Gentoo Logo

Gentoo Weekly Newsletter: 5. September 2005

Inhalt:

1.  Gentoo News

Gentoo Entwickler Rat gewählt

Letzten Mittwoch wurden die Wahllokale für die Entwickler Wahl des Gentoo Rates geschlossen. Der Rat wird aus sieben Entwicklern, die aus einer Gruppe von 25 Kanidaten gewählt wurden, bestehen. Der Rat wird für die Kooperation der Unterprojekte innerhalb von Gentoo zuständig sein. Er wird die Verantwortung für das Fällen von Distributions-weiten Entscheidungen haben, die dazu dienen das Projekt insgesamt voranzutreiben. Die Wahl folget direkt auf die Gentoo Meta-Struktur Wahl, in der Grant Goodyear's Vorschlag für eine Reform des Gentoo Projektmanagements unter Berücksichtigung von Ciaran McCreesh's Kommentaren, gewählt wurde.

Nach angaben der Wahlbeauftragten war die Wahlbeteiligung mit 148 abgegebenen Stimmen zur Wahl der folgenden sieben Vetreter nicht 'allzu schlecht'.

Herzliche Gratulation an alle, die in den Rat gewählt wurden; der übrigens kollektiv unter der Adresse "council@gentoo.org" erreicht werden kann. Herzlichen Dank auch an alle anderen Nominierten und alle die an der Wahl teilgenommen haben.

Simultane PHP4/PHP5 Unterstützung in Gentoo

Das PHP Team freut sich bekannt geben zu dürfen, dass es neue Packete herausgegeben hat, die es ermöglichen, stabile PHP4 und PHP5 Packete auf einer Box gleichzeitig laufen zu lassen. Diese Packete stammen aus dem erfolgreichen PHP Overlay. Im Herzen aller dieser Packete steht das dev-lang/php Packet (das die existierenden dev-php/php, dev-php/php-cgi, und dev-php/mod_php Packete ersetzen wird) und die neuen dev-php4 und dev-php5 Kategorien die es erlauben PHP Extensions und Packete zu installieren die mit einer spezifischen Version von PHP arbeiten.

Diese Änderungen bringen uns außerdem in eine gute Ausgangslage für die nächste große Veröffentlichung von PHP (die möglicherweise PHP-6 heißen wird), die die Upstream Entwickle gerade zusammenbrauen. Wir hoffen diese Packete am Donnerstag dem 8. September als Teil unseres Migrationsplanes ~arch (auf Architekturen die vom PHP Team unterstützt werden) markieren zu können. Wenn du Fehler findest, dann melde sie bitte auf dem üblichen Weg über Bugzilla.

Wir planen die alten dev-php/php-4* Packete am 9. Jänner 2006 zu entfernen, die Herausgabe von nicht sicherheitsrelevanten Updates wird 2 Monate vorher, am 8. Oktober 2005 enden. Die alten dev-php/php-5* Packete wurden heute entfernt; jeder der sie noch verwendet sollte zur Verwendung von dev-lang/php übergehen.

Unterstützung für andere Architekturen folgt sobald die Architektur Teams soweit sind. Die kannst deren Fortschritte unter dem Metabug, der eigens dafür geschaffen wurde, verfolgen und den Teams mit Stabilitätstests weiterhelfen. Das PHP Overlay wird der Platz bleiben an dem das PHP Team das Gros ihrer Entwicklung und das Testen abwickelt. Im Overlay findest du mehr Packete als in Portage und neue Packete werden zuerst im Overlay getestet.

Gentoo Forum TOR Ablehnungs-Politik abgeschwächt

Wie bereits früher berichtet wurde TOR Benutzern der Zugang zu den Foren verweigert. Dank des Feedbacks der TOR Gemeinschaft an die Leiter der Forum Infrastruktur, hat Tom Knight die TOR Politik so geändert, dass der Lesezugriff jetzt erlaubt ist. Alle TOR Benutzer können die Foren jetzt wieder durchstreifen ohne ihre Einstellungen ändern zu müssen. TOR Benutzer die auch posten wollen, müssen jedoch das folgenden zu ihrer exit policy hinzufügen:

Befehlsauflistung 1.1: Reject Forums - TOR exit policy

ExitPolicy reject 140.211.166.170:80,reject 140.211.166.170:443

Wenn du eine Fehlermeldung bekommst während du einen Beitrag an die Foren schickst und du kein TOR Benutzer bist, dann schicke bitte ein Email, das die geblockte IP Adresse beinhaltet, an die Forum Administratoren.

2.  Entwickler der Woche

"Aight, I put on my robe and wizard hat." -- Mike Doty (KingTaco)


Abbildung 2.1: Mike Doty aka KingTaco

Fig. 1: kingtaco

Mike Doty, für die Meisten besser bekannt unter dem Namen KingTaco, ist strategischer Leiter des AMD64 Teams, Mitarbeiter für Entwickler Relations/Recruitment, dazu zeitweises Mitglied des Infrastrukturteams (für Torrents und als Bindeglied für zwei Hosting-Einrichtungen). In seinen eigenen Worten besteht seine Rolle in Gentoo darin, "das AMD64 Team langfristig mit Zielen zu versorgen und deren Anstrengungen in die Richtung, die am meisten gebraucht wird, zu leiten". Mikes Aktivitäten am Entwickler Relation Projekt umfassen die Verwaltung von neuen Entwickler-Accounts, Rekrutierung und als Richter im Devrel Gremium zu sitzen. Auch wirkt er als Vermittler für das Hosting, das von der Loyola University Chicago und Tavros Technology Services für Gentoo bereitgestellt wird.

Laut der PR-Abteilung ist Mikes größte Leistung bis heute das ArchTester Projekt, was als Experiment dazu startete, mehr Power-User in Kontakt mit Gentoo zu bringen. Es erlangte schnell größeres Öffenliches Interesse und brachte eine Menge neue Entwickler für das AMD64 Team ein.

"Glaubt es oder nicht, ich wurde von der Loyola University Chicago geworfen, weil ich ständig fehlte", sagte Mike, der nun als Berater für Tavros Technology Services arbeitet. Aber er hat seine Verbindungen zur Universität nicht vollständig abgebrochen, denn er arbeitet mit einem Forschungsgruppe von Loyola an der Erforschung von Cluster- und Grid-Computing. Mike experimentiert dort mit komplexen Topologien für Commodity Hardware, hauptsächlich ieee1394a ("Firewire") Verbindungen. Zur Zeit wird dies von einem 8-Knoten AMD64 Cluster und Cube-Topologie erledigt, aber in naher Zukunft wird es wohl auf 64 Knoten erweitert - natürlich nutzen alle Knoten Gentoo! "Außerhalb der Arbeit, Forschung und Gentoo, finde ich manchmal Zeit, um mit meinen Katzen zu spielen und South Park zu schauen."

Bevor er mit Gentoo in Kontakt kam, war Mike Programmierer und Admin für StrangeMUD, zur Zeit verbringt er seine Zeit hauptsächlich mit seiner Arbeit und Gentoo. Seine Hardware zu Hause braucht auch einiges an Aufmerksamkeit: ein AMD Athlon64 3000+ 1280MB RAM mit zwei Monitoren dienes hauptsächlich als Entwicklungs-PC, ein anderer AMD AthlonXP 1800+ 768MB RAM dient als File/Web/VoIP-Server und zusätzlich als Router. Dazu gibt es noch einen robusten alten Intel PII 350 256MB RAM (sein primärer Router), ein VIA C3/800 ITX 384MB RAM, der sein neuer Web/Email-Server werden soll und zwei Intel PIII 600 Laptops, einer zum Reisen, der Andere zum Testen für neue Distributionen. Mikes beliebtester Window Manager ist xfce4, ergänzend dazu seine Programmauswahl: Emacs, Firefox, Thunderbird, beep-media-player, xchat, xterm und gxine.

3.  Gehört in der Community

Webforen

Gentoo Events weltweit

In den Foren gibt es einen speziellen Platz im "Gentoo Chat", um dort Gentoo Events und Treffen zu organisieren. Es wird fortwährend geupdated, also wenn ihr einen Event habt, von dem die Community hören sollte, müsst ihr nur eine persönliche Nachricht an die Foren Moderatoren schicken.

gentoo-dev

x86 Arch Team

Was als Vorschlag x86 und amd64 unter einem Schlüsselwort zu vereinigen startete, entwickelte sich zu einer langen und hitzigen Debatte, welche von Chris White in einem separaten Thread zusammengefasst wurde. Daraus entwickelte sich jedoch ein anderer Vorschlag: ein x86 Arch Team zusammenstellen, welches sich auf Qualitätssicherung und x86-spezifische Probleme konzentrieren soll.

4.  Gentoo International

Japan: Gentoo nimmt an der OSC 2005 teil


Abbildung 4.1: Router, Firewall, Webserver: OpenBlockS (zu sehen am Gentoo Messestand)

Fig. 1: OpenBlockS

Die jährliche Open Source Conference in Tokio ist dieses Jahr für den 17. September geplant, und die Mitglieder der GentooJP Gruppe sind bereits mit der Organisation für die Präsentation einer kompletten 2005.1 Stage 3 Installation beschäftigt. Weiters steht auf dem Programm auch Gentoo auf Mini-Systemen, und zwar unter dem Motto "Actually, this runs Gentoo, too...". Hierbei stehen Geräte wie der OpenBlockS im Vordergrund, natürlich aber auch selbst zusammengeschraubte no-name x86 PCs. Neben Büchern, die zum Verkauf geboten werden, sollen auch einige CDs vom 2005.1 Release an die Besucher gehen. Wer also am 17. September zufällig in Tokio ist, sollte sich diese Veranstaltung nicht entgehen lassen...

5.  Gentoo in den Medien

Linux User & developer (September 2005)

In der aktuellen Ausgabe brachte das britische Magazin Linux User & Developer einen enthusiastischen Bericht über Genesi's Open Desktop Computer der mit einem vorinstallierten Gentoo Linux für PPC ausgeliefert wird (und über das Gentoo Händlerverzeichnis gekauft werden kann wobei 10 Prozent des Verkaufswertes an die Gentoo Foundation geht). Der Artikel bewertet die "leistungsstarke und kostengünstige PowerPC Workstation die direkt auf den Linux Markt abzielt" sehr hoch und nennt Gentoo und die wenigen anderen Linux/PPC Distributionen "robust und fast identisch zu deren Intel Geschwistern". Als einer der Nachteile unter den vielen Vorteilen wird in diesem Bericht die Tatsache das "PowerPC Linux im Bekanntheitsgrad weit hinter x86 Linux zurückliegt" genannt. Abschließend wird darauf verwiesen, dass - zumindest unter PPC Entwicklern - "man die Open Desktop Workstation kaum anders als perfekt bezeichnen kann." Das Magazin ist nur für Abonnenten, aber Genesi hat eine Nachdruckserlaubnis wodurch der Artikel von deren Webseite heruntergeladen werden kann.

6.  Tipps und Tricks

Suche nach Kernel Features

Wenn Sie im Kernel etwas nicht finden können, bietet sich die Nutzung der eingebauten minimalen Suchfunktion an, erreichbar über die "/" (slash) Taste. Einfach

Befehlsauflistung 6.1: make menuconfig

# make menuconfig Drücken Sie die slash Taste und geben Sie Ihren Suchbegriff ein

und probieren Sie es aus, am besten zuerst mit etwas einfachem wie DMA.

7.  Abgänge, Zugänge und Veränderungen

Abgänge

Die folgenden Entwickler haben kürzlich das Gentoo Team verlassen:

  • Niemand diese Woche

Zugänge

Die folgenden Entwickler haben sich kürzlich dem Gentoo Team angeschlossen:

  • Edgar Hucek (gimli) - Xbox
  • Stefaan De Roeck (stefaan) - OpenAFS filesystem
  • Marco Morales (soulse) - netmon herd

Veränderungen

Die folgenden Entwickler haben innerhalb des Gentoo Projektes kürzlich ihre Rolle verändert oder neue Verantwortlichkeiten angenommen:

  • Niemand diese Woche

8.  Gentoo Security

lm_sensors: Unsichere Erstellung von temporären Dateien

lm_sensors ist anfällig für 'Linking'-Attacken, wodurch einem lokalem User die Möglichkeit geboten wird, beliebige Dateien zu überschreiben.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

phpGroupWare: Mehrere Schwachstellen

phpGroupWare hat mehrere Schwachstellen, von der Preisgabe von Informationen bis hin zur beliebigen Befehlsausführung.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

phpWebSite: Beliebige Ausführung von Befehlen mittles XML-RPC und 'SQL Injection'

phpWebSite hat mehrere Schwachstellen, von der beliebigen Befehlsausführung bis hin zu 'SQL Injection'.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

pam_ldap: Umgehung der Authentisierung

pam_ldap enthält eine Schwachstelle, die einem entferten Angreifer die Möglichkeit bietet, Zugang zum System zu erlangen.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

MPlayer: Heapüberlauf in ad_pcm.c

Ein Heapüberlauf in MPlayer könnte zur Ausführung von beliebigem Code führen.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

Gnumeric: Heapüberlauf in der enthaltenen PCRE Bibliothek

Gnumeric ist anfällig für einen Heapüberlauf, wodurch womöglich beliebiger Code ausgeführt werden könnte.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

9.  Bugzilla

Zusammenfassung

Statistik

Die Gentoo Community verwendet Bugzilla (bugs.gentoo.org) um Bugs, Meldungen, Vorschläge und andere Kommunikationen mit dem Entwicklerteam zu protokollieren. Die Aktivitäten zwischen dem 28. August 2005 und 04. September 2005 resultieren in:

  • 753 neuen Bugs
  • 393 geschlossenen oder gelösten Bugs
  • 36 wiedergeöffneten Bugs

Von den 8169 zur Zeit offenen Bugs sind: 97 als 'blocker', 197 als 'critical' und 536 als 'major' markiert.

Rangliste geschlossene Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche die meisten Bugs geschlossen haben sind:

Rangliste neue Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche diese Woche die meisten neuen Bugs zugewiesen bekommen haben sind:

10.  GWN Feedback

Bitte schicken Sie uns Ihr Feedback an Feedback und helfen damit, den GWN besser zu machen.

11.  GWN Abonnenment Infos

Um den Gentoo Weekly Newsletter zu abonnieren, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gwn+subscribe@gentoo.org.

Um das Abonnement des Gentoo Weekly Newsletter zu kündigen, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gwn+unsubscribe@gentoo.org und nehmen als Absender diejenige Email-Adresse mit der Sie bestellt hatten.

12.  Andere Sprachen

Der Wöchentliche Gentoo Newsletter ist auch in folgenden Sprachen verfügbar:



Drucken

Seite aktualisiert 5. September 2005

Zusammenfassung: Der Gentoo Weekly Newsletter der Woche vom 5. September 2005.

Ulrich Plate
Bearbeiter

Aron Griffis
Autor

Stuart Herbert
Autor

Patrick Lauer
Autor

Curtis Napier
Autor

Markus Luisser
Übersetzer DE

Tobias Matzat
Übersetzer DE

Martin Ebner
Übersetzer DE

Daniel Gerholdt
Übersetzer DE

Matthias F. Brandstetter
Übersetzer DE

Thomas Raschbacher
Übersetzer DE

Tobias Hansen
Übersetzer DE

Dennis Nienhüser
Übersetzer DE

Donate to support our development efforts.

Copyright 2001-2014 Gentoo Foundation, Inc. Questions, Comments? Contact us.