Gentoo Logo

Gentoo Weekly Newsletter: 17. Juli 2006

Inhalt:

1.  Gentoo News

Das VDR Projekt braucht Ihre Hilfe

Das Gentoo Video Disk Recorder (VDR) Projekt sucht nach Verstärkung für das Team. Wenn Sie interessiert sind und helfen möchten, kontaktieren Sie bitte Matthias Schwarzott.

2.  Entwickler der Woche

"The emperor told me it was my destiny." -Jason Wever, aka Weeve


Abbildung 2.1: Jason Wever, aka Weeve

Fig. 1: Weeve

Entwickler Jason Wever, auch bekannt als Weeve, wuchs in New York auf. Jetzt 27 Jahre alt, lebt er zur Zeit in Broomsfield, CO... für den Rest von uns: das ist in der Nähe von Denver.

Jason hat eine vielzahl unterschiedlicher Interessen. Er hat sich seinen Kindheitstraum erfüllt und ist ein Pirat geworden - 'riding the ebb and flow of packet tides, stealing from the rich and streaming to the poor' (reiten auf Paketen, von den reichen stehlen und zu den armen streamen). Weeve hat auch Spaß an mehr verbreiteten Dingen wie Lesen, Spazieren- gehen und Radfahren. Er hört gerne Punk, etwas Jazz, Ska oder Reggae und manchmal schreibt er und tritt selbst auf. Weeve sammelt düstere Punk, Jazz und klassik Schallplatten. Wir sind wahrscheinlich überrascht das er klassische Musik hört, aber er sagt, dass er täte dies um Dinge etwas zu verlangsamen und über die besseren Dinge des Lebens nachzudenken. Ja, das stimmt, dieser IRC - Clown hat eine ernste Seite. Er glaubt, dass Philosophie etwas ist, das erlebt und nicht erlernt werden sollte. Er genießt es andere Kulturen und deren Weltbild in Bezug auf inneren Frieden und Gelassenheit kennenzulernen.

Weeve hat einen interessanten Beruf als 'Security Engineer' für Avaya. Er testet Produkte auf ihre 'Einbruchssicherheit' hin und hilft den Einfluss von Sicherheitsmeldungen verschiedener Hersteller), wie RHE oder MS, auf Avaya Produkten zu untersuchen. Weeve hat natürlich Spaß an seiner Arbeit und sagt, dass "bezahlt werden um dinge zu beschädigen ist das beste!".

Weeve erinnert sich an seinen Start mit Linux... Er war ein Slackware Benutzer, da dieses keine Annahmen macht, was ein Benutzer machen will und nicht versucht, Dinge für den Benutzer zu machen. Aber er hat sich mit den verfügbaren Paketen etwas eingeschränkt gefühlt. Das war als ihn ein Freund zu Gentoo gebracht hat. Während er Gentoo auf einer SPARK Maschine verwendete, hat er Forum Posts beantworted, Bugs gemeldet und angefangen Seemant zu belästigen, bis er Ihn als offiziellen Entwickler angenommen hat. Als aktiver Entwickler für vier Jahre ist er auch 'Strategic Lead' für das SPARC Team, und ist kürzlich dem Infrastruktur-Team beigetreten.

Seine Heim - Maschinen betreffend, hat er einen x86-Server, welcher Apache, Samba, NFS, IMAP und spamassassin laufen hat. Er hat auch einen x86-Laptop und eine AMD64-Arbeitsstation. Wie zu erwarten ist, hat er auch eine Sammlung von SPARC-Maschinen, worunter sich auch 6 SPARC64-Testmaschinen (Ultar1, Ultar2, Ultra10, Ultra60, Blade 100 und Blade1000) befinden. Ausserdem hat er eine Sammlung von SPARC32-Maschinen. Die ersten Anwendungen welche er started, sind rxvt-unicode, gkrellm32, firefox, sylpheed-claws und/oder pine, screen, xmms und aumix.

3.  Gehört in der Community

Forum

dispatch-conf oder etc-update?

Welp, ein Arch Tester eröffnete eine Umfrage, welche Tools die Leute zum Verwalten ihrer Dateien unter CONFIG_PROTECT verwenden. etc-update scheint von den älteren Usern bevorzugt zu werden, weil es in den vorherigen Releases, das einzige Tool war, was dies konnte. dispatch-conf wird auf der anderen Seite von den neueren Usern bevorzugt, auch wenn es einige alte User gibt, die drauf schwören. Während fast 50% eines dieser beiden Bevorzugen, gibt es auch einige, die gar keins davon nehmen und statt desen Programme wie cfg-update benutzen um ihre Konfigurationsdateien zu verwalten.

Nazi Symbole

Eine Diskussion über die Nutzung von Nazi Symbolen flammte im Gentoo Forum auf. Viele verschiedene Ansichten werden von den Postern zum Ausdruck gebracht. Was denken Sie? Werden Sie ihre Ansichten in dem Thread los, eine freundliche Diskussion von den Betroffenen ist erwünscht.

planet.gentoo.org

Gentoo in der Welt

Verschiedene Veranstaltungen fanden in den letzten Wochen statt, inklusive der Gentoo UK Conference in London und dem Libre Software Meeting(LSM) in Frankreich. Verschiedene Leute, inklusive Damien Krotkine, Boris Fersing und Hanno Boeck besetzten die Gentoo Stände auf der LSM und verteilten kostenlose 2006.0 LiveCD's.

Daniel Drake berichten in seinem Blog über die Gentoo UK Conference. Über 65 Leute nahmen an der dritten Gentoo Conference teil und hörten sich Vorträge über Ainkaboot(ein startup in London, dass Gentoo basierte Cluster Lösungen anbietet), eine Einführung in die Release Vorgänge von Tim Yamin und "Wie Gentoo im Unternehmenssektor rockt" von Andrew Cowie an. Nach der Mittagspause präsentierte Daniel einige Anregungen, um die Mitarbeit der Community konstant hoch zu halten. Am Ende gab Bryan Østergaard eine kurze Einführung in das Gentoo Entwickler Projekt, besonders in die Rekrutierung und die Entlassung aus dem aktiven Dienst.


Abbildung 3.1: von links nach rechts: dertobi123 (HPPA), Kugelfang (AMD64), plasmaroo (IA64/genkernel) und kloeri (Alpha)

Fig. 1: Releng Meeting

LarryTheCow.com - Gentoo Community Portal

Thomas Cort fing an ein Verzeichnis von Gentoo Community Seiten aufzubauen, mit dem Ziel mehr Übersicht zu schaffen. larrythecow.com bietet derzeit nicht nur Links zu Community Seiten, sondern auch zu ihren gentoo.org Gegenstücken. Über 50 Seiten sind derzeit Vorhanden, bitte mailt weite Links an Tom.

Neue PHP Revisionen im Portage Baum

Die neuen PHP Versionen(dev-lang/php-4.4.2-r6 und dev-lang/php-5.1.4-r4) haben den Portage Baum vor einigen Tagen erreicht. Einige Änderungen sind diverse Bug und security fixes, aber das beste neue Feature ist das concurrentmodphp USE Flag, welches die Nutzung von mod_php4 und mod_php5 in der gleichen Apache Instanz erlaubt. Jede mod_php Version hat dann ihre eigenen mime.types und Konfiguration Direktiven. Obwohl das Feature als hochgradig Experimentell gilt, wurde es auf x86 getestet.

4.  Tipps und Tricks

Virtuelle Terminals wechseln

Das Wechseln des virtuellen Terminals ist in einer normalen Linuxinstallation durch eine recht einfache Tastenkombination bewerkstelligt. In X benutzt man Strg+Alt sowie die Funktionstaste des Terminals, zu dem man wechseln möchte. Zurück wechselt man ebenso einfach durch Drücken von Strg+Alt+F7. Außerhalb von X ist es ein Tastendruck weniger - Alt+F2.

Wie so oft in unixartigen Umgebungen kann man sein Ziel auf mehreren Wegen erreichen. Das ist auch hier der Fall. Das Ebuild sys-apps/kbd installiert ein chvt Programm, das mit Hilfe eines Kommandos das Terminal wechselt. Der einzige Parameter, der zum Aufruf benötigt wird, ist die Nummer des Terminals, zu dem man wechseln möchte.

Befehlsauflistung 4.1: Terminals mit Hilfe von chvt wechseln

# chvt 1

Unter X kann man dieses Kommando nur als root ausführen, andernfalls funktioniert es nicht. Außerhalb von X kann ein beliebiger Benutzer es ausführen. Als Workaround kann man app-admin/sudo einsetzen, um Benutzern die Verwendung von chvt innerhalb einer X11 Sitzung zu ermöglichen.

Befehlsauflistung 4.2: sudo Berechtigungen für chvt

$ echo "%users $HOSTNAME=/usr/bin/chvt" >> /etc/sudoers

Warnung: Führen Sie Änderungen an den sudo Berechtigungen nur dann durch, wenn Sie sich im Klaren sind, was die Änderungen bewirken - schließlich vergeben Sie root Berechtigungen zur Ausführung bestimmter Programme.

Weitere ScummVM Spiele

In einem früheren GWN Beitrag wurde ScummVM vorgestellt sowie 'Flight of Amazon Queen' als frei herunterladbares Programm. Ein Benutzer teilte uns mit, dass wir vergaßen, ein anderes Programm namens Beneath a Steel Sky zu erwähnen, das ebenfalls in Portage vorhanden ist.

Wenn Sie also nach einem weiteren klassischen point-and-click Adventure Game suchen, emergen Sie games-rpg/bass, fügen gegebenenfalls ihren Benutzer zur games Gruppe hinzu und rufen /usr/games/bin/bass auf.

5.  Veränderungen bei den Gentoo-Entwicklern

Abgänge

Die folgenden Entwickler haben kürzlich das Gentoo Team verlassen:

  • Fernando Serboncini (fserb)

Zugänge

Die folgenden Entwickler haben sich kürzlich dem Gentoo Team angeschlossen:

  • Yaari Yuval (yuval) Perl

Veränderungen

Die folgenden Entwickler haben innerhalb des Gentoo Projektes kürzlich ihre Rolle verändert oder neue Verantwortlichkeiten angenommen:

  • Karl Trygve Kalleberg (karltk) - als Java Projekt-Leader zurückgetreten
  • Joshua Nichols (nichoj) - gewählter Java Projekt-Leader

6.  Bugzilla

Zusammenfassung

Statistik

Die Gentoo Community verwendet Bugzilla ( bugs.gentoo.org) um Bugs, Meldungen, Vorschläge und andere Kommunikationen mit dem Entwicklerteam zu protokollieren. Die Aktivitäten zwischen dem 09. Juli 2006 und 16. Juli 2006 resultieren in:

  • 863 neuen Bugs
  • 418 geschlossenen oder gelösten Bugs
  • 24 wiedergeöffneten Bugs

Von den 10528 zur Zeit offenen Bugs sind 49 als 'blocker', 139 als 'critical' und 520 als 'major' markiert.

Rangliste geschlossene Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche die meisten Bugs geschlossen haben sind:

Rangliste neue Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche diese Woche die meisten neuen Bugs zugewiesen bekommen haben sind:

7.  GWN Feedback

Bitte schicken Sie uns Ihr Feedback an Feedback und helfen damit, den GWN besser zu machen.

8.  GWN Abonnenment-Infos

Um den Gentoo Weekly Newsletter zu abonnieren, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gwn-de+subscribe@gentoo.org.

Um das Abonnement des Gentoo Weekly Newsletter zu kündigen, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gwn-de+unsubscribe@gentoo.org und nehmen als Absender diejenige Email-Adresse mit der Sie bestellt hatten.

9.  Andere Sprachen

Der Gentoo Weekly Newsletter ist auch in folgenden Sprachen verfügbar:



Drucken

Seite aktualisiert 17. Juli 2006

Zusammenfassung: Der Gentoo Weekly Newsletter der Woche vom 17. Juli 2006.

Ulrich Plate
Editor

Chris Gianelloni
Author

Mark Kowarsky
Author

Tobias Scherbaum
Author

Steve Dibb
Author

Chrissy Fullam
Author

Tobias Matzat
Übersetzer DE

Jan Werner
Übersetzer DE

Gilbert Assaf
Übersetzer DE

Thomas Raschbacher
Übersetzer DE

Denny Reeh
Übersetzer DE

Dennis Nienhüser
Übersetzer DE

Donate to support our development efforts.

Copyright 2001-2014 Gentoo Foundation, Inc. Questions, Comments? Contact us.