Abbildung 2.15: Erik Ekman

Fig. 15: Erik Ekman

Erik Ekman (Yarrick) begann im Sommer 2002 Gentoo zu nutzen, nachdem er alle Optionen in Betracht zog, komplett auf Linux umzusteigen. Er nutzt es privat zu Hause und fast auf jeder Maschine, wenn er es kann und darf. Er war bei der Gründung des skandinavischen Forums da und meldete sich freiwillig zu dessen Moderation - er sagt, das sich "die User benehmen, so dass es keine große Arbeit ist." Er sagt auch, das das Dokumentations - und Tips &Tricks - Forum im wertwolle Ratschläge geben. Er mag auch das Gentoo Chat - Forum

3.  Gentoo security

Xpdf, GPdf: Neue Integerüberläufe

Neue Integerüberläufe wurden in Xpdf entdeckt, welche möglicherweise zur Ausführung von beliebigem Code genutzt werden könnten. GPdf enthält Xpdf - Code und ist deshalb für die gleiche Sache anfällig.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

CUPS: Mehrere Verwundbarkeiten

Mehrere Verwundbarkeiten wurden in CUPS entdeckt, von lokalen "Denial Of Service" - Attacken bis hin zur entfernten Ausführung von beliebigem Code.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

ViewCVS: Informationsloch und XSS - Verwundbarkeiten

ViewCVS ist verwundbar für ein Informationsloch und "Cross - Site Skripting" - Problemen (XSS).

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

PHProjekt: Verwundbarkeit für entfernte Codeausführung

PHProjekt enthält eine Verwundbarkeit, die einem entferntem Angreifer die Möglichkeit bietet, beliebigen PHP - Code auszuführen.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

4.  Gehört in der Community

gentoo-user

Selektiver Rsync

Leute mit Internetzugängen mit geringer Bandbreite könnten an unserer ersten Auswahl an Threads zu diesem Thema interessiert sein! Ist es möglich nur Teile des Portage-Baums mittels rsync zu updaten? Wie sehen die Vorraussetzungen aus unter denen es zu bevorzugen ist, das zu tun? Lies diesen Thread um die Pros und Contras zu erfahren, wenn du so verfährst.

Paketupdates ausschliessen

Passend zu unserem ersten Thema diese Woche bringen wir euch einen weiteren auf Portage bezogen Thread. Plötzlich wird ein Paket, das du nicht unbedingt updaten willst im Portage-Baum verfügbar. PHP5 ist ein Beispiel, Apache2 ein anderes. VMWare 5 ist das Beispiel, um das es sich in diesem Thread dreht. Welche Optionen von Portage sind vorhanden um zu erfahren was ihr bereits Up-to-Date habt, so dass jeder einfach ein "emerge -u world" machen kann, ohne sich Sorgen zu müssen? Lies weiter!

5.  Gentoo International

Japan: GentooJP Bounenkai Bericht und Fotos

Die GentooJP Jahresende Party wurde diesmal in Shibuya Bezirk von Tokyo am 28. Dezember 2004 abgehalten. Zwölf Japanische Gentooaktivisten von ganz Japan haben sich zusammen getroffen und hatten viel Spass, viele Drinks, Gelächter und Schmunzeln. Zudem wurden die geplannte Veröffentlichung des zweiten(!) Gentoo Buches besprochen. Selbst Masatomo Nakano, einer der Aktivsten Gentooentwickler aus Japan, konnte dem Bounenkai einen kurzen Besuch aus London abstatten, wo er zurezit lebt.


Abbildung 5.1: The Bounenkai Leute in einem Shibuya Bar, zum Teil unter akkoholischem Einfluss

Fig. 1: GentooJP

2004 wer ein aussergewöhnliches Jahr für die Japanische Gentoo Community, unter anderem mit verschiedenen Artikeln über Gentoo in Linux Magazinen, Dank dem Aufwand von Nakano und Mamoru Komachi (siehe unten). 2004 erschien auch das erste Gentoo Buch "My first Gentoo" von Softbank Publishing mit etlichen Übersetzungsverbesserungen einschliesslich dem aktuellsten Gentoo Handbuch. Nun haben die Japanischen GWN Übersetzer wieder Zeit sich dem wöchentlichen Newsletter zu widmen. Da immer mehr Leute begreifen was die VOrteile einer Sourec-basierenden Distribution sind, erhoffen sich die Japanischen Gentoo-Aktivisten noch mehr Aufschwung und Bekanntheit im folgenden Jahr.

Notiz: Eine komplette Serie von Fotos ist hier erhältlich.

6.  Gentoo in den Medien

Software Design (Ausgaben Dezember 2004 und Jänner 2005 in Japanisch)

Zwei Artikel einer Serie von Gentoo Entwickler Mamoru Komachi betrachten das "Paketmanagement in Gentoo" sehr detailiert. Was in der Dezember Ausgabe der Software Design begann, wird in der aktuellen Jänner Ausgabe fortgesetzt: Eine Beschreibung von Portage mit praktischen Beispielen, hilfreichen Tipps und Tools - nicht nur für Portage Neulinge sondern auch für erfahrene Administratoren die von einer anderen Distribution migrieren. Der Artikel erklärt speziell die neuen Funktionen in Portage 2.0.51 und soll eine weitere Verbreitung von Gentoo in Japan bringen.

Apple-Linux.org (27 Dezember 2004, in Französisch)

Die Integration einer neuen Applikation in Portage kann allein schon eine Schlagzeile wert sein: Das sehr beliebte Spiel Wormux ist in einer neuen Version erschienen und wurde in Portage eingepflegt, schreibt der Apple-Linux.org Autor Prosper in seinen News "Encore un ver" und erwähnt kurz Portage für Mac OS X.

7.  Bugzilla

Zusammenfassung

Statistik

Die Gentoo Community verwendet Bugzilla (bugs.gentoo.org) um Bugs, Meldungen, Vorschläge und andere Kommunikationen mit dem Entwicklerteam zu protokollieren. Die Aktivitäten zwischen dem 26. Dezember 2004 und 02. Jänner 2005 resultierten in:

  • 700 neuen Bugs
  • 390 geschlossenen oder gelösten Bugs
  • 31 wiedergeöffneten Bugs

Von den 7877 zur Zeit offenen Bugs sind: 113 als 'blocker', 226 als 'critical' und 558 als 'major' markiert.

Rangliste geschlossene Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche die meisten Bugs geschlossen haben sind:

Rangliste neue Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche diese Woche die meisten neuen Bugs zugewiesen bekommen haben sind:

8.  Abgänge, Zugänge und Veränderungen

Abgänge

Die folgenden Entwickler haben kürzlich das Gentoo Team verlassen:

  • Keine diese Woche.

Zugänge

Die folgenden Entwickler sich kürzlich dem Gentoo Team angeschlossen:

  • Keine diese Woche.

Veränderungen

Die folgenden Entwickler haben innerhalb des Gentoo Projektes kürzlich ihre Rolle verändert oder neue Verantwortlichkeiten angenommen:

  • Keine diese Woche

9.  Zum GWN beitragen

Sind Sie daran interessiert, etwas zum Wöchentlichen Gentoo Newsletter beizutragen? Schicken Sie uns eine eMail

10.  GWN Feedback

Bitte schicken Sie uns Ihr Feedback an Feedback und helfen damit, den GWN besser zu machen.

11.  Andere Sprachen

Der Wöchentliche Gentoo Newsletter ist auch in folgenden Sprachen verfügbar:



Drucken

Seite aktualisiert 3. Januar 2005

Zusammenfassung: Der Gentoo Weekly Newsletter der Woche vom 3. Januar 2005.

Ulrich Plate
Editor

AJ Armstrong
Author

Brian Downey
Author

Tomoyuki Sakurai
Author

Marc Herren
Übersetzer DE

Markus Luisser
Übersetzer DE

Nadi Sarrar
Übersetzer DE

Tobias Matztat
Übersetzer DE

Martin Ebner
Übersetzer DE

Daniel Gerholdt
Übersetzer DE

Matthias F. Brandstetter
Übersetzer DE

Tobias Scherbaum
Übersetzer DE

Thomas Raschbacher
Übersetzer DE

Tobias Hansen
Übersetzer DE

Donate to support our development efforts.

Copyright 2001-2014 Gentoo Foundation, Inc. Questions, Comments? Contact us.