Gentoo Logo

Gentoo Weekly Newsletter: 11. April 2005

Inhalt:

1.  Gentoo News

Webseiten Facelifting

Xavier Neys hat einige kosmetische Veränderungen auf der offiziellen Gentoo Website vorgenommen. Obwohl am neuen Design noch gearbeitet wird gibt es schon eine Änderungsliste die Bugfixes für spezifische Browserprobleme ,die Einführung von bündigem Text -- ein längst überfälliger Frühjahrsputz der einige Inkonsistäten im Farbschema beseitigt -- und verhindert daß Code über den rechten Bildschirmrand hinausläuft sowie einige weitere, weniger sichtbare Änderungen umfaßt.

Falls für dich der Update mehr Probleme geschaffen als beseitigt haben sollte, verwende bitte Gentoos Bugzilla um einen Fehlerreport zu erstellen.

Änderungen bei den Forums Mannschaft

Dieser Tage gibt es einige größere Änderungen beim Forum: Administrator ian! (Christian Hartmann) hat das Gentoo Projekt vor zwei Wochen verlassen und hat seine Forums Pflichten ebenfalls niedergelegt. Für all seine Arbeit gebührt im der entsprechende Dank! Um ian!s Rücktritt auszugleichen wurden die Moderatoren amne (Wernfried Haas), kallamej (Anders Hellgren) und pilla (Mauricio Lima Pilla) zu Administratoren befördert, so daß sich niemand darum sorgen muß, daß Spammer nicht verbannt oder inaktive Accounts nicht zeitgerecht repariert werden. tomk (Tom Knight) ist ebenfalls neu zum Administratorenteam gestoßen vor allem um ian!s Arbeit zur Verbesserung des Forums weiterzuführen. Die Administration eines der größten User Foren benötigt viel Zeit, daher haben zwei neue globale Moderatoren - Maedhros (Jonathan Coome) und curtis119 (Michael Curtis Napier) die Moderatorenränge verstärkt: Maedhros ist dafür bekannt in vielen der Support Foren auszuhelfen, curtis119 vor allem für seine Präsenz in der OTW Gemeinschaft. no4b (Adrian "Abaddon" Czerniak) und fallow (Michal Kaczmarski) sind von ihren Jobs als Moderatoren im polnischen Forum zurückgetreten und wurden von arsen (Andrzej Olender) und _troll_ (Przemysław Maciąg) ersetzt. Und schließlich verstärkt nun slick (Uwe Hoelzel) das Team der Moderatoren für das deutsche Forum.

2.  Entwickler der Woche

"Gentoo hat das Potential die Welt zu verändern aber wir sind noch nicht richtig aufgestellt." -- Jochen Maes (sejo)


Abbildung 2.1: Jochen Maes aka SeJo

Fig. 1: sejo

Der Entwickler dieser Woche ist SeJo, im echten Leben als Jochen Maes bekannt. Er ist einer unserer belgischen Entwickler und lebt derzeit in Leuven. Er erfüllt mehrere Aufgaben bei Gentoo: Pflege der Entwicklerbeziehungen, Gentoo/Java Personalvermittler, Java/PPC Leitung, GLSA Padawan, PPC Security Leitung (zusammen mit hansmi). Seine Arbeit an Gentoo ist offensichtlich: Entwickler suchen, Entwürfe von GLSA erstellen, die Arbeit an Java ebuilds und allgemeine Fehlerbeseitigung. Auf die Frage nach dem grössten Open-Source-Projekt zeigt er auf sich selbst -- da wundert sich der Eine oder Andere unter welchen Umständen der Sourcecode entsteht.

Stolz ist er vor Allem auf die Beschaffung der IBM-JRE/JDK Lizenzen und das Einpflegen in den Portage Baum sowie seine Arbeit bei der Portierung von Java 1.5 auf PPC. In seinem "normalen" Beruf ist er Linux Spezialist bei der französischen Bull-Gruppe. Sein beeindruckendes Können hat er sich selbst beigebracht. Derzeit besucht er eine Abendschule um einen Abschluss in Computerwissenschaften zu machen, was im Laufe des nächsten Jahres geschehen soll. Danach will er japanisch studieren...

"Mozilla, Eclipse, pornview, vi, screen und irssi!" sind seine Lieblingsapplikationen, die meisten laufen auf seinem Powerbook G4 15" mit 1,5GB (!) Hauptspeicher. Nebenbei besitzt er noch einen Pegasos PPC, zwei Sun Ultra10, eine Sun Ultra5 und einen Compaq Proliant 3000R der bei seinem befreundeten belgischen Gentoo-Entwickler pvdabeels im Keller steht. Obwohl er nicht besonders am Leben abseits von Computern interessiert scheint, beschreibt er seinen Tagesbeginn so: "wenn ich am Morgen aufstehe, rauche ich eine Zigarette und mache mir Kaffee. Dann küsse ich meine Freundin wach und danach geht's zur Arbeit." Seinen unermüdlichen Einsatz verdanken wir wohl seinem Lieblingszitat aus Shakespear's Henry VI: "Vergeude keine Zeit, Verzögerungen haben schlimme Auswirkungen".

3.  Gehört in der Community

gentoo-dev

Virtuals wieder besucht (Runde 3)

Jason Stubbs führt weiter, was er vor langer Zeit gestartet hat: "Zurück zu meiner Aufgabe den Baum von den bösen Virtuals zu befreien und ihren Plan, meinen Verstand zu zerstören. Ich denke ich habe alle Grundlagen damit offengelegt". Für eine längere Erklärung zu diesem Thema lies bitte die ganze Nachricht und die Diskussion die sie erzeugte.

Kernel/Header Upgrades & Konfusion

John Mylchreest schreibt: "An alle von Euch, die Probleme mit Kernel-Upgrades haben oder Fragen zu dem gesamten Prozess, etc. haben, ich darf euch auf http://planet.gentoo.org/developers/johnm/2005/04/05/kernel_sources hinweisen"

make.profile Symlink-Probleme

Einige Nutzer, die ihr Genntoo-System eine Weile nicht geupdatet haben könnten Probleme bekommen weil das 1.4er Profil veraltet ist und abgelehnt wird. In Kombination mit einer alten Version von Portage, das unfähig ist Kaskadierende Profile zu verwalten, macht upgraden deutlich mehr ... interessant.

4.  Gentoo International

GB: Vorbereitungen für das UK LWE

Rob Holland hat sich der Aufgabe angenommen, eine Gruppe von Entwicklern und Helfern aus England zu koordinieren, welche damit beschäftigt sind, die londoner Ausgabe der Linux World Expo vorzubereiten, welche im Oktober stattfinden wird. Während zwar noch reichlich Zeit für diese Arbeiten zur Verfügung steht, sind bereits erste Infos und ein Aufruf zur Mithilfe veröffentlich worden. Platform hierfür ist ein brand-neuer Gentoo UK Webserver. Dieser hat zwar bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht allzuviel an Inhalt zu bieten, soll sich aber in Zukunft zur Hauptseite der englischen Web-Gemeinschaft für Gentoo Linux entwickeln.

Deutschland: Gentoo versunken

Es mag sich zwar wie ein verspäteter Aprilwitz anhören, ist aber wahr -- und beinahe auch praktisch... Markus Leonhardt, ein langzeitiger Gentoo Benutzer und reguläres Mitglieder der Foren hat seinen PC von dessen Hülle befreit und den verbliebenen Rest in ein Ölbad getaucht. Eine passende Webseite dazu gibt es auch, die Bilder sind wohl selbsterklärend...


Abbildung 4.1: Gentoo host

Fig. 1: Oiled

Notiz: Foto Eigentum von Markus Leonhardt

5.  Gentoo in den Medien

NewsForge (4 April 2005)

Jem Matzan schrieb letzte Woche einen Artikel über den aktuellen Stand der Betriebssystementwicklung für 64-Bit Architekturen. Er erklärt kurz die Vorteile der AMD64 und EM64T Befehlssatz-Architekturen. Er beschreibt den Entwicklungsstand von Linux und FreeBSD als zufriedenstellend: "Am Anfang war es sehr schwer Programme zu finden die sich unter 64-Bit Architekturen kompilieren lassen. Heute bekommt man schon komplette 64-Bit Desktop-Systeme." Er erwähnt Gentoo Linux als eine der 64-Bit Betriebssysteme die vollständig laufen.

SYS-CON (11 März 2005)

"Als ich noch etwas jünger war, wartete ich sehnsüchtig auf das aktuellste Led Zeppelin Album - heute warte ich sehnsüchtig auf die aktuellste Version von Gentoo oder Hula", resümiert Kevin Bedell, der Autor eines Artikels über Open-Source-Entwickler die (zumindest für ihn) mittlerweile dieselbe Bedeutung haben wie die Rockstars seiner Jugend. Er zitiert Softwareentwickler die für kommerzielle Firmen arbeiten aber insgeheim davon träumen ein Star in der Open-Source-Szene zu werden. Der Artikel ist mit einem Hauch von Ironie geschrieben aber die zugehörigen Kommentare erwecken den Eindruck, dass einige Menschen dieses Thema ernst nehmen.

6.  Abgänge, Zugänge und Veränderungen

Abgänge

Die folgenden Entwickler haben kürzlich das Gentoo Team verlassen:

  • Michael Tindal

Zugänge

Die folgenden Entwickler sich kürzlich dem Gentoo Team angeschlossen:

  • Keine diese Woche

Veränderungen

Die folgenden Entwickler haben innerhalb des Gentoo Projektes kürzlich ihre Rolle verändert oder neue Verantwortlichkeiten angenommen:

  • Sven Vermeulen (swift) - Ist als PR Leiter zurückgetretten

7.  Gentoo Security

Gaim: Mehrere 'Denial of Service' Probleme

Mehrere Verwundbarkeiten wurden in Gaim entdeckt, durch welche die Anwendung von einem entfernten Angreifer zum Abstürzen gebracht werden könnte.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

phpWebSite: Beliebige PHP-Ausführung und Pfadpreisgabe

Entfernte Angreifer können beliebige PHP-Skripte hochladen und ausführen. Ein anderer Fehler führt zur Enthüllung des kompletten Skriptpfades.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

xli, xloadimage: Mehrere Verwundbarkeiten

xli und xloadimage sind verwundbar für mehrere Dinge, was möglicherweise zur Ausführung von beliebigem Code führen könnte.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

BidWatcher: Stringformatierungsverwundbarkeit

BidWatcher hat Probleme mit der Stringformatierung, was womöglich zur Ausführung von beliebigem Code führen könnte.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

phpMyAdmin: Mehrere Verwundbarkeiten

phpMyAdmin enthält mehrere Verwundbarkeiten, die zur Befehlsausführung, XSS-Problemen und zur Umgehung von Sicherheitsbeschränkungen führen könnten.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

8.  Bugzilla

Zusammenfassung

Statistik

Die Gentoo Community verwendet Bugzilla (bugs.gentoo.org) um Bugs, Meldungen, Vorschläge und andere Kommunikationen mit dem Entwicklerteam zu protokollieren. Die Aktivitäten zwischen dem 03. April 2005 und 10. April 2005 resultierten in:

  • 798 neuen Bugs
  • 471 geschlossenen oder gelösten Bugs
  • 23 wiedergeöffneten Bugs

Von den 8518 zur Zeit offenen Bugs sind: 88 als 'blocker', 247 als 'critical' und 634 als 'major' markiert.

Rangliste geschlossene Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche die meisten Bugs geschlossen haben sind:

Rangliste neue Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche diese Woche die meisten neuen Bugs zugewiesen bekommen haben sind:

9.  Zum GWN beitragen

Sind Sie daran interessiert, etwas zum Wöchentlichen Gentoo Newsletter beizutragen? Schicken Sie uns eine eMail

10.  GWN Feedback

Bitte schicken Sie uns Ihr Feedback an Feedback und helfen damit, den GWN besser zu machen.

11.  Andere Sprachen

Der Wöchentliche Gentoo Newsletter ist auch in folgenden Sprachen verfügbar:



Drucken

Seite aktualisiert 11. April 2005

Zusammenfassung: Der Gentoo Weekly Newsletter der Woche vom 11. April 2005.

Ulrich Plate
Editor

Wernfried Haas
Author

Patrick Lauer
Author

Marc Herren
Übersetzer DE

Markus Luisser
Übersetzer DE

Nadi Sarrar
Übersetzer DE

Tobias Matztat
Übersetzer DE

Martin Ebner
Übersetzer DE

Daniel Gerholdt
Übersetzer DE

Matthias F. Brandstetter
Übersetzer DE

Tobias Scherbaum
Übersetzer DE

Thomas Raschbacher
Übersetzer DE

Tobias Hansen
Übersetzer DE

Donate to support our development efforts.

Copyright 2001-2014 Gentoo Foundation, Inc. Questions, Comments? Contact us.