Gentoo Logo

Gentoo Weekly Newsletter: 28. August 2006

Inhalt:

1.  Gentoo News

Gentoo Linux 2006.1 veröffentlicht

Das Gentoo Release Engineering Projekt ist stolz, die Veröffentlichung von Gentoo Linux 2006.1 bekanntzugeben. Der Code-Name ist "Project Mayhem". Das monatelange Leben in einer Existenz, die mit dem in Geheimorganisationen vergleichbar ist, mit Codewörtern und geheimen Abmachungen, in dem das Team acht einfache Regeln befolgte (die Erste ist: "Sprich nicht über 2006.1"), hat sich ausgezahlt.

Es war ein harter Weg. Das Team wurde an die Grenze der Geduld geführt, aber sie haben auch gelernt, dass mit genug Ausdauer die Welt verändert werden kann. Für das Team ist nun die Zeit gekommen, die fertige Arbeit zu feiern. Für Sie beginnt der Spaß, mit dem Release zu starten. Es bringt eine Menge an Verbesserungen am flexiblen und starken community-basierten Linux.

Einige Highlights des Releases sind die Unterstützung von AMD64, HPPA, x86, PowerPC und die 64-Bit PowerPC, erstellt mit der Version 4.1 der GNU Compiler Collection (GCC). AMD64, PowerPC und x86 sind mit der Version 2.4 der GNU C Bibliothek (glibc) ausgestattet. Alle Architecturen benutzen das baselayout 1.12.1, welches viele Verbesserungen bei den Startskripten mitbringt.

Alpha, x86 und AMD64 bringen ein neues Profil - Layout mit. Diese Architektur- Profile haben nun 'desktop' und 'server' Varianten, was es erlaubt, schneller und einfacher Anpassungen vorzunehmen.

Für weitere Informationen über das Release besuchen Sie bitte die Release Seite und die Presse - Veröffentlichung. Um eine Kopie von Gentoo Linux 2006.1 zu erhalten, benutzen Sie bitte unser Bouncer System oder laden es ber BitTorrent von unserem Tracker.

GCC 4.1.1 und glibc 2.4 'stable'

Wie bereits letzte Woche berichtet, für die x86 und der AMD64 Architektur wurde sys-devel/gcc-4.1.1 und sys-libs/glibc-2.4-r3 'stable' markiert, um mit dem 2006.1 Release gleichzuziehen. Die neue GCC und GNU C Bibliothek (glibc) Versionen sind ein wichtiger Schritt für Gentoo. Beginnend mit der glibc 2.4, wird die LinuxThreads Threading Bibliothek nicht länger in der Standartkonfiguration unterstützt. LinuxThreads wird durch NPTL oder der Native POSIX Thread Library ersetzt. Unterstützung für die alte Version von glibc mit LinuxThreads wird für x86 nach einer begrenzten Zeit entfernt.

Benutzer auf x86, die weiterhin LinuxThreads benutzen wollen, sollten auf das "no-nptl" Profil in default-linux umstellen, oder das hardened Profil benutzen.

Warnung: Die hardened Profile sind viel kleiner als das default-linux Profil, so dass Sie sich erst daran gewöhnen müssten. Das Umstellen auf ein hardened Profil erfordert das Setzen von viel mehr USE flags in make.conf, um die gleiche Funktionalität zu erhalten.

Befehlsauflistung 1.1: Wechseln zum no-nptl Profil

# cd /etc
# rm -f make.profile
# ln -sf ../usr/portage/profiles/default-linux/x86/no-nptl make.profile

Notiz: Es gibt auch ein 2.4 Profil.

Desweiteren steht die Aktualisierung der GNU Compiler Collection (GCC) auf die Version 4.1.1 für Gentoo an. Diese Aktualisierung erfordert einige Schritte, die im GCC Upgrading Guide zusammengefasst sind. Eine neue Version mit den Informationen für GCC 4.1.1 steht bereit.

Benutzer, die nicht auf GCC 4.1.1 aktualisieren möchten, müssen folgende Schritte gehen, um ihr System vor dem Update zu schützen.

Befehlsauflistung 1.2: Maskieren von GCC 4.1.1

# mkdir -p /etc/portage
# echo ">=sys-devel/gcc-4.0" >> /etc/portage/package.mask

Gentoo Sommercamps in Deutschland und Russland


Abbildung 1.1: Einige der Aktivitäten auf dem deutschen Gentoo Sommercamp

Fig. 1: activities

Zwei Gentoo Sommercamps wurden letztes Wochenende abgehalten, eines im Norden von Deutschland und eines in Russland. Nach dem großen Erfolg des letzten Sommercamps kamen diesmal 10 Leute aus ganz Deutschland und ein Besucher aus Griehcenland. Einige der Teilnehmer sind bereits ein paar Tage vor dem "offiziellen" Beginn des Camps eingetroffen. Während der Woche wurde eine Windenergieanlage besucht, eine Bootstour durchgeführt und durch das Watt gewandert.


Abbildung 1.2: Finde heraus, wer diese Leute im Watt sind...

Fig. 2: watt

Der Gentoo-Benutzer "gd", angereist aus Griechenland, nahm seine Chance wahr und besuchte die Camp-Teilnehmer während seiner Reise durch Deutschland. Obwohl das Wetter nicht so warm war wie erwartet, wurde trotzdem am Abend gegrillt, um den langen harten Tag (und die lange Nacht) abzuschliessen. Danke an das Mitglied des Organisationsteams Hilekoks für dessen Bereitstellung eines lokalen Repositories, um jedem die Möglichkeit zu geben, die ganze Nacht games-* Pakete zu "testen".

Ein kleiner Rückblick und einige Bilder werden demnächst auf der GSC 2006 Webseite abgelegt. Alle Teilnehmer sehen schon dem Treffen 2007 entgegen, diesmal vielleicht im Süden von Deutschland.

Gentoo Overlays Projekt stellt gemeinsamen Arbeitsplatz zur Verfügung

Das Gentoo Overlays Projekt hat zusammen mit anderen Projekten, wie Infrastruktur und User Relations, offiziell den Overlays Dienst freigegeben, um damit einen einzigen Ort für Entwicklung von Overlays für Gentoo zu haben. Stuart Herbert, der Gründer des Projektes, hofft das das Overlays Projekt benutzt wird, um mehr enge und positive Zusammenarbeit zwischen Entwicklern und anderen Mitgliedern der Gentoo Community entstehen zu lassen.

Diese Overlays sind eigene Sammlungen von zustäzlichen Paketen für Gentoo, welche unabhängig vom Hauptpaket-Baum gewartet und angeboten werden. Das erlaubt Nicht-Entwicklern den Schreibzugriff auf die Resource und erzeugt eine engere Zusammenarbeit von Entwickler und anderen Mitgliedern der Community. Benutzer, die dem von Freiwilligen getriebenen Gentoo Projekt, betreten wollen, können Erfahrungen beim Arbeiten an einem OpenSource-Projekt sammeln.

Für mehr Informarionen über das Gentoo Overlays Projekt besuchen Sie bitte die Projektseite und die Overlays Projekt Homepage.

2.  Gehört in der Community

planet.gentoo.org

Gentoo Treecleaners Status

Steve Dibb hat den Status des Treecleaners Projekts gepostet, welches derzeit noch in der Entwicklungsphase ist. Ein Tool (GPNL) welches Pakete herrausfiltert, die noch etwas Zuneigung brauchen und ungewartet sind, ist derzeit in der Mache. Der frühere Gentoo Entwickler Daniel Ahlberg hat sein Skript zur Verfügung gestellt, mit dem er diese Website erstellt hat, die den derzeitigen Stand der Pakete zeigt.

Die Zukunft von SELinux (oder wie wir die Weltherrschaft an uns reißen werden)

Joshua Brindle hat einen Artikel über die Zukunft von SELinux geschrieben, über Dinge die er gerne sehen würde und die nötigen Schritte, um SELinux ein Teil des Systems werden zu lassen und nicht nur ein Add-on.

3.  Gentoo in den Medien

Linux Journal (25. August)

Das Linux Journal veröffentlichte einen Artikel names "Do-It-Yourself Roboter mit Linux". Der Artikel befasst sich mit Michael Surrans Roboterklasse an der 'Greater Houlton Christian Academy' in Houlton, Maine. Die Roboter bestehen aus handelsüblichen Computerteilen und haben Gentoo Linux als Betriebssystem. Im Artikel beschreibt Michael drei verschiedene Roboter, die seine Klasse gebaut hat und gibt einen Einblick darin, wie Sie das zustande gebracht haben. Neben den Robotern ist die gesamte Schule auf Gentoo Linux umgestiegen.

4.  Veränderungen bei den Gentoo-Entwicklern

Abgänge

Die folgenden Entwickler haben kürzlich das Gentoo Team verlassen:

  • Niemand diese Woche

Zugänge

Die folgenden Entwickler haben sich kürzlich dem Gentoo Team angeschlossen:

  • Jorge Vicetto (jmbscicetto) Foren

Veränderungen

Die folgenden Entwickler haben innerhalb des Gentoo Projektes kürzlich ihre Rolle verändert oder neue Verantwortlichkeiten angenommen:

  • Niemand diese Woche

5.  Gentoo Security

Heimdal: Mehrere lokal möglichen Privilegienerweiterungen

Bestimmte Heimdal - Komponenten, ftpd und rcp, sind anfällig für eine lokale Privilegienerweiterung.

Für weitere Infos siehe die the GLSA Meldung

fbida: Beliebige Befehlsausführung

Das fbgs - Skript, das durch fbida bereitgestellt wird, erlaubt die Ausführung von beliebigem Code.

Für weitere Infos siehe die the GLSA Meldung

Heartbeat: Denial of Service

Heartbeat ist anfällig für einen 'Denial of Service', welcher durch einen entfernten Angreifer ohne Authentifizierung ausgelöst werden kann.

Für weitere Infos siehe die the GLSA Meldung

AlsaPlayer: Mehrere Pufferberläufe

AlsaPlayer ist anfällig für mehrere Pufferberläufe, wodurch womgölich beliebiger Code ausgeführt werden könnte.

Für weitere Infos siehe die the GLSA Meldung

6.  Bugzilla

Zusammenfassung

Statistik

Die Gentoo Community verwendet Bugzilla ( bugs.gentoo.org) um Bugs, Meldungen, Vorschläge und andere Kommunikationen mit dem Entwicklerteam zu protokollieren. Die Aktivitäten zwischen dem 21. August 2006 und 28. August 2006 resultieren in:

  • 714 neuen Bugs
  • 358 geschlossenen oder gelösten Bugs
  • 16 wiedergeöffneten Bugs

Von den 11012 zur Zeit offenen Bugs sind 42 als 'blocker', 129 als 'critical' und 526 als 'major' markiert.

Rangliste geschlossene Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche die meisten Bugs geschlossen haben sind:

Rangliste neue Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche diese Woche die meisten neuen Bugs zugewiesen bekommen haben sind:

7.  GWN Feedback

Bitte senden Sie uns Feedback und helfen Sie dabei mit, den GWN besser zu machen.

8.  GWN Abonnenment-Infos

Um den Gentoo Weekly Newsletter zu abonnieren, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gwn-de+subscribe@gentoo.org.

Um das Abonnement des Gentoo Weekly Newsletter zu kündigen, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gwn-de+unsubscribe@gentoo.org und nehmen als Absender diejenige Email-Adresse, mit der Sie bestellt hatten.

9.  Andere Sprachen

Der Gentoo Weekly Newsletter ist auch in folgenden Sprachen verfügbar:



Drucken

Seite aktualisiert 28. August 2006

Zusammenfassung: Der Gentoo Weekly Newsletter der Woche vom 28. August 2006.

Ulrich Plate
Editor

Tobias Scherbaum
Author

Christel Dahlskjaer
Author

Chris Gianelloni
Author

Tobias Matzat
Übersetzer DE

Jan Werner
Übersetzer DE

Gilbert Assaf
Übersetzer DE

Thomas Raschbacher
Übersetzer DE

Denny Reeh
Übersetzer DE

Dennis Nienhüser
Übersetzer DE

Donate to support our development efforts.

Copyright 2001-2014 Gentoo Foundation, Inc. Questions, Comments? Contact us.