Gentoo Logo

Gentoo Weekly Newsletter: 26. Februar 2007

Inhalt:

1.  Gentoo News

GWN sucht Hilfe

Die Mitglieder des GWN suchen Unterstützung beim Sammeln von Themen aus der Gentoo-Community und von außerhalb. Es wird gegenwärtig jemand gesucht, der Zusammenfassungen von Themen aus den Gentoo Mailinglisten, den Foren und dem Planet-Aggregator schreibt. Solche Texte sollten aus 50 bis 250 Wörtern bestehen und einen generellen Überblick über den Thread oder das Posting bringen. Zusätzlich wünscht sich das GWN Team auch Artikel über lokale Veranstaltungen, Erwähnungen von Gentoo in Online- und Printmedien und außerdem Tipps und Tricks für andere Benutzer.

Wenn Sie interessiert sind, ein regulärer Autor des GWN zu werden oder einfach nur einmalig etwas veröffentlichen wollen, kontaktieren Sie das GWN Team an gwn-feedback@gentoo.org.

2.  Gehört in der Community

gentoo-dev

Installationsort für doc Pakete

Gentoo Entwickler Ryan Hill fragt nach dem korrekten Weg, die Installation der Dokumentation von Paketen zu verwalten, da es derzeit einige Inkonsistenzen innerhalb des Baums gibt. Das Problem ist, dass wenn in dem Pfad der docs die Paketversion vorkommt, sind die Bookmarks nach einem Versionsupdate nicht mehr gültig. Zac Medico, ein Portage Entwickler antwortete, dass es seit Portage 2.1.2 eine neue Variable, DOC_SYMLINKS_DIR gibt, die dieses Problem behebt.

3.  Gentoo in den Medien

IT News Online (19. Februar 2007)

VIA Technologies Inc. hat angekündigt, dass Ainkaboot, ein in London ansässiges Unternehmen das Cluster-Server für Hochleistugsberechnungen (HPC) und unterbrechungsfreien Betrieb entwirft, die ersten 'ultra compact Octimod MPC7-1500' Cluster-Module basierend auf VIA EPIA EN15000 Mainboards ausliefert.

KlustOS, das von Ainkaboot bevorzugte Cluster-Betriebssystem, stellt den Backbone des Octimods zur Verfügung, mit diversen Werkzeugen, Management-Software und Umgebungen zur Parallelverarbeitung. Basierend auf Gentoo Linux, besteht KlustOS fast gänzlich uas Open Source Software und nutzt die Vorteile der Hardware wie etwa VIAs 'Padlock Security Engine'.

PRWeb (19. Februar 2007)

BitLeap's LeapServ® Backup und Recovery Netzwerkappliance und der Remote Backup Service sind Linux-basierend und vertrauen auf eine Reihe von Open Source Anwendungen.

Grundbaustein von LeapServ ist die Gentoo Linux Distribution. Tausende von Servern in entfernten Netzwerken werden gemanagt, während modifizierte Versionen der RDBMSs MySQL und PostgreSQL zum Speichern und Abfragen von abertausenden Einträgen von Userdaten genutzt werden. Schauen Sie sich BitLeaps Open Source Webseite an, um zu sehen, wie BitLeap Open Source i die Entwicklung integriert.

4.  Veränderungen bei den Gentoo-Entwicklern

Abgänge

Die folgenden Entwickler haben kürzlich das Gentoo Team verlassen:

  • Diego Pettenò (Flameeyes)

Zugänge

Die folgenden Entwickler haben sich kürzlich dem Gentoo Team angeschlossen:

  • Niemand diese Woche

Veränderungen

Die folgenden Entwickler haben innerhalb des Gentoo Projektes kürzlich ihre Rolle verändert oder neue Verantwortlichkeiten angenommen:

  • Xavier Neys (neysx) resigned from French Lead position
  • Camille Huot (cam) new French Lead Translator

5.  Gentoo Security

Nexuiz: Mehrere Schwachstellen

Zwei unabhängige Schwachstellen wurden in Nexuiz entdeckt, welche die entfernte Ausführung von beliebigem Code oder einen 'Denial of Service' erlauben könnten.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

UFO2000: Mehrere Schwachstellen

Mehrere Schwachstellen wurden in den Netzwerkkomponenten von UFO2000 entdeckt, was in der entfernten Ausführung von beliebigem Code resultieren könnte.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

6.  Veränderungen bei den Gentoo-Paketen

Dies ist eine Liste derjenigen Pakete, die zum Einen verschoben oder zum Portage-Baum hinzugefügt wurden und zum Anderen von denen angekündigt wurde, dass sie in Kürze aus dem Portage-Baum entfernt werden. Die Informationen darüber, welche Pakete genau entfernt werden sollen, stammen aus vielen Quellen, darunter das Treecleaner Projekt und auch viele Entwickler. Die meisten Pakete im Abschnitt 'Letzte Ölung' benötigen jedoch nur jemanden der sie pflegt und könnten eigentlich im Portage-Baum verbleiben.

Entfernungen:

Paket: Entfernungsdatum: Kontakt:
dev-lang/tolua 19. Februar 2007 Matti Bickel
dev-lang/lua-wrapper 20. Februar 2007 Matti Bickel
media-video/nvidia-freebsd 20. Februar 2007 Timothy Redaelli
net-firewall/firestorm 20. Februar 2007 Raúl Porcel
net-p2p/g2gui 20. Februar 2007 Raúl Porcel
net-p2p/bittorrent-stats 20. Februar 2007 Raúl Porcel
media-sound/amp 20. Februar 2007 Chris Gianelloni
app-emulation/winex 21. Februar 2007 Mike Frysinger
app-emulation/winex-cvs 21. Februar 2007 Mike Frysinger
app-antivirus/vlnx 22. Februar 2007 Timothy Redaelli
sys-apps/perfctr 25. Februar 2007 Robin H. Johnson

Hinzufügungen:

Paket: Hinzufügungssdatum: Kontakt:
sci-libs/ufconfig 19. Februar 2007 Sebastien Fabbro
sci-libs/amd 19. Februar 2007 Sebastien Fabbro
sci-libs/umfpack 19. Februar 2007 Sebastien Fabbro
games-action/astromenace-bin 19. Februar 2007 Michael Sterrett
dev-php5/php-gtk 20. Februar 2007 Anant Narayanan
sys-auth/thinkfinger 21. Februar 2007 Tony Vroon
games-puzzle/picpuz 21. Februar 2007 Michael Sterrett
net-irc/ii 22. Februar 2007 Raúl Porcel
x11-plugins/gkrellm-cpufreq 23. Februar 2007 Jim Ramsay
sci-libs/qfits 23. Februar 2007 Sebastien Fabbro
x11-plugins/gkrellm-timers 23. Februar 2007 Jim Ramsay
sci-libs/minuit 23. Februar 2007 Sebastien Fabbro
mail-filter/spamassassin-botnet 23. Februar 2007 Patrick McLean
games-sports/sturmbahnfahrer 23. Februar 2007 Michael Sterrett
sci-mathematics/wxmaxima 23. Februar 2007 Sebastien Fabbro
sci-visualization/hippodraw 23. Februar 2007 Sebastien Fabbro
x11-plugins/gkrellfire 23. Februar 2007 Jim Ramsay
x11-plugins/gkrellm-gkfreq 23. Februar 2007 Jim Ramsay
x11-plugins/gkrellm-bluez 23. Februar 2007 Jim Ramsay
dev-python/basemap-data 24. Februar 2007 Sebastien Fabbro
dev-python/basemap 24. Februar 2007 Sebastien Fabbro
dev-ruby/mime-types 24. Februar 2007 Hans de Graaff
dev-ruby/rflickr 24. Februar 2007 Hans de Graaff
games-fps/alienarena 25. Februar 2007 Tristan Heaven

'Letzte Ölung':

Paket: Entfernungsdatum: Kontakt:
app-portage/emool 18. März 2007 Simon Stelling
www-client/mozilla 19. März 2007 Raúl Porcel
www-client/mozilla-bin 19. März 2007 Raúl Porcel
media-plugins/banshee-official-plugins 21. März 2007 Luis Medinas
net-misc/ssh 23. März 2007 Gustavo Felisberto
x11-plugins/gkrellm-console 24. März 2007 Jim Ramsay
x11-plugins/gkrellm-logwatch 24. März 2007 Jim Ramsay
x11-plugins/gkrellmouse 24. März 2007 Jim Ramsay
x11-plugins/gkrellm-sensors 24. März 2007 Jim Ramsay
x11-plugins/gkrellmwho 24. März 2007 Jim Ramsay
app-misc/pyge 24. März 2007 Tiziano Müller
net-p2p/kenosis 24. März 2007 Mart Raudsepp
xfce-extra/xfce4-bglist-editor 24. März 2007 Samuli Suominen
xfce-extra/xfce4-modemlights 24. März 2007 Samuli Suominen
xfce-extra/xfce4-megahertz 24. März 2007 Samuli Suominen
xfce-extra/xfce4-panelmenu 24. März 2007 Samuli Suominen
xfce-extra/xfce4-websearch 24. März 2007 Samuli Suominen

7.  Bugzilla

Zusammenfassung

Statistik

Die Gentoo Community verwendet Bugzilla ( bugs.gentoo.org) um Bugs, Meldungen, Vorschläge und andere Kommunikationen mit dem Entwicklerteam zu protokollieren. Die Aktivitäten zwischen dem 18. Februar 2007 und 25. Februar 2007 resultieren in:

  • 584 neuen Bugs
  • 347 geschlossenen oder gelösten Bugs
  • 26 wiedergeöffneten Bugs
  • 132 als NEEDINFO/WONTFIX/CANTFIX/INVALID/UPSTREAM geschlossener Bugs
  • 106 als Duplikate bezeichneten Bugs

Von den 10429 zur Zeit offenen Bugs sind 17 als 'blocker', 115 als 'critical' und 422 als 'major' markiert.

Rangliste geschlossene Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche die meisten Bugs geschlossen haben sind:

Rangliste neue Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche diese Woche die meisten neuen Bugs zugewiesen bekommen haben sind:

8.  GWN Feedback

Der GWN lebt von Freiwilligen und Communitymitgliedern, die Ideen und Artikel beisteuern. Wenn Sie daran interessiert sind, Beiträge für den GWN zu schreiben, Feedback für den Artikel, den wir veröffentlicht haben zu bekommen oder einfach nur eine Idee oder einen Artikel haben, den Sie hier veröffentlicht sehen wollen, senden Sie bitte ihr Feedback zu uns und helfen Sie dabei mit, den GWN noch besser zu machen.

9.  GWN Abonnenment-Infos

Um den Gentoo Weekly Newsletter zu abonnieren, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gwn-de+subscribe@gentoo.org.

Um das Abonnement des Gentoo Weekly Newsletter zu kündigen, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gwn-de+unsubscribe@gentoo.org und nehmen als Absender diejenige Email-Adresse, mit der Sie bestellt hatten.

10.  Andere Sprachen

Der Gentoo Weekly Newsletter ist auch in folgenden Sprachen verfügbar:



Drucken

Seite aktualisiert 26. Februar 2007

Zusammenfassung: Der Gentoo Weekly Newsletter der Woche vom 26. Februar 2007.

Chris Gianelloni
Editor

Mark Kowarsky
Author

Donnie Berkholz
Author

Tobias Matzat
Übersetzer DE

Jan Werner
Übersetzer DE

Gilbert Assaf
Übersetzer DE

Thomas Raschbacher
Übersetzer DE

Denny Reeh
Übersetzer DE

Dennis Nienhüser
Übersetzer DE

Donate to support our development efforts.

Copyright 2001-2014 Gentoo Foundation, Inc. Questions, Comments? Contact us.