Gentoo Logo

Gentoo Weekly Newsletter: 23. Oktober 2006

Inhalt:

1.  Gentoo News

Gentoo Linux auf Sun Fire T1000/T2000 zertifiziert

Gentoo Linux 2006.1 für SPARC ist eine von nur zwei Linux Distributionen, die durch Sun für den Betrieb auf Sun Fire Serveren mit CoolThreads zertifiziert wurden. Diese Server benutzen den UltraSPARC T1 Prozessor. Sun hat mit dem Gentoo/SPARC Team zusammengearbeitet, um die Unterstützung ihrer neusten Server durch Gentoo Linux sicherzustellen. Vielen Dank an Sun für die Spende eines Sun Fire T2000 Server an die Foundation, welche für die weitere Entwicklung von Gentoo/SPARC genutzt wird.

2.  Gehört in der Community

forums.gentoo.org

Idee: Automatisches Fehler-Übertragungssystem

ThinkingInBinary hat eine Idee für ein automatisches Fehler-Übertragungssystem um Entwickler und Usern zu helfen gepostet. Der Client sammelt nach einem Crash Informationen und schickt Sie an die Entwickler. Mal abgesehen vom Informationen sammeln, könnte der Client auch eine Schritt für Schritt Anleitung geben, wenn der Fehler schon behoben wurde.

gentoo-user

Ich will Koptete loswerden!

Roy Wright konnte kopete-3.5.5-r1 nicht loswerden. Immer wenn er probiert hat es zu löschen, bestand portage darauf, es erneut zu installieren und verhinderte damit ein 'world' update. Als Workaround schlug Neil Bothwick folgendes vor:

Befehlsauflistung 2.1: Kopete zu package.provided hinzufügen:

# mkdir -p /etc/portage/profile
# echo "kde-base/kopete-3.5.5-r1" >>/etc/portage/profile/package.provided

Roy berichtet, dass das Problem danach beseitigt war, wunderte sich allerdings, was er da eigentlich getan hat. Der Benutzter bn erklärte Roy, dass er portage überzeugt hat, dass kopete installiert sei, obwohl das nicht der Fall ist. Haarm Geerts macht nochmal darauf aufmerksam, dass es sich hier bei nur um einen Workaround handelt und nicht um eine endgültige Lösung und das sein Problem ihn evtl. irgendwann nochmal heimsuchen wird.

xorg-server Update Problem

james probierte xorg-server-1.1.1-r1 zu emergen. Der Kompiliervorgang schlug mit einem "Cannot write to '/usr/share/X11/xkb/compiled'" fehl. /usr/share/X11/xkb/compiled war ein Symlink nach /var/lib/xkb eine nicht-existente Datei.

Alan McKinnon bemerkte, dass ein "equery belongs /var/lib/xkb" anzeigt, dass die Datei von xkbcomp installiert worden ist und schlug ein erneutes Kompilieren vor. James berichtet, dass der Fehler danach behoben war.

gentoo-dev

Globales USE Flag für vim syntax

Caleb Cushing schlug vor ein globales vim-syntax USE Flag hinzuzufügen, um einfacher vim syntax ebuilds handzuhaben. Zum Beispiel: Wenn das USE Flag gesetzt ist würde beim Installieren von x11-wm/fluxbox auch app-vim/fluxbox-syntax als Abhängigkeit installiert werden. Die Idee erntete eine positive Reaktion und Mike Kelly hat einen bug report geöffnet um den Prozess der Implementierung in den ca. 12 betroffenen Paketen zu verfolgen.

Support für i386

Mike Frysinger machte darauf aufmerksam, dass der i386 Architektur eine ungewisse Zukunft bevorsteht. Mit der glibc-2.6 soll TLS benötigt werden und i386 fehlen die nötigen Instruktionen um das zu unterstützen. Die Debatte dreht sich darum, was Gentoo als alternative Anbieten kann, wenn die Änderungen durchgeführt wird. Derzeit kann die glibc-2.5 weiter benutzt werden, sobald aber ein Exploit für glibc-2.5 auftauchen sollte, könnte dies das Ende von i386 bedeuten!

3.  Veränderungen bei den Gentoo-Entwicklern

Abgänge

Die folgenden Entwickler haben kürzlich das Gentoo Team verlassen:

  • Denis Dupeyron (calchan)

Zugänge

Die folgenden Entwickler haben sich kürzlich dem Gentoo Team angeschlossen:

  • Matti Bickel (mabi) PPC
  • Piotr Jaroszyński (peper) voip/mozilla
  • Jurek Bartuszek (jurek) dotnet

Veränderungen

Die folgenden Entwickler haben innerhalb des Gentoo Projektes kürzlich ihre Rolle verändert oder neue Verantwortlichkeiten angenommen:

  • Niemand diese Woche

4.  Gentoo Security

Seamonkey: Mehrere Schwachstellen

Das Seamonkey-Projekt berichtet von mehreren Sicherheitslücken in ihrer Anwendung.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

CAPI4Hylafax fax receiver: Ausführung von beliebigem Code

CAPI4Hylafax erlaubt entfernten Angreifern beliebige Kommandos auszuführen.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

Mozilla Network Security Service (NSS): RSA Signaturfälschung

NSS macht einen Fehler bei der Validierung von PKCS #1 v1.5 Signaturen.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

Python: Pufferüberlauf

Ein Pufferüberlauf in Python's "repr()"-Funktion kann dazu genutzt werden, einen 'Denial of Service' auszulösen und um womöglich beliebigen Code auszuführen.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

Cscope: Mehrere Pufferüberläufe

Cscope ist anfällig für mehrere Pufferüberläufe, die zur Ausführung von beliebegem Code genutzt werden könnten.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

libmusicbrainz: Mehrere Pufferüberläufe

Mehrere Pufferüberläufe wurden in libmusicbrainz entdeckt, welche zu einem 'Denial of Service' oder womöglich auch zur Ausführung von beliebigem Code genutzt werden könnten.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

5.  Anstehende Entfernung von Paketen

Dies ist eine Liste derjenigen Pakete, von denen angekündigt wurden, dass sie in Kürze aus dem Portage-Baum entfernt werden. Die Informationen darüber, welche Pakete genau entfernt werden sollen, stammen aus vielen Quellen, darunter das Treecleaner Projekt und auch viele Entwickler.

'Letzte Ölung':

Paket: Entfernungsdatum: Kontakt:
net-misc/klapjack 15. November 06 Alberto Suárez López
sys-devel/odinmp 16. November 06 Olivier Crete
www-apps/issue-tracker 19. November 06 Renat Lumpau
www-apps/back-end 19. November 06 Renat Lumpau
app-editors/xwpe 19. November 06 Alec Warner
dev-ruby/rudl 20. November 06 Diego Pettenò

6.  Bugzilla

Zusammenfassung

Statistik

Die Gentoo Community verwendet Bugzilla ( bugs.gentoo.org) um Bugs, Meldungen, Vorschläge und andere Kommunikationen mit dem Entwicklerteam zu protokollieren. Die Aktivitäten zwischen dem 15. Oktober 2006 und 22. Oktober 2006 resultieren in:

  • 901 neuen Bugs
  • 546 geschlossenen oder gelösten Bugs
  • 26 wiedergeöffneten Bugs
  • 159 als NEEDINFO/WONTFIX/CANTFIX/INVALID/UPSTREAM geschlossener Bugs
  • 167 als Duplikate bezeichneten Bugs

Von den 11121 zur Zeit offenen Bugs sind 33 als 'blocker', 116 als 'critical' und 494 als 'major' markiert.

Rangliste geschlossene Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche die meisten Bugs geschlossen haben sind:

Rangliste neue Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche diese Woche die meisten neuen Bugs zugewiesen bekommen haben sind:

7.  GWN Feedback

Bitte senden Sie uns Feedback und helfen Sie dabei mit, den GWN besser zu machen.

8.  GWN Abonnenment-Infos

Um den Gentoo Weekly Newsletter zu abonnieren, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gwn-de+subscribe@gentoo.org.

Um das Abonnement des Gentoo Weekly Newsletter zu kündigen, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gwn-de+unsubscribe@gentoo.org und nehmen als Absender diejenige Email-Adresse, mit der Sie bestellt hatten.

9.  Andere Sprachen

Der Gentoo Weekly Newsletter ist auch in folgenden Sprachen verfügbar:



Drucken

Seite aktualisiert 23. Oktober 2006

Zusammenfassung: Der Gentoo Weekly Newsletter der Woche vom 23. Oktober 2006.

Ulrich Plate
Editor

Chris Atkinson
Author

Josh Saddler
Author

Kyle Bishop
Author

Chris Gianelloni
Author

Tobias Matzat
Übersetzer DE

Jan Werner
Übersetzer DE

Gilbert Assaf
Übersetzer DE

Thomas Raschbacher
Übersetzer DE

Denny Reeh
Übersetzer DE

Dennis Nienhüser
Übersetzer DE

Donate to support our development efforts.

Copyright 2001-2014 Gentoo Foundation, Inc. Questions, Comments? Contact us.