Gentoo Logo

Gentoo Weekly Newsletter: 04. September 2006

Inhalt:

1.  Gentoo News

Entfernen von net-misc/bcm4400

Der Entwickler Daniel Drake schrieb, dass das net-misc/bcm4400 Paket im Portage veraltet sei und bald entfernt wird. Das Paket wurde überflüssig, weil dieser Treiber im Kernel enthalten ist. Benutzer, die das Paket benutzen, sollten den Treiber migrieren.

Entfernung von KDE 3.4

Carsten Lohrke vom Gentoo KDE Team möchte die Benutzer darüber informieren, dass die Version 3.4 von KDE in ein paar Tagen aus dem Portage entfernt wird. Die KDE Version 3.5 wurde bereits für jede Architektur stabil markiert und existiert Support dafür. Das KDE Team möchte nun die Version 3.4 entfernen um eine bessere Fokusierung auf die verbesserte Version 3.5 zu lenken. Die alte Version besitzt keinen Support mehr durch die KDE Community und beinhaltet einige Probleme, darunter auch die Inkompatibilität zum aktuellen X.Org.

Entfernung von media-video/nvidia-glx und media-video/nvidia-kernel

Wie die meisten Benutzer von den binären nVidia Treibern wissen, sind die Pakete media-video/nvidia-glx und media-video/nvidia-kernel veraltet und seit einiger Zeit von x11-drivers/nvidia-drivers und x11-drivers/nvidia-legacy-drivers ersetzt. Das nvidia-legacy-drivers Paket unterstützt nVidia Karten von den TNT bis zur GeForce 5 Reihe und einige GeForce 6 Karten. Das nvidia-drivers Paket unterstützt Karten von der GeForce 3 Reihe und höher. Die alten Pakete werden am 29. September entfernt. Die neuen Treiber unterstützen neue Hardware und sind für xorg-x11-7.1 getestet, während die alten Treiber keine Updates mehr erhalten haben.

Folgendes ist notwendig, um zu den neuen Treibern zu wechseln:

Befehlsauflistung 1.1: Wechseln zu x11-drivers/nvidia-drivers

(Das sollte in einer Shell außerhalb von X)
# emerge --unmerge media-video/nvidia-glx media-video/nvidia-kernel
# rmmod nvidia
(Um die "legacy" Treiber zu entfernen, ersetze nvidia-drivers)
# emerge media-video/nvidia-drivers
# modprobe nvidia

Beim nächsten Start/Neustart von X werden die neuen Treiber benutzt.

UK Linux Awards 2006 Nominierungen möglich

Das LinuxUser and Developer Magazine hat die Nominierung für die vierten jährlichen UK Linux Awards eröffnet. Sie können auf der Webseite für die diesjährigen Awards nominieren, wählen und Tische reservieren. Gentoo kann es kaum erwarten, dass die Gewinner gekürt werden und wünscht allen Nominierten viel Glück.

Free Linux Disk Projekt Spendenaktion

Das Free Linux Disk Projekt hat eine Spendenaktion gestartet, um Ausrüstung zu beschaffen und die Produktion von Linux Medien zu verbessern. Das Projekt verschickt Laufwerke an verschiedene Community-basierende Distributionen. Das Ziel ist es, 4500 Kanadische Dollar zu beschaffen, um ein rImage 2000i CD-Vervielfälltigungsgerät zu beschaffen und den derzeitigen Bedarf zu decken.

GWN sucht Autoren

Der Gentoo Weekly Newsletter sucht nach Autoren um in einigen Bereichen zu helfen, die in letzter Zeit etwas vernachlässigt wurden. Speziell werden Schreiber gesucht, die Zusammenfassungen der Maillinglisten gentoo-user und gentoo-dev in wöchtlichen Abständen aufschreiben. Eine gute Auffassungsgabe von geschriebenem Englisch ist Voraussetzung. Außerdem würden wir gern mehr Unterbereiche in "Tips and Tricks" anbieten. Wenn Sie also einen Tipp oder Trick im Umgang mit Gentoo haben, senden Sie ihn uns bitte und er wird in der nächsten Ausgabe des GWN veröffentlicht.

Wenn Sie interessiert sind und aushelfen möchten, schreiben Sie bitte eine Email an die Verantwortlichen des GWN an gwn-feedback@gentoo.org.

2.  Gentoo International

Australien: Freie-Software-Tag, Canberra

Am Freie-Software-Tag in Canberra, Australien (findet am 09. September statt), werden CLUG Mitglieder (darunter Gentoo Entwickler Daniel Black) Linux CDs verteilen, darunter auch Gentoo 2006.1 CDs. Sie werden Software demonstrieren, Informationen zu freier Software geben, auf die Legalitätsprobleme mit der australischen Softwarefreiheit aufmerksam machen, Informationen über lokale Unterstützergruppen und Hilfestellungen bei der Linuxinstallation geben.

3.  Gentoo in den Medien

DesktopLinux.com (29. August 2006)

Die Desktoplinux-Umfrage 2006 auf DesktopLinux.com, an der sich 15000 Linux-User beteiligten, ist beendet und ausgezählt. Gentoo belegte insgesamt den vierten Platz, was den Autor Steven J. Vaughan-Nichols überraschte. 9,6 Prozent der Benutzer ziehen demnach auf ihrem Desktopcomputer Gentoo anderen Linuxdistributionen vor.

Techgage (30. August 2006)

Rob Williams testet Gentoos neuestes Release, Gentoo Linux 2006.1, auf Herz und Nieren, und berichtet über die neuen Versionen des Gentoo Linux Installers sowie der Live-CD-Umgebung. Im weiteren Verlauf stellt Rob viele Verbesserungen heraus, die gegenüber dem 2006.0-Release vorgenommen wurden.

Software in Review (1. September 2006)

Jem Matzans Bericht über Gentoo Linux 2006.1 beginnt mit einem weiter gefassten Überblick über Gentoo Linux, bevor er das neue Release unter die Lupe nimmt. Nach seiner Einführung beleuchtet er einige der Neuerungen des 2006.1-Release, und nimmt dann eine Beispielinstallation vor. Er führt danach einige Punkte an, in denen er mit der Standardwahl der Installation nicht einverstanden ist und listet mehrere Gebiete auf, in denen der Installationsprozess seiner Meinung nach unausgereift ist. Den Artikel schließt er mit einer Liste von Verbesserungen, die vorgenommen werden sollten.

Internetnews.com (1. September 2006)

Der Artikel von Sean Michael Kerner auf Internetnews.com führt viele Veränderungen des neuen Release auf, und lässt außerdem Gentoos Christel Dahlskjaer kurz über das Release berichten.

4.  Veränderungen bei den Gentoo-Entwicklern

Abgänge

Die folgenden Entwickler haben kürzlich das Gentoo Team verlassen:

  • Niemand diese Woche

Zugänge

Die folgenden Entwickler haben sich kürzlich dem Gentoo Team angeschlossen:

  • Hubert Mercier (anigel) forums

Veränderungen

Die folgenden Entwickler haben innerhalb des Gentoo Projektes kürzlich ihre Rolle verändert oder neue Verantwortlichkeiten angenommen:

  • Bjarke Istrup Pedersen (GurliGebis) joined net-irc/java

5.  Gentoo Security

X.org und einige X.org Bibliotheken: Lokale Privilegienerweiterung

X.org, libX11, xdm, xf86dga, xinit, xload, xtrans und xterm sind wegen ungeprüfter setuid() Aufrufe anfällig für lokale Privilegienerweiterungen.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

Wireshark: Mehrere Schwachstellen

Wireshark ist anfällig für mehrere Sicherheitsprobleme, die zu einem 'Denial of Service' führen und/ oder die Ausführung von beliebigem Code erlauben könnten.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

Motor: Ausführung von beliebigem Code

Motor benutzt die anfällige ktools-Bibliothek, was die Ausführung von beliebigem Code erlauben könnte.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

PHP: Ausführung von beliebigem Code

PHP enthält eine Funktion, die, wenn sie benutzt wird, einem entferntem Angreifer erlaubt, beliebigen Code auszuführen.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

6.  Bugzilla

Zusammenfassung

Statistik

Die Gentoo Community verwendet Bugzilla ( bugs.gentoo.org) um Bugs, Meldungen, Vorschläge und andere Kommunikationen mit dem Entwicklerteam zu protokollieren. Die Aktivitäten zwischen dem 27. August 2006 und 03. September 2006 resultieren in:

  • 869 neuen Bugs
  • 462 geschlossenen oder gelösten Bugs
  • 26 wiedergeöffneten Bugs

Von den 11007 zur Zeit offenen Bugs sind 40 als 'blocker', 124 als 'critical' und 523 als 'major' markiert.

Rangliste geschlossene Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche die meisten Bugs geschlossen haben sind:

Rangliste neue Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche diese Woche die meisten neuen Bugs zugewiesen bekommen haben sind:

7.  GWN Feedback

Bitte senden Sie uns Feedback und helfen Sie dabei mit, den GWN besser zu machen.

8.  GWN Abonnenment-Infos

Um den Gentoo Weekly Newsletter zu abonnieren, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gwn-de+subscribe@gentoo.org.

Um das Abonnement des Gentoo Weekly Newsletter zu kündigen, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gwn-de+unsubscribe@gentoo.org und nehmen als Absender diejenige Email-Adresse, mit der Sie bestellt hatten.

9.  Andere Sprachen

Der Gentoo Weekly Newsletter ist auch in folgenden Sprachen verfügbar:



Drucken

Seite aktualisiert 4. September 2006

Zusammenfassung: Der Gentoo Weekly Newsletter der Woche vom 04. September 2006.

Ulrich Plate
Editor

Daniel Black
Author

Chris Gianelloni
Author

Tobias Matzat
Übersetzer DE

Jan Werner
Übersetzer DE

Gilbert Assaf
Übersetzer DE

Thomas Raschbacher
Übersetzer DE

Denny Reeh
Übersetzer DE

Dennis Nienhüser
Übersetzer DE

Donate to support our development efforts.

Copyright 2001-2014 Gentoo Foundation, Inc. Questions, Comments? Contact us.