Gentoo Logo

Gentoo Weekly Newsletter: 25. September 2006

Inhalt:

1.  Gentoo News

2006.1 LiveCD/LiveDVD Medien aktualisiert

Aufgrund verschiedener Probleme der Medien mit dem Installer, wurde eine Aktualisierung dieser Medien notwendig. Keine Pakete wurden verändert. Die Auffrischung erfolgte wegen einigen Problemen, speziell ein Fehler bei der netzwerklosen Installation. Auch die SPARC Universal InstallCD wurde erneuert, um ein Problem mit PAM zu lösen. Die x86 Minimal InstallCD wurde für die Arbeit von Maschinen <i686 verbessert. Folgende Medien wurden aktualisiert:

  • AMD64 LiveCD
  • SPARC Universal InstallCD
  • x86 LiveCD
  • x86 Minimal InstallCD

Die aktualisierten Medien sind bereits auf den Spiegelservern (in den 2006.1er Verzeichnissen) und haben die defekten Medien ersetzt. Wenn Sie keine netzwerklose Installation planen, müssen Sie keine neuen Medien herunterladen.

Notiz: Wir werden die neuen Medien auch auf dem Bittorrent Tracker aktualisieren. Ein Hinweis wird veröffentlicht, wenn es so weit ist.

2.  Gentoo in den Medien

LinuxDevices.com (14. September 2006)

Die NASA testet mehrere linux-basierende Roboter zur Erkundung von Planetenoberflächen in der Nähe von Meteoritenkratern in der Wüste von Arizona. Ein spezieller Roboter, 'The Scout', ist ein Fahrzeug, das lokal via Touchscreen und Tastatur gelenkt oder ferngesteuert werden kann. 'The Scout' wird von zwei Dell D400 Laptops mit Gentoo Linux betrieben.


Abbildung 2.1: Scout

Fig. 1: Scout

Open Source On-The-Air (15. September 2006)

Letzte Woche interviewte James Purser Gentoo Entwickler Mark Kowarsky für seine LA Update Radioshow über Open Source On-The-Air. Mark ist Teil des Foren und User Relations Teams und Sie können ihn unter mark_alec in den Foren und im IRC finden.

Das Interview began mit einer kurzen Vorstellung von Mark, seinen Erfahrungen und seine Arbeit mit Gentoo. James fragte dann nach der Gentoo Community in Australien und deren Entwicklung. Anschließend berichtete Mark von der gesamten Gentoo Community und antwortete auf Fragen bezüglich der immer stärker wahrnehmbaren Probleme, die Gentoos Wachstum mit sich bringt. James stellte auch Fragen über Gentoos Release-Kreislauf und wie die Community über Distributionsderivate denkt. Abschließend erzählte Mark noch etwas zu den Plänen Gentoos in Australien.

Sie können die komplette Show im ogg vorbis oder mp3 Format hören. Weitere Infos zu diesem Interview, inklusive der Abschrift und bearbeiteten Versionen des Interviews können Sie auf Mark's Blog lesen.

APC Magazine (22. September 2006)

Autor Ashton Mills schreibt über quellcode-basierende Distributionen. In seinem Artikel "Nutze die Quelle Luke?" spricht er im speziellen über seine Hassliebe zu Gentoo. Er berichtet über die positiven Erfahrungen bei der Arbeit mit Portage sowie über die einfache Möglichkeit sich seine eigene Arbeitsumgebung zusammenzustellen. Einige Beschwerden wie die langen Downloadzeiten, die massive Bandbreitennutzung und das Problem aller quellcode-basierenden Distributionen, die Tatsache, dass die Installation manchmal einfach "kaputt geht" (breaks), fehlen aber auch nicht.

3.  Tipps und Tricks

Benutzung von GNU screen

GNU Screen ist ein sehr nützlicher Fenstermanager für Textkonsolen insbesondere für Programmierer und Administratoren. Screen hat viele Einstellungsmöglichkeiten, doch man findet sich nicht allzu leicht durch die riesige Handbuchseite hindurch. Es folgen einige nützliche Optionen, die sich gut in der ~/.screenrc Datei machen.

Eine ziemlich nützliche Einstellmöglichkeit ersetzt die wichtigste Tastenkombination von Screen. Anstelle von 'ctrl-A' wird 'ctrl-O' benutzt. Das ist hilfreich, da viele Programme wie emacs, bash oder links ebenfalls die Tastenkombination 'ctrl-A' benutzen und es dadurch zu Konflikten kommt.

Trickreich ist auch das Setzen einer Überschrift auf die letzte Zeile. Sie zeigt die offenen Fenster mit ihrer Nummer und ihrem Titel an, das aktive wird in weiß auf blau hervorgehoben. Am rechten Rand finden sich zudem einige Statusinformationen.

Befehlsauflistung 3.1: ~/.screenrc Einstellungen

# Visuelle Benachrichtigung benutzen
vbell on
# ctrl-A durch ctrl-O ersetzen
escape ^Oo
# Einen größeren Scroll Buffer benutzen
defscrollback 5000
# Überschrift auf der letzten Zeile anzeigen
caption always "%{= kw}%-w%{= BW}%n %t%{-}%+w %-= @%H - %LD %d %LM - %c"

Hier ist ein kleiner Screenshot, der die Überschriftszeile in Aktion zeigt.


Abbildung 3.1: GNU Screen mit Überschriftszeile

Fig. 1: Screen

4.  Veränderungen bei den Gentoo-Entwicklern

Abgänge

Die folgenden Entwickler haben kürzlich das Gentoo Team verlassen:

  • Niemand diese Woche

Zugänge

Die folgenden Entwickler haben sich kürzlich dem Gentoo Team angeschlossen:

  • Niemand diese Woche

Veränderungen

Die folgenden Entwickler haben innerhalb des Gentoo Projektes kürzlich ihre Rolle verändert oder neue Verantwortlichkeiten angenommen:

  • Niemand diese Woche

5.  Gentoo Security

Mailman: Mehrere Schwachstellen

Mailman hat mehrere Schwachstellen, die in einem 'Denial Of Service', einer 'Log File Injection' oder 'XSS' enden können.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

gzip: Mehrere Schwachstellen

gzip hat mehrere Schwachstellen, darunter Pufferüberläufe und Endlosschleifen, wodurch beliebiger Code ausgeführt werden könnte.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

6.  Bugzilla

Zusammenfassung

Statistik

Die Gentoo Community verwendet Bugzilla ( bugs.gentoo.org) um Bugs, Meldungen, Vorschläge und andere Kommunikationen mit dem Entwicklerteam zu protokollieren. Die Aktivitäten zwischen dem 17. September 2006 und 24. September 2006 resultieren in:

  • 995 neuen Bugs
  • 473 geschlossenen oder gelösten Bugs
  • 41 wiedergeöffneten Bugs
  • 152 als NEEDINFO/WONTFIX/CANTFIX/INVALID/UPSTREAM geschlossener Bugs
  • 211 als Duplikate bezeichneten Bugs

Von den 11225 zur Zeit offenen Bugs sind 36 als 'blocker', 122 als 'critical' und 528 als 'major' markiert.

Rangliste geschlossene Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche die meisten Bugs geschlossen haben sind:

Rangliste neue Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche diese Woche die meisten neuen Bugs zugewiesen bekommen haben sind:

7.  GWN Feedback

Bitte senden Sie uns Feedback und helfen Sie dabei mit, den GWN besser zu machen.

8.  GWN Abonnenment-Infos

Um den Gentoo Weekly Newsletter zu abonnieren, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gwn-de+subscribe@gentoo.org.

Um das Abonnement des Gentoo Weekly Newsletter zu kündigen, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gwn-de+unsubscribe@gentoo.org und nehmen als Absender diejenige Email-Adresse, mit der Sie bestellt hatten.

9.  Andere Sprachen

Der Gentoo Weekly Newsletter ist auch in folgenden Sprachen verfügbar:



Drucken

Seite aktualisiert 25. September 2006

Zusammenfassung: Der Gentoo Weekly Newsletter der Woche vom 25. September 2006.

Ulrich Plate
Editor

Jorge Vicetto
Author

Damien Krotkine
Author

Chris Gianelloni
Author

Tobias Matzat
Übersetzer DE

Jan Werner
Übersetzer DE

Gilbert Assaf
Übersetzer DE

Thomas Raschbacher
Übersetzer DE

Denny Reeh
Übersetzer DE

Dennis Nienhüser
Übersetzer DE

Donate to support our development efforts.

Copyright 2001-2014 Gentoo Foundation, Inc. Questions, Comments? Contact us.