Gentoo Logo

Gentoo Weekly Newsletter: 10. Juli 2006

Inhalt:

1.  Gentoo News

GNOME 2.14 ist stabil

Das Gentoo GNOME Team wurde aufgefordert GNOME 2.14.2 stabil zu markieren. Es handelt sich um eine Aktualisierung der derzeitigen stabilen Version 2.12 von GNOME. Wenn Sie am Fortschritt der Stabilisierung interessiert sind, verfolgen Sie bitte den Bug 139612.

Neues VDR Projekt

Das Gentoo Video Disk Recorder (VDR) Projekt existierte bereits einige Zeit als inoffizielles Projekt. Jetzt ist es ein offizielles Unterprojekt von desktop/video mit dem Programm VDR und ist vollständig in Gentoo integriert.

VDR ist eine Lösung um eine vollwertige Set-Top-Box (STB) für den digitalen Fernsehempfang (DVB) und Advanced Television Systems Committee (ATSC) aufzusetzen. Es ist jedoch nicht auf digitale Signale beschränkt. Mit dem analogtv-plugin kann es auch analoge TV-Karten auslesen.

VDR kann mit weiterer Funktionalität ausgestattet werden, wenn von der grossen Anzahl Plugins Gebrauch gemacht wird. Eine Liste kann im Plugins Abschnitt der linuxtv.org Seite oder im deutschen VDR Wiki (das deutsche Wiki ist aktueller) gefunden werden. Ungefähr 90 Plugins sind bereits als ebuilds verfügbar.

Unter den Plugins sind folgende Dinge vertreten:

  • Unterstützung für neue Eingabegeräte (analoge TV-Karteb, mit oder ohne Hardware MPEG-ENcoder)
  • Unterstützung für andere Ausgabeformate als die Hardware MPEG-Dekodierer von vollwertigen DVB-Karten (billige DXR3-Karten, softdevice, xine)
  • verschiedene Möglichkeiten der Anzeige des Fernsehprogramms der Kanäle
  • Videotext/Untertitel
  • Herunterladen von Wetterdaten aus dem Internet
  • vieles mehr

Das Gentoo VDR Projekt besteht aus:

  • Dem Hauptprogramm mit einem grossem Satz an Korrekuren, steuerbar über USE Parameter
  • Den Plugin ebuilds
  • Eine zugehörige eclass
  • Einem raffinieten Satz an Init-Skripten mit Erweiterungen für Plugins
  • Weitere relevante Pakete

2.  Entwickler der Woche

"I blame the pinecones." - Andrew Gaffney, aka agaffney


Abbildung 2.1: Andrew Gaffney, aka agaffney

Fig. 1: agaffney

Entwickler Andrew Gaffney, auch bekannt als agaffney, lebte gröstenteils in Missouri. Er lebt in der St. Louis area mit seiner Frau Angela, einer Vorschul Lehrerin, und deren Katze, Puddy, ein Sonnenbader.

Diese 22 Jahre alte Entwickler leitet eine, ein Mann, IT Abteilung für Creative Communications. Ein typischer Tab besteht aus Programmieren, Datenbank administrtion oder Netzwerk Administration und natürlich Technischer Support! Er erwähnt stolz dass er auf so ziemlich allem, was er anfasst Gentoo laufen hat.

Als wenn das Jonglieren von Arbeit, Gentoo und Eheleben nicht genug wäre, Andrew findet auch noch Zeit zum Schwimmen und Racquetball spielen .. oder zumindest etwas das ähnlich Racquetball ist. Sein tägliches surfen beinhaltet Seiten wie thedailywtf.com und penny-arcade.com. Was agaffney's Musik - Geschmack betrifft, sagt er dass er so ziemlich alles anhört.. solange er versteht was die singen / sagen. (Andrew hat gerade ein Live Nirvana Album angehört wenn wir ihn interviewt hatten.)

Andrew sagt, dass was er am meisten an der Gentoo Distribution mag ist dass Sie nicht in irgendeine Richtung gezwungen werden, und dass man es zu was immer man will machen kann. Er erinnert sich an seinen Start mit Gentoo, fast 2 Jahre her. Er hat seine Meinung gesagt wann immer jemand zugehört hat und andere genötigt seinen Code anzuschauen, bis Sie ihm endlich offiziellen Entwickler Status gegeben haben. Agaffney ist der Leiter des Installer Projektes und ist auch der x86 Release Koordinator für das bevorstehende 2006.1 Release. .. und bald wahrscheinlich mehr falls sich Release Engineering durchsetzen kann.

Welche Heim PCs hat er? Er startet den Morgen mit urxvt, openssh und amarok. Agaffney prahlt mit einer Sammlung von mehr als nur einigen Architekturen: ein HP C3600 (hppa), HP 715/75 (hppa), SGI Octane (mips), dual-processor G4 tower (ppc), 333MHz iMac (ppc), Netra t1125 (sparc), Athlon64 X2 4200+ w/2GB RAM (x86_64), und einige verschiedene x86 Maschinen. Seine Haupt arbeitsstation Kagome ist eine x86_64 Maschine. Sein Haupt - Server, eine Sparc Maschine genannt Ryoko, hat Apache, MySQL und Postfix laufen.

3.  Gehört in der Community

Forum

Gentoo Community Seiten

Gentoo Entwickler Thomas Cort stellt derzeit ein Verzeichnis von allen Gentoo Community Seiten zusammen. Er wünscht sich, dass ihn die Leute Kontaktieren, um ihm URLs zu geben, die er evtl. vergessen hat.

X.Org 7.1 immer noch "testing", aufgrund der Binären Treibern?

Forum Veteran R!tman fragt, ob der Grund, dass Xorg 7.1 auf den x86 und amd64 Architekturen nicht stabil gemacht worden ist, der ist, dass es Inkompatibilitäten mit den binären nVidia und ATI Treibern gibt. Er bezweifelt, ob dies richtig ist, weil es so aussieht, als ob Gentoo, auf Grund von Kommerzieller, Closed-Source Software zurückgehalten wird

4.  Veränderungen bei den Gentoo-Entwicklern

Abgänge

Die folgenden Entwickler haben kürzlich das Gentoo Team verlassen:

  • Jory Pratt (Anarchy)

Zugänge

Die folgenden Entwickler haben sich kürzlich dem Gentoo Team angeschlossen:

  • Niemand diese Woche

Veränderungen

Die folgenden Entwickler haben innerhalb des Gentoo Projektes kürzlich ihre Rolle verändert oder neue Verantwortlichkeiten angenommen:

  • Niemand diese Woche

5.  Gentoo Security

mpg123: Heapüberlauf

Ein Heapüberlauf in mpg123 wurde entdeckt, welcher die Ausführung von beliebigem Code ermöglichen könnte.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

FreeType: Mehrere Integerüberläufe

Mehrere entfernt ausnutzbare Pufferüberläufe wurden in Freetype entdeckt, wodurch beliebiger Code ausgeführt werden könnte.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

libTIFF: Mehrere Pufferüberläufe

libTIFF enthält Pufferüberläufe die in der beliebigem Codeausführung resultieren könnten.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

PostgreSQL: SQL-Injection

Ein Fehler im "multibyte character handling" erlaubt die Ausführung von beliebigen SQL-Anweisungen.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

SHOUTcast server: Mehrere Schwachstellen

Der SHOUTcast-Server ist anfällig für eine "file disclosure"-Schwachstelle und mehrere XSS-Schwachstellen.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

6.  Bugzilla

Zusammenfassung

Statistik

Die Gentoo Community verwendet Bugzilla ( bugs.gentoo.org) um Bugs, Meldungen, Vorschläge und andere Kommunikationen mit dem Entwicklerteam zu protokollieren. Die Aktivitäten zwischen dem 02. Juli 2006 und 09. Juli 2006 resultieren in:

  • 921 neuen Bugs
  • 454 geschlossenen oder gelösten Bugs
  • 25 wiedergeöffneten Bugs

Von den 10411 zur Zeit offenen Bugs sind 51 als 'blocker', 136 als 'critical' und 525 als 'major' markiert.

Rangliste geschlossene Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche die meisten Bugs geschlossen haben sind:

Rangliste neue Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche diese Woche die meisten neuen Bugs zugewiesen bekommen haben sind:

7.  GWN Feedback

Bitte schicken Sie uns Ihr Feedback an Feedback und helfen damit, den GWN besser zu machen.

8.  GWN Abonnenment-Infos

Um den Gentoo Weekly Newsletter zu abonnieren, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gwn-de+subscribe@gentoo.org.

Um das Abonnement des Gentoo Weekly Newsletter zu kündigen, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gwn-de+unsubscribe@gentoo.org und nehmen als Absender diejenige Email-Adresse mit der Sie bestellt hatten.

9.  Andere Sprachen

Der Gentoo Weekly Newsletter ist auch in folgenden Sprachen verfügbar:



Drucken

Seite aktualisiert 10. Juli 2006

Zusammenfassung: Der Gentoo Weekly Newsletter der Woche vom 10. Juli 2006.

Ulrich Plate
Editor

Chris Gianelloni
Author

Mark Kowarsky
Author

Chrissy Fullam
Author

Tobias Matzat
Übersetzer DE

Jan Werner
Übersetzer DE

Gilbert Assaf
Übersetzer DE

Thomas Raschbacher
Übersetzer DE

Denny Reeh
Übersetzer DE

Dennis Nienhüser
Übersetzer DE

Donate to support our development efforts.

Copyright 2001-2014 Gentoo Foundation, Inc. Questions, Comments? Contact us.