Gentoo Logo

Gentoo Weekly Newsletter: 10. September 2007

Inhalt:

1.  Gentoo News

Stimmabgabe für den Rat 2007

Das GWN-Team will noch mal alle Entwickler von Gentoo daran erinnern, dass noch sehr wenig Zeit zur Stimmabgabe verblieben ist. Dies ist noch bis zum 17. September 0000 UTC möglich. Für einige Entickler wird es das Mal sein. Lasst euch davon nicht abschrecken; Das Verfahren ist eher simpel. Verpasst nicht die Chance, macht, das eure Stimmer zählt!

Befehlsauflistung 1.1: Wie wird gewählt

$ ssh dev.gentoo.org
(Erstellt euren Stimmzettel)
$ votify --new council2007
(Bearbeitet euren Stimmzettel, indem ihr die Nomierten der Reihenfolge eurer Wahl nach aufschreibt)
$ ${EDITOR} .ballot-council2007
(Verifiziert den Stimmzettel)
$ votify --verify council2007
(Reicht den Stimmzettel ein)
$ votify --submit council2007

Notiz: Bitte bedenkt die Reihenfolge, eure erste Wahl oben, die Letze unten. Ihr könnt auch Nominierte in eine Reihe schreiben, wenn ihr euch nicht so recht entscheiden könnt. Alle diejenigen die ihr vergesst, werden automatisch am Ende eingefügt.

Versucht ihr euch nun daran zu erinnern, wen ihr wählen wolltet? Schaut nochmal nach den Wahlprogrammen oder den Interviews im GWN.

Die Gewinner des Screenshot-Wettbewerbs

Der Screenshot-Wettbewerb von Gentoo ist zu Ende gegangen und wir haben unsere Gewinner. Die Jury, die sich aus vier Gentoo-Entwicklern (Davide Italiano, Christian Faulhammer, Christoph Mende und Dawid Weglinski) zusammensetzte, hat sieben Gewinner aus 40 eingereichten Screenshots gewählt. Obwohl alle beeindruckend genug sind, um auf der Screenshots Seite gezeigt zu werden, gibt es dort nur die ersten drei Plätze zu sehen. Jedes Jurymitglied bewertete die Screenshots nach seinen eigenen Kriterien und vergab dann eine Zahl zwischen 1 und 10. Daraus wurden am Ende die Gewinner ermittelt. Diese wären:

  • Erster Platz und mit 36 Punkten gleichauf, sind Bartek Stalewski für seinen GNOME Screenshot, Mikolaj Klimek für seinen KDE Screenshot und Robert Gerus ebenso für seinen KDE Screenshot.
  • Den zweiten Platz teilen sich mit jeweils 35 Punkten Alexander Schumacher für seinen bezaubernden Gentoo Screenshot, und Massimiliano Morvillo für seinen KDE Screenshot.
  • Der dritte Platz wird nochmals geteilt und zwar mit jeweils 33 Punkten für Bartek Stalewski und seinem fluxbox Screenshot, der auch der einzige fluxbox-Screenshot unter den Gewinnern war, und für den User mit Nick namens 'Purple' für sein KDE.

Herzlichen Glückwunsch!

2.  Tipps und Tricks

Synergy

Das dieswöchige 'Tipps und Tricks' kümmert sich um eine Anwendung, für die die Zeit reif ist: Synergy. Dieses nützliche Programm ist eine Software KVM, die dem User die Möglichkeit bietet, eine Maus und eine Tastatur über mehrere Computer hinweg mit deren individuellen Monitoren zu nutzen. Synergy ist sogar plattform-unabhängig (mit 'Copy & Paste'!) zwischen Linux, OS X und Windows.

Das Setup von Synergy ist sehr einfach. Wählen Sie diejenige Maschine mit Maus und Tastatur aus, mit der Sie primär arbeiten. Diese wird dann ihr Server, die anderen ihre Clients sein.

Tipp: Wenn Sie synergyc (der Client) auf einer Mult-Monitor Maschine (Laptop mit externem Monitor zum Beispiel) starten wolen, brauchen Sie mehrere Instanzen von synergyc. Eine für das eigentliche Display, und dann für jedes weitere Display eine weitere Instanz, bei der Sie dann einen Namen jenseits von 0:0 für die Displays mitgeben.

Trick: Synergy nimmt den Hostnamen der Maschine an, wenn es sich mit einer Server-Instanz verbindet. Also hängen Sie für jedes Display jenseits von 0:0 eine Nummer an und geben dies dann an, wenn Sie sich mit dem Server verbinden. Benutzen Sie diese Syntax dann bei jedem Display und starten Sie synergc von jedem Diplay aus. Zwei Monitore, zwei Instanzen von synergc, eine mit 0:0 ohne einen spezifischen Namen und eine mit Namen auf 0:1.

Es folgt eine Beispielkonfiguration, welche beschreibt, wie man die Instanzen auf einer Maschine mit zwei Monitoren (die wir 'wlt' nennen werden), einem Server ('ws2' genannt) und einer weiteren Workstation ('ws1' genannt) startet. Beachten Sie bitte, dass bei Windows eine GUI zur Verfügung steht, während bei Linux und OS X eine simple Textdatei erstellt wird. Dies Textdatei ist im folgenden dargestellt.

Befehlsauflistung 2.1: Beispielkonfiguration

# Liste der Computer, auf denen Synergy laufen wird
section: screens
 wlt:
 wlt1:
 ws2:
 ws1:
end

# Für jedes System wird hier das Verhältnis zu den anderen Systemen spezifiziert
section: links
 ws2:
    left  = wlt
    right = ws1
 ws1:
    left  = ws2
 wlt:
    right = ws2
    left = wlt1
 wlt1:
    right = wlt
end

Normalerweise will Synergy im 'Hintergrund' laufen. Es löst sich vom Terminal und besitzt kein sichtbares Fenster mehr. Bis Sie sich ihrer Konfiguration sicher sind, sollten Sie Synergy jedoch mit der Option '-f' im Vordergrund starten.

Befehlsauflistung 2.2: Synergy starten

Auf dem Synergy Sserver:
$ synergys -f --config synergy.conf

Auf den Synergy Clients:
$ synergyc -f server-host-name

Notiz: Wenn synergys oder synergyc nicht in ihrer PATH-Variable, nutzen Sie zum Starten die komplette Pfadangabe.

Befehlsauflistung 2.3: Das System wlt mit zwei Monitoren wird wie folgt gestartet:

On wlt 0:0: $ synergyc -f ws2
On wlt 0:1: $ synergyc -n wlt1 -f ws2

Natürlich haben wir soeben nur an der Oberfläche gekratzt. Für weitere Infos schauen Sie bitte auf der Synergy Webseite nach.

3.  Veränderungen bei den Gentoo-Entwicklern

Abgänge

Die folgenden Entwickler haben kürzlich das Gentoo Team verlassen:

  • Niemand diese Woche.

Zugänge

Die folgenden Entwickler haben sich kürzlich dem Gentoo Team angeschlossen:

  • Niemand diese Woche

Veränderungen

Die folgenden Entwickler haben innerhalb des Gentoo Projektes kürzlich ihre Rolle verändert oder neue Verantwortlichkeiten angenommen:

  • Niemand diese Woche

4.  Gentoo Security

MIT Kerberos 5: Mehrere Schwachstellen

Gleich zwei Schwachstellen wurden in MITs Kerberos 5 entdeckt, welche einem entferntem nicht-authentifiziertem User die Möglichkeit geben könnten, beliebigen Code mit root-Privilegien ausführen zu können.

Für weitere Infos siehe die GLSA Meldung

5.  Veränderungen bei den Gentoo-Paketen

Dies ist eine Liste derjenigen Pakete, die zum Einen verschoben oder zum Portage-Baum hinzugefügt wurden und zum Anderen von denen angekündigt wurde, dass sie in Kürze aus dem Portage-Baum entfernt werden. Die Informationen darüber, welche Pakete genau entfernt werden sollen, stammen aus vielen Quellen, darunter das Treecleaner Projekt und auch viele Entwickler. Die meisten Pakete im Abschnitt 'Letzte Ölung' benötigen jedoch nur jemanden der sie pflegt und könnten eigentlich im Portage-Baum verbleiben.

Entfernungen:

Paket: Entfernungsdatum: Kontakt:
kde-misc/kxdocker 03. September 2007 Daniel Black
kde-misc/kxdocker-configurator 03. September 2007 Daniel Black
kde-misc/kxdocker-dcop 03. September 2007 Daniel Black
kde-misc/kxdocker-i18n 03. September 2007 Daniel Black
kde-misc/kxdocker-resources 03. September 2007 Daniel Black
kde-misc/kxdocker-trayiconlogger 03. September 2007 Daniel Black
net-firewall/fireflier 05. September 2007 Markus Ullmann
www-apache/mod_xslt 08. September 2007 Benedikt Boehm
dev-ruby/switchtower 09. September 2007 Hans de Graaff

Hinzufügungen:

Paket: Hinzufügungssdatum: Kontakt:
net-www/swfdec-mozilla 03. September 2007 Nguyen Thai Ngoc Duy
media-libs/swfdec 03. September 2007 Nguyen Thai Ngoc Duy
net-firewall/shorewall-shell 06. September 2007 Markus Ullmann
net-firewall/shorewall-common 06. September 2007 Markus Ullmann
sci-geosciences/josm 06. September 2007 Hanno Boeck
app-vim/tt2-syntax 06. September 2007 Ali Polatel
net-libs/libgssglue 06. September 2007 Mike Frysinger
sci-geosciences/gebabbel 06. September 2007 Hanno Boeck
sci-geosciences/josm-plugins 06. September 2007 Hanno Boeck
app-vim/nerdcommenter 07. September 2007 Ali Polatel
net-fs/mount-cifs 07. September 2007 Tiziano Müller
x11-drivers/xf86-video-xgi 08. September 2007 Donnie Berkholz
x11-libs/pixman 08. September 2007 Donnie Berkholz
www-apache/mod_whatkilledus 08. September 2007 Benedikt Boehm
www-apache/mod_backtrace 08. September 2007 Benedikt Boehm
www-apache/mod_wsgi 08. September 2007 Benedikt Boehm
www-apache/mod_authnz_external 08. September 2007 Benedikt Boehm
www-apache/mod_loadavg 08. September 2007 Benedikt Boehm
www-apache/mod_tidy 08. September 2007 Benedikt Boehm
www-apache/mod_cplusplus 08. September 2007 Benedikt Boehm
www-apache/mod_spin 08. September 2007 Benedikt Boehm
www-apache/mod_ap2_snmp 09. September 2007 Benedikt Boehm
dev-libs/libhome 09. September 2007 Benedikt Boehm
x11-drivers/xf86-video-amd 09. September 2007 Donnie Berkholz
x11-drivers/xf86-video-vermilion 09. September 2007 Donnie Berkholz
www-apache/mod_vhs 09. September 2007 Benedikt Boehm
www-apache/mod_dnssd 09. September 2007 Benedikt Boehm
www-apache/mod_evasive 09. September 2007 Benedikt Boehm
dev-util/portatosourceview 09. September 2007 Markus Ullmann
app-portage/portato 09. September 2007 Markus Ullmann

'Letzte Ölung':

Paket: Entfernungsdatum: Kontakt:
net-dialup/bpalogin 02. Oktober 2007 Stefan Schweizer
dev-python/logging 06. Oktober 2007 Ali Polatel
sys-auth/tfm-fingerprint 08. Oktober 2007 Mike Frysinger

6.  Bugzilla

Zusammenfassung

Statistik

Die Gentoo Community verwendet Bugzilla ( bugs.gentoo.org) um Bugs, Meldungen, Vorschläge und andere Kommunikationen mit dem Entwicklerteam zu protokollieren. Die Aktivitäten zwischen dem 02. September 2007 und 08. September 2007 resultieren in:

  • 428 neuen Bugs
  • 287 geschlossenen oder gelösten Bugs
  • 12 wiedergeöffneten Bugs
  • 99 als NEEDINFO/WONTFIX/CANTFIX/INVALID/UPSTREAM geschlossener Bugs
  • 88 als Duplikate bezeichneten Bugs

Von den 9769 zur Zeit offenen Bugs sind 10 als 'blocker', 104 als 'critical' und 341 als 'major' markiert.

Rangliste geschlossene Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche die meisten Bugs geschlossen haben sind:

Rangliste neue Bugs

Die Entwickler und Entwicklerteams welche diese Woche die meisten neuen Bugs zugewiesen bekommen haben sind:

7.  GWN Feedback

Der GWN lebt von Freiwilligen und Communitymitgliedern, die Ideen und Artikel beisteuern. Wenn Sie daran interessiert sind, Beiträge für den GWN zu schreiben, Feedback für den Artikel, den wir veröffentlicht haben zu bekommen oder einfach nur eine Idee oder einen Artikel haben, den Sie hier veröffentlicht sehen wollen, senden Sie bitte ihr Feedback zu uns und helfen Sie dabei mit, den GWN noch besser zu machen.

8.  GWN Abonnement-Infos

Um den Gentoo Weekly Newsletter zu abonnieren, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gwn-de+subscribe@gentoo.org.

Um das Abonnement des Gentoo Weekly Newsletter zu kündigen, senden Sie bitte eine leere Email an gentoo-gwn-de+unsubscribe@gentoo.org und nehmen als Absender diejenige Email-Adresse, mit der Sie bestellt hatten.

9.  Andere Sprachen

Der Gentoo Weekly Newsletter ist auch in folgenden Sprachen verfügbar:



Drucken

Seite aktualisiert 10. September 2007

Zusammenfassung: Der Gentoo Weekly Newsletter der Woche vom 10. September 2007.

Chris Gianelloni
Editor

Chrissy Fullam
Editor

Dawid Weglinski
Author

William Thomson
Author

Tobias Matzat
Übersetzer DE

Jan Werner
Übersetzer DE

Gilbert Assaf
Übersetzer DE

Thomas Raschbacher
Übersetzer DE

Denny Reeh
Übersetzer DE

Dennis Nienhüser
Übersetzer DE

Donate to support our development efforts.

Copyright 2001-2014 Gentoo Foundation, Inc. Questions, Comments? Contact us.